Nur mal so gefragt

Es heißt, ich sei neugierig. Und das stimmt in Teilen sogar. Deshalb würde ich gern mal wissen, wie manche von Euch zu dem jeweiligen Namen in Blog.de gekommen sind. Gut, wenige haben so wie ich direkt ihren Namen oder Spitznamen genommen (Angelika, Andi63, hyhnerbain bzw. als Anagramm: NeshVonk), bei einigen liegt der Grund für den Namen in Hobby, Vorlieben, Aussehen oder Herkunft (Theobromina, DieTaste, Sirena-del-Mar, Tentakel-Boy, gedichteblogger), bei anderen habe ich es auf dem Wege von PN bereits erfahren (MagicMuffin). Wie aber kommt man auf so verrückte Namen wie Lilith_1508, MisterPocket, castlewon, emmes, Die_Motte, inlimbo, uXnox, Opula oder – total exotisch – AlbertKnorr? Gehört SONOGARA womöglich eigentlich rückwärts gelesen?
Also los, Butter bei die Fische: Warum nennt Ihr Euch so, wie Ihr Euch hier nennt?
Wer hier nicht genannt ist, braucht nicht verzweifelt zu sein. Ich konnte nur nicht alle aufführen.

622 Gedanken zu “Nur mal so gefragt

  1. Verrückter Name??? Komm du mir nach Hause!
    Bei mir ist es ganz einfach, ich habe mich bei Charles Dickens bedient. Mr Pocket ist eine Figur aus Great Expectations (dt. Große Erwartungen).

    1. Oh, ich muss gestehen, dass ich diesen Text von Dickens noch nicht gelesen habe. Danke für die Auflösung. 🙂

      Nachtrag: Übrigens verschiebt Deine Antwort meine Frage nur: Warum ausgerechnet Mister Pocket? Was bedeutet er Dir? Du hättest Dich schließlich auch Mister Copperfield nennen können oder Mister Snagsby.

  2. Jaaaa, lieber Totte, Du weißt es natürlich als Schokoladist, aber die anderen auch? Manche denken nämlich, „Theobromina“ sei was theologisches oder so. Aber dass Theobromin der gute Stoff aus der Kakaobohne ist, der uns die Synapsen so schön anknipst, das muss ich schon noch manchmal ausführen… ;D

    1. Wobei es von der Bildung ja durchaus etwas Göttliches beinhaltet. Gilt Theobromin doch nicht nur historisch, sondern eben auch dem Namen nach als göttliche Speise. Was ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann. (So ein Mist, meine Faßbender & Rausch ist leer, das wird ein trübes Wochenende, nur Ritter Sport im Haus!)

      Haha, gerade lese ich bei Wikipedia, dass Theobromin auch „antitussive Wirkung“ hat. :))

      1. Ja, das mit dem „theo“ stimmt, aber ich halte (noch!) keine Gottesdienste ab, obwohl sich das Abendmahl dort bestimmt sehen lassen könnte. Ich schreib‘ jetzt übrigens nicht, was ich hier noch alles vorrätig habe, sonst tickst Du mir noch aus…! Haben bei Dir denn keine Dealer Läden geöffnet?

        Das „antitussiv“ kann ich voll bestätigen! Seit ich Schokolade in großen Mengen konsumiere, bin so untussig, wie man untussig nur sein kann. :>>

        1. Dazu müsste ich extra losfahren und dazu habe ich heute keine Lust – mir fehlt eben das Theobromin, um mich aufzuraffen. Übrigens hat mein in letzter Zeit bester Schokodealer in Kiel tatsächlich dichtgemacht. ICH BIN VERZWEIFELT! JETZT MUSS ICH AUCH NOCH MEINEN DEALER WECHSELN! UND DIE ANDEREN HABE DOCH KEINE DOMORI!!!

          1. Kannst Du nicht vielleicht ein Taxi nach Belgien oder so schicken, damit Dir der Fahrer dort Pralinchen holt? Und bis er wieder da ist, hast Du doch noch die Not-Ritter-Sport… 😉 Aber nicht wieder in den Arm stecken, die ist zum Einwerfen!

