Von den Anfängen (2)

Gewisse Elemente, ich nenne sie mal F. und L., wünschten, ich möge Bilder meiner Wenigkeit zeigen, als ich noch richtig wenig war. Also klein, meine ich jetzt. Ich könnte natürlich sagen, ich sei nun überrascht, aber das wäre gelogen. Denn genau aus diesem Grunde, weil ich wusste, dass dieser Wunsch in meinem 35. Lebensjahr an mich herangetragen werden würde, hatte ich meine Eltern bereits als Kleinkind schriftlich gebeten, Photographien meiner selbst anzufertigen. Es sei ihnen, so die später an mich herangetragene Legende, damals allerdings unklar gewesen, was denn „diese Blogs“ seien, für die ich die Lichtbilder mit juristischen Mitteln einforderte.

Man sieht den Künstler mit seiner Mama im Ferienhaus seiner Großeltern im Westerwald. Es handelt sich übrigens um ein hilfreiches Bild für die Frage: Woran erkenne ich, dass mein Kind Archäologe werden möchte? Die Segelohren weisen bereits in diesem Alter auf die Luftbildarchäologie, die typischen Bauarbeiterklamotten sind unschwer zu erkennen und selbst die Maulwurfshände sprechen schon Bände.

39 Gedanken zu “Von den Anfängen (2)

          1. Vor 50 Jahren? Sag mal, was hast Du eigentlich in Mathe gehabt? Wenn ich damals schon ein bisschen gelebt habe und heute 35 bin, dann kann das doch höchstens … *fingerzuhilfenehm* … äh, fünf … *rechnerechne* … eins im Sinn … ach, egal: Es kann keine 50 Jahre her sein! So!

          2. Na toll, das war klar, ich oute mich als Idiot und dann muss da so ein Mathe-Crack daherkommen, wahrscheinlich noch ein Ab-i-tu-rent, der alles besser weiß! :>>

        1. Danke. Mir fällt übrigens inzwischen auf, dass ich mich wohl mit dem Ort irre. Diese Steinplatten hat es meiner Erinnerung nach nie am Ferienhaus meines Opas gegeben. Ich fürchte beinahe, das Bild ist docj auf Texel entstanden. Das werde ich noch mal recherchieren müssen.

          1. Tja, das ist mit den Erinnerungen nicht immer so einfach. In den Kindheitserinnerungen ist immer alles SO GROSS… und die Wege soooooo weeeeiiiit… und heute ist GROSS winzig und die Wege ein Katzensprung nah….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s