True Höllenengels must stick together!

Wie die meisten von Euch wissen, bin ich ein richtiger Draufgänger, ein regelrechter Schlagetot. Den meisten dürfte aber unbekannt sein, in welchem Alter ich damit begonnen habe. Ich kann Euch sagen: Sehr früh! So war es bereits kurz nach meiner Geburt mein innigster Wunsch, Mitglied jener gefürchteten Schlägerbande aus Kalifornien zu werden, die noch heute die zivilisierte Welt in Angst und Schrecken versetzt. Selbstverständlich war es mir zu läppisch, beispielsweise Mitglied des Pillepalle-Chapters von Oakland zu werden, nein, ich suche bekanntlich stets die besondere Herausforderung. Und als mir zu Segelohren kam, dass die westfriesischen Hells Angels, die zu der Zeit die Insel Texel auf brutalstmögliche Weise terrorisierten, besonders berüchtigt seien, suchte ich sie freilich so bald als möglich auf. Ich sage Euch – es sollte kein Zuckerschlecken werden! Weder für mich noch für die Jungs! Mit diesen Raufbrüdern muss man aber eben von Beginn an eine klare Sprache reden.

Doc in seiner Rockerkluft mit original Hells-Angels-Kutte und zünftig roten Engineer Boots. Die frisierte Engine hatte gut und gerne ihre 400 Pferdchen.

Es gelang mir natürlich mit Bravour und nahezu fehlerfrei, die extrem komplizierte Aufnahmeprüfung zu bestehen, deren Schwierigkeitsgrad bei diesem Chapter als legendär hoch galt. Nur zum Präsi hat es leider nie gereicht, das soll daran gelegen haben, dass ich damals noch Windeln trug. Na, sei es wie es sei, noch heute freuen sich die Jungs, wenn wir uns sehen. Und dann sagen sie immer: „Na Totte? Hasse die Windeln wieder voll?“

73 Gedanken zu “True Höllenengels must stick together!

  1. Wie süüüüüß….ein keiner „red head“…vorlachenaufembodenroll….
    selbstverständlich hätte ich damals auch grossen Respekt vor little red Totte gehabt.Das sieht schon scheisse gefährlich aus!

          1. Ach, hör gar nicht auf den
            *totte unter becher pack und mit drei bechern hin- und her schwippschwupp wie taschenspieler*
            Und meine Dame? Wo sind nun die Hummerhändchen? Becher 1, 2 oder 3?

          2. Gut, dann werde ich Mama fragen, ob ich mit Ihnen verreisen darf. Ist Ihnen übrigens aufgefallen, dass das Fräulein Hildegard wieder im Bloglande ist?

          3. *lilithbeiseitenehm* Vergnügen? Bist Du Dir sicher? Du weißt schon, dass Hildegard n büschen merkwürdig ist? Ich mein, denk mal dran, die versteht sich gut mit dem Doktor!

  2. Für was haben die Angels Münzeinwurfboxen auf ihren Rädern montiert?
    Wird der Kleine etwa verfolgt? Er schaut so leidig drein. Da er so niedlich ist und unter Welpenschutz steht werd ich dem übermütigen Rabauken mit meiner Rosi zur Hilfe kommen***

    1. Zu den Münzeinwurfsboxen darf ich nix sagen, dazu gibt es noch ein schwebendes Verfahren. Den Blick kann ich aber erklären: Der kommt nämlich vom Fahrtwind, was glaubst Du, was die Augen suppen, wenn man mit 350 Sachen durch die Dünen fegt?

          1. Ach nö…ich habs echt versucht, und in den tiefen dieses Blogs gekramt…aber irgendwann hatten meine Kids Hunger…und mein Chef wollte, dass ich wieder arbeiten gehe….. :>>

          2. naja…ausnahmsweise kann die Wirtschaft nix damit zutun haben…is wahrscheinlich irgendso ein Psychoscheiß, damit die Herrn und Damen Psychiater auch weiterhin was zu tun haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s