  3. Der Lilithmythos symbolisiert die Selbständigkeit der Frau und den (bereits biblischen) Versuch der Männer, diese mittels einer höheren Autorität zu unterdrücken. In der Psychologie stehen sich hier zwei scheinbar gegensätzliche Eigenschaften der Frauen gegenüber – Sinnlichkeit, Leidenschaft, Sexualität (Lilith) und Mütterlichkeit, Bescheidenheit, Folgsamkeit (Eva)…alles gesagt…danke schön Wiki!:>>

      1. Ergab sich aus oben genanntem und weil Lilith ganz einfach ein sehr schöner Name ist.

        ZORA???
        Totte…ZORA???
        Gerade DU solltest diesen Namen NIE wieder erwähnen…nicht solange es eine Taste gibt! :>>

          1. Sehr schönes Wetter…ich geh aber nicht spazieren,zu kalt.
            Zora steht jetzt bestimmt auf der Weide,umsorgt von ihrer Mutter…in Gedanken bei ihrem Vater…*ggg*

          2. Ja,mach mal…wusstest du eigentlich,daß schwarze Schafe,die ohne Vater aufwachsen MÜSSEN viel leichter frieren als Doktoren mit Piercings und schwarzen Hüten???

          3. Wer ist das? Warte, gab es nicht mal eine Bloggerin, die so hieß? Was aus der wohl geworden ist, das muss schon ewig her sein, dass ich von der etwas gelesen habe … :>>

          4. Ich hab den gestrigen Tag mit ihr verbracht,sozusagen…1000 Kommentare,lustig,albern…typische Tasteundlilithkommentare eben…schön wars…hach…:)

          5. Tatsächlich? Und? Wie geht es Ihr? Warum hat sie sich ewig nicht mehr in Blogland blicken lassen? Sie wird doch keinen Virus auf ihrem Rechner gehabt haben? Oder hat sie etwa eine siebenwöchige Fastenkur gemacht? Und viel wichtiger: Wo sind die 100 Kommentare, die sie mir schuldet?

          6. Gut gehts ihr,mal abgesehen davon,daß sie den verkackten Hühnerstall ausmisten musste.
            Von Virus weiss ich nix und von einer Fastenkur noch weniger.*g*
            Sie schuldet dir 100 Kommentare?
            Hast du sie mal darauf angesprochen?

          7. Wenn nicht, dann führen wir ihn jetzt hiermit offiziell ein. Welches Datum nehmen wir? Bitte nicht heute, ich habe keine Gummibärchen im Haus und könnte nicht anständig feiern!

          8. Au ja,au ja!!!
            Tolle Idee…Gummibärchentag…*hüpf und spring*

            Morgen???
            Ich besorg ne 400g Packung und fress sie alle auf einmal…bis ich einen Klumpen im Bauch hab…

          9. Ein Himbeer-Zitronencrème-Kuchen. Ich bin aber bebackt worden. Leider war die Crème so flüssig, dass wir ihn aufessen mussten, sonst hätte sie sich in der gesamten Küche verteilt.

          10. Muffy hat ein schönes Einsteinzitat gepostet.
            Da ging es ums wundern…nicht um Kuchen…ähm…ich sollte jetzt bügeln gehen.
            Zu viel gebloggt heute glaube ich fast.

          11. Verschwörung?*mit der flachen hand vor die stirn hau*

            DAS WIRDS SEIN!!!
            Das ich da nicht eher drauf gekommen bin,verdammte Hacke aber auch!
            Verschwörung…tztztz…

          12. *zweimal draufhau*
            Beweis:
            dijufcj4 r frfrebvemv üjre 4504ß3€€v€b

            iwedcoew poref7u40 cöl-..xpdejcpjf,,cije

            Herrlich blöd!
            Ich liebe unsere Blödheit!*kaputtlach*

          13. Meinst Du, das würde ihm entgehen? Der große Bloggott weiß ALLES! Wahrscheinlich beobachtet er mich schon dabei, wie ich Dir von ihm erzähle!

