Russland 3

Auf die Idee, es einem guten Freund zu schenken, oder es etwa die Toilette herunterzuspülen, kam ich nicht – ich war auszubildender Materialist im zweiten Lehrjahr –, also musste es gegessen, getrunken und geraucht werden.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Russland 3

  1. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHH!!!!
    Oh,sorry, die Käfer; Du verstehst.

    Hier: Endlich mal -Literatur-!
    Daß ich einen wie Dich mal finde, Halleluja!
    Womöglich bin ich auch auf einem Auge blöd, wer weiss und hier schätten tausenderlei Gestalten through den Äther, die so gute Kurzgeschichten schreiben wie Du, mein Howard. (Ich nenn`Dich Howard, Howard. Okay?) Howard.
    Ein großes Lob von hier von mir nach da an Dich!
    Hau rein, Kruste. Und alles Gute von mir von hier nach da zu Dir.

  2. Dankedanke – man sitzt ja auch lang genug und brütet. Das Meisterstück, an dem ich aktuell sitze, werde ich dem Blog aber vermutlich vorenthalten müssen – damit möchte ich Geld verdienen. Es ist aber ohnehin schon zu lang für jeden Blog, ab 100 Seiten liest das keiner mehr am Monitor.
    Howard? Na hoffentlich aber nicht Carpendale, wenn schon Howard Hughes 😉
    Muss noch Milch kaufen-muss noch Milch kaufen-muss noch Milch kaufen-muss noch Milch kaufen…oh, ich habe gerade den Fichtenelch erfunden!

  3. Oh ja…. an so einem Meisterstück sitz`ich auch schon 2 Jahre… und an Drehbüchern, Theaterstücken… obwohl, eines ist fertig…
    Außerdem meine ich Howard S. T., Deinen Avatar da oben links, Du Bretzel! 😉
    Alles Gute, frohes Schaffen!
    Liebe Grüße von Literaturjunkie zu Literaturjunkie!
    Sven aus DA

  4. an so einem Meisterstück sitz`ich auch schon 2 Jahre

    An meinem sitz ich noch gar nicht so lange direkt, habe aber praktisch 15 Jahre dafür recherchiert, ohne es zu vorher zu merken. Und im Moment kotz‘ ich alles nur so aus, geht auch recht flott. Im Prinzip sind so 75/80 % fertig.

    Außerdem meine ich Howard S. T., Deinen Avatar da oben links, Du Bretzel!

    Du meinst Paul Kemp? Raoul Duke? Dr. Gonzo? DEN H. S. Thompson? Dieser „Howard“ hieß „Hunter“. Aber macht nix, er kann ja nicht im Grab routieren, bestenfalls flackern vielleicht noch ein paar Raketenteile.
    S. hier: http://bigpicture.typepad.com/writing/2005/08/when_the_going_.html

    Grüße von meinem altehrwürdigen Landsitz nach Darmstadt,

    DocTotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s