          14. …und den fände ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weitaus angenehmer als den ollen Bloggott!

            sach mal totte,kann es sein,daß wir sie nicht mehr alle haben?!

          15. Ich zumindest nicht, ich weiß aber nicht, wie es um Dich steht. Kannst Du noch drei Schritte geradeaus gehen, ohne auf die Nase zu fallen?

          16. Du meinst Hyhnerbain, nicht wahr? Hast Du gesehen, was die Sau mit mir gemacht hat? In aller Blogöffentlichkeit? Ich glaube fast, ich sollte mich ans Team wenden.

          17. Du meinst das Loch mit dem Kuli, das macht er aber nicht bei Mäggi, die würde ganz schön sauer! Aber in der Praxis habe ich das auch schon gesehen, so zwischen zwei Patienten. Meist verschwindet er dazu in der 2.

          18. Wer ist von Euch das Original? Und warum seh ich auf einmal doppelt? Was ist MIT MEINEN SMILIES? Hat jemand was dagegen?!?!?!?!?!?!?!? Wer spricht hier überhaupt?

          19. Oh, hallo Taste. Was machst Du denn hier? Sprichst Du mit meinen automatischen Tottes? Habe ich neulich erst konstruiert. Sind lustig, oder?

          20. WAS SOLL ICH DENN IN DEN SAUFHALLEN? ICH BIN SEIT WOCHEN TROCKEN, HABE NUR VORGESTERN EIN KLEINES GLÄSCHEN WEISSWEIN ZU MIR GENOMMEN!

          21. EIN ZICKENBREVIER AUS SACHSEN? SAG MAL, HAST DU ETWA SCHON WIEDER GETRUNKEN? WEISST DU WAS? ICH NEHME MAL DIE PETERSILIE AUS DEN OHREN!

          22. Natürlich egal. Meinetwegen kann Dein Laptop dem Weihnachtsmann gehören, was juckt es mich? Hauptsache, Du hast Möglich- und Gelegenheit zum Bloggen, das ist das Wichtigste.

          23. DU TRÄGST DEICHMANNS? AN EINEM SONNTAG? :)) TASTE, POCKET, MUFFY, KOMMT SCHNELL HER! GUCKT EUCH LILITH IN DEICHMANNS AN! SOWAS SEHT IHR NICHT ALLE TAGE!

          24. Erinner mich nicht an sowas. Ich müsste noch ein wenig putzen, drücke mich aber seit Stunden davor. Vermutlich nützt mir das Drücken aber nicht mehr lange.

          25. Es könnte ein Täuschungsmanöver sein, um Dich zu verwirren. Vielleicht stecken wir alle unter einer Decke. Schon mal daran gedacht? Aber ich verrate viel zu viel … :>>

          26. Kennst Du nicht das Lied aus Bockmayrs Geierwally? „Dudu!“ – „Jaja!“ – „Du, ich …“ – Daran musste ich eben denken. Eine sehr lustige Szene. :))

          27. Nein, nein, vergiss das alles, was ich geschrieben habe. Ich habe viel zu viel ver- was? Nein! Sie hat mich reingelegt! Au! Nicht in die Weichteile! Autsch! NEIN! NICHT AUF DIE HERDPLATTE! SEID IHR IRRE? WENN DER BOSS DAS ERFÄHRT! UAAAAAAAA! LILITH LAUF SCHNELL AUS DEM HAUS! SAG NIEMANDEM, WO DU HINGEHST! RAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHH!

          28. Zu spät, sie sind schon wieder weg. Durchs Fenster verschwunden. Ach, Du lieber Bloggott, wann werde ich wieder schmerzfrei sitzen können!

  4. Bevor ich „Die_Motte“ wurde lief ich als „Dummes_Huhn“ durch die virtuelle Welt. Das war echt super, weil jeder sofort gefragt hat warum man sich selbst als dumm bezeichnet.
    Und ich liebe meine Antwort darauf!
    *und nur weil ich dass so lange nicht mehr sagen konnte erwähne ich das hier überhaupt, obwohl ich ja schon lange nicht mehr so heiße 😉 *

    Wirklich schlaue Hühner würden sich nie selbst als schlau bezeichnen, wer aber erkennt, dass er dumm ist und auch dazu steht ist wirklich schlau. Dann ist die Behauptung dumm zu sein, obwohl es gar nicht stimmt allerdings dumm! :))
    Alles Klar?

    Der Nick ergab sich übrigens aus einer Rolle,
    die ich in einem Theaterstück gespielt hatte.
    Naja, aber als dann die Vogelgrippe aufkam,
    wollten mich immer alle wegsperren.
    Ausserdem gab es in einem Forum die dringende Notwendigkeit,
    die Persönlichkeit zu wechseln.

    Kommen wir also zur „Motte“:

    Wie in meinem Header beschrieben, neige ich dazu die ungewöhnlichsten Dinge/Menschen in mein Herz zu schließen
    und somit eine unerklärliche Anziehungskraft zu Ihnen zu verspüren. Dabei verbrenne ich mir recht häufig die Finger.
    Eben wie die Motten, die aus unerklärlichen Gründen ins Licht fliegen, und sich dabei die Flügel verbrennen.
    Dies und die Erkenntnis, dass wir doch eigentlich alle auf der Suche nach dem waren Licht sind, in dem wir zur absoluten Glücksseeligkeit verglimmen brachte mich zu diesem Namen.

    Die Tatsache, dass ich auch ein echter Nachtfalter bin,
    die frühen Stunden des Tages absolut nicht meins sind, passt.
    Und dann noch die Sache mit den Inneren Werten :))
    Von Aussen (für die Allgemeinheit) nicht gerade das Paradebeispiel für Schönheit, von Innen aber doch ein Schmetterling! ;D

    1. Das nenne ich mal eine Erklärung! Sehr einleuchtend. Danke dafür. Ich wünsche Dir aber, dass Du nicht richtig verbrennst, eine Welt ohne Nachtfalter wäre echt schade.
      Das dumme Huhn war aber nur in anderen Foren/Blogs? Oder bist Du hier vorher auch als solches aufgetreten?

          1. Genau und ab und an mal gepflegt
            unter einem Regenschauer wohlfühlen!

            wenn Du glaubst ich merke nicht, dass Du versuchst,
            mir weiterhin eine Motte hinter der Motte zu unterstellen,
            hast Du Dich aber geirrt! ;D

          2. Ja gut, eine Motte. Und die eine Motte putzt sich meist mit den Beinen, duscht aber manchmal im Regen. Außerdem trägt sie zwei Kontaktlinsen mit Fassettenschliff, weil einer Motte im Flug natürlich die Brille runterfallen würde. 😀

  5. Als ich mich vor nun neun Jahren das erste mal bei Wecu angemeldet habe, lag das Formular für die Juleica die Jugendleitercard, gerade vor mir.

    Wir sind aber in Deutschland also nahm ich Juleika.

    Lieben Gruß

    1. Aha, also quasi eine Bildung wie StraBa, FuZo und LuMa, über die ich mich erst neulich mit Taste ausgetauscht habe. Juleika klingt aber deutlich besser als die vorgenannten. 🙂

  6. Ich war eine zeit lang durch meine Schwester auf dem Elfentrip.
    Nicht diese Schwester,die hier im blog ist,sie will mit so´nem Kram nichts zu tun haben.Aber meine andere Schwester liebt Elfen und Feen.
    Da hatten wir oft Bilder und Bücher geguckt,alles was mit diesen Wesen zu tun hatte.
    Nun hatte ich mir selbst ein Elfenbuch gekauft,wo Kinder wie Elfen verkleidet wurden und als Fotomontage zusammengesetzt wurde,als wären es echte Elfen,eben total süß,ich mag ja kleine Kids.
    So,und da war ein so schönes Bild,wo eine kleine Elfe auf einem Ast saß und zum hellen runden Mond schaute.Da dachte ich mir,das bin ich,die Mondelfe.
    Nicht das ich dran glaube,wie meine Schwester,mir gefallen diese Phantasiebilder sehr.

    1. Deine Schwester glaubt daran? Interessant. Versteh mich nicht falsch, ich möchte mich darüber nicht lustig machen, mir ist nämlich bewusst, wie individuell jeder Einzelne Realität wahrnimmt. Das, was ich sehe, sehen andere nicht. Dafür sehe ich nicht, was andere sehen. Wer also an Elfen, fliegende Elefanten mit Punkten oder einen Gott glauben möchte, kann das meinetwegen gerne tun. Ich glaube an alle drei Sachen nicht, räume aber ein, dass sich das natürlich auch ändern kann – wenn ich es auch nicht hoffe, weil ich mit meinem persönlichen Weltbild zurzeit recht gut fahre.

      1. Sie ist auf dem absoluten Pfad der Esoterik. Während meine andere Schwester R_Maifayr8auch hier im blog),damit nichts zu tun haben will,weder dran glaubt noch sonst was.
        Ich bin die ältere von beiden,und so ein Zwischending,ich interessiere mich dafür,rede gern drüber,aber dennoch glaube ich nicht dran.Ich habe noch nie eine Elfe oder Fee gesehen.Wenn ich eine sehe,dann glaube ich dran.
        Meine Eso-Schwester sieht sie auch,und stellt immer ein Tellerchen mit Essen hin.Jetzt denk nicht,dass sie völlig bekloppt ist.Sie ist sonst ganz nett und hübsch.Mit ihr kann man auch über normale Sachen reden.
        Und wie gesagt,mir gefallen diese Bilder, weil man da so schön in Phantasiewelten abtauchen kann,weg von der „bösen“ Realität.;)

        1. Wie gesagt, ich bin nicht so borniert, darüber ein Urteil zu fällen. Dafür habe ich mich zu viel mit Isländern über Geister, Trolle und Elfen unterhalten. Da sollte Deine Schwester mal hinfahren, dort dürfte nämlich heute die größte Elfenpopulation Europas sein.

          1. Es ist schwer zu beschreiben. Einfach nur schön. Natürlich ist man an manchen Orten sehr einsam. Aber es ist eine andere Einsamkeit. Manchmal auf eine verstörende Art. Im Nordosten zum Beispiel habe ich mal für eine Mittagspause einfach irgendwo in der Wildnis angehalten, direkt an der Küste. Und als der Motor aus war, war da einfach kein Geräusch. Nichts. Nicht mal eine Möwe oder Seeschwalbe hat einen Ton von sich gegeben. Und auch vom Wasser war nichts zu hören. Das war schon unangenehm.

  7. Ha ! Mich aber vergessen ! tz tz tz
    Dabei war ich früher inkognitO unterwegs, habe dann aber auf inkognita *geschaltet* weil mir diese italienische Version der Unbekannten Dame und Schönen :>> irgendwie gefiel…
    Zu oft wurde ich schon gefragt, was dieser Name bedeutet, er würde nach ner Slipeinlage klingen…meine Antwort: yes ich bin die kleine Schwester von Tena Lady! Wie ich nu letztendlich darauf kam, janz einfach, Anonyme gibts doch eh genug…öhm ja

    1. Nein, nicht vergessen. Denn erstens wusste ich schon vorher, was der Name bedeutet, zweitens passt er zu Dir und drittens habe ich ja geschrieben, dass ich nicht alle hier aufführen kann. 🙂

      1. Oh ein Kompliment 🙂
        nein ich fühle mich auch net vergessen, ich mach schon auf mich aufmerksam lach*
        Doc…sach mal, was dachtest Du Dir eigentlich bei Deiner Namensgebung? Totte peil ich gerade noch…oder?*gg

        1. Totte ist leicht. Das ist der Spitzname, der aus meinem ersten Vornamen gebildet wird. In Schweden ist der Spitzname total üblich und es gab (gibt?) sogar ein Möbel bei einem großen skandinavischen Möbelhaus, das so heißt. Doc dagegen ist komplizierter. Das ist die angelsächische Abkürzung des akademischen Grades, der nach dem Magister folgt, zu Lateinisch: Doktor. Den Titel habe ich mir nämlich eigenhändig erschrieben und vor der Fakultät mündlich verteidigt. Seitdem (bzw. kurz danach, es dauert ja ein bisschen, bis die Ämter die Papiere ändern) steht das sogar in meinem Perso.

  8. Eigentlich müsste ich ja nichts sagen, weil ich mich so nenne wie ich heisse. Mein Name ist nämlich tatsächlich mein Name. Nun, ich identifiziere mich auch mit meinem Namen und es käme mir komisch vor, wenn ich auf einmal einen anderen Namen hätte.

      1. Nein. Wenn ich mir vorstelle, dass ich jetzt auf einmal als Suleika, Birne Helene oder Pinguxx hier herumlaufen würde, bekäme ich eine Identitätskrise. Es sei denn, es ist ein Nick der schon länger besteht. Den gäbe es. Aber dieser Nick ist schon wieder so persönlich und mit Erinnerungen behaftet, dass es von daher schon nicht geht.

        1. Birne Helene ist gut! :))
          Ich glaube, ich setze den Beitrag fort: „Welche Namen fallen Euch ein, die hier noch nicht vergeben sind?“ Ein User (oder Blog) Birne_Helene ist schon mal erste Wahl (und noch unbekannt)! Herrlich, hab Dank für die Inspiration!

  9. Nun ja, so ein Name wächst heran – nach und nach bildet er sich aus den unterschiedlichsten Elementen – zumindest war das in meinem Fall so. Als der Name entstand, war ich halbtags als Moped-Briefträger unterwegs und ein für diese Arbeit unnützbares Hirnarial war damit beschäftigt, diesen Klang auszuknobeln.

    Übrigens war damals gerade die Harry-Potter-Manie und ich durfte auch den Hauptheld mit Post beliefern – zumindest gab es einen Harald Töpfer in meinem Zustellgebiet. Du siehst, wie wichtig Namen bei einer derartigen Tätigkeit werden.

    Als der Name entstand wußte ich noch nichts von einer möglichen virtuellen Existenz, aber als ich in diese eintrat, da war der Name schon da. Ganz schön praktisch 🙂

    ARAGONOS? – nein, an den Herrn der Ringe habe ich wirklich nicht gedacht – auch nicht irgendwelche Versicherungen :-))

        1. Ich stehe zwar gerade etwas auf dem Schlauch und mir ist nicht wirklich klar, was eine Leerstreifen-Diskussion ist, aber die Medaille nehme ich natürlich mit Stolz entgegen! 😀

          1. Ein Leerstreifen entsteht, wenn sie die Subkommentare ins Seitliche verflüchtigen, sodass ohne das rechtzeitige Anklicken von ‚Zeige die Subkommentare‘ nur ein leerer Streifen zu sehen ist. Und diese sind bei diesem Beitrag wirklich enorm!

          2. Ach, das meinst Du. Ich weiß nicht, ob das hier mein Rekord ist, in ähnliche Sphären bin ich früher schon ab und zu vorgestoßen, aber ja, es stimmt, dort weht eine dünne Luft. 😀

  10. because an acquaintance „was now into blogging“ and invited me, and because I needed a name at the moment, and because there were hills all around and fog, and why wasn’t there a castle?, and won sounded like a good ending to the word…
    But why a pirate? What are you planning to loot?

    1. In the beginning I used a picture of my right eye. Then I changed to Johnny Depp in Terry Gilliam’s movie of Hunter Thompson’s „Fear and loathing in Las Vegas“. At some point I got the feeling to change the picture again. So I changed to the woodcut of captain Blackbeard which I was using as picture of my profile user account since a few years. I appreciate this picture especially since I was told at my first excavation to use my beard the same way as Blackbeard did: with gunpowder! 😀

          1. oh, and lemuriant stands for Lemurians, those left over from the destruction of their continent and now make their home inside Mt. Shasta (a touch of the esoteric there)

          2. I read a little bit on the Mt. Shasta at Wikipedia (the part of the entry on Lemuria). I did not know this story. Is there for You a special link to this story? Have You ever been at Mt. Shasta?

          3. It’s on my profile picture. Lived there for 15 years (raising the children). Lots of esoteric bookstores in town, crystals, soul journey practitioners, etc. I like the place for all its cookiness

          4. (actually you already have enough comments on this post 🙂 but)
            yes, hilarious, but a nice mix. The area tends to the super-patriotic, super-religious, humorless Republican crowd. The Berkeley-type hippie influence, together with mountain climbers, serious out-of-state hikers, and the breathtaking scenery made the place at least bearable. I miss it.

  11. Aaaalso – ich war jung – und wir waren nicht die reichsten – also meine Eltern meine ich – und du weißt ja wie das ist – Buchstaben kaufen kann man nur, wenn man auch Kohle hat… Wir heizten aber schon mit Gas – also nix Kohle – da kannst du dir dann auch keine teuren Vokale nehmen – blieben also nur die Konsonanten – und daraus lässt sich dann natürlich nicht mehr allzuviel machen 😦

    lg
    albert
    (dessen Eltern nur 3 Selbstlaute für ihn kaufen konnten *aufdietränendrüsedrück)

      1. Ach, du bist eh da – wollte dich gerade anskypen – dein Typ ist gefragt bei Bluni Orange – wenn du noch munter bist, dann bitte kurz mal bei mir melden 😉

        danke
        lg
        albert
        (der wohl noch länger auf ist…)

  12. Bei mir ist es die gebräuchlichste Abkürzung meines Vornamens sowie mein Geburtsjahr. Mein zweithäufigster „Kosename“ ist mein Nachname Kasper. So hätte ich mich hier auch nennen können, aber da ich Andi öfter höre, bin ich automatisch auch bei Andi gelandet.

  13. Du lieber Himmel, ich bin aber spät dran … hab den Eintrag jetzt erst entdeckt, aber vielleicht interessiert es dich ja immernoch …

    also Ormuz ist der Name einer Romanfigur

    Buch : der Bardenstein (noch nicht erhätlich)
    Autor : Stephan M. Rother
    Figur : Hexe

    Erklärung : Hexe ist mein Spitzname seit ich denken kann und Stephan hat viele meiner Charaktereigenschaften dieser Figur namens Ormuz verliehen –
    und da ich nunmal schon Vorlage für die Figur war, habe ich mir den Namen eben gewissermaßen angeeeignet 🙂

  14. Hach, bin nur durch Zufall hier gelandet und auch viel zu spät.
    Aber da du ja neugierig bist, verrate ich es dir auch gerne.
    Bis 2004 hatte ich meinen richtigen Namenm Britta, aber seit ich im Rolli sitze nur noch Nicks wie den jetzigen oder eben auch „Madam Rolline“ und „Rollinchen“. Kommt drauf an wie ich grade drauf war, wenn ich mich angemeldet habe…

    1. „Zufall“ zu schreiben, war jetzt ganz schlecht, das verrät mir, dass Du hier nicht regelmäßig liest und das kommt einem Sakrileg gleich, dass der Bloggott Dir nur gegen ein gebührendes Opfer vergessen wird. *ggg*

      So, jetzt mal im Ernst, das kann ich nämlich auch. Das ist wirklich ein harter Einschnitt im Leben, auf ein Hilfsmittel wie einen Rolli angewiesen zu sein, auch wenn ich das zum Glück nicht aus eigener Erfahrung, sondern lediglich von Bekannten weiß. Insofern wundert es kaum, dass der Rolli so ein wichtiges Attribut für Dich geworden ist. Darf ich fragen, wie es dazu kam? Oder ist das zu persönlich?

        1. Öhm, viel heilige Schriften über den Bloggott gibt es auch noch nicht. In irgendwelchen Kommentaren hat sein Prophet, nennen wir ihn mal Doc T., Teile aus dessen Religion vorgestellt …

          Dafür war Dein Text umso ausführlicher und erinnert daran, wie unwägbar das Leben doch ist. Ich habe zwar für mich persönlich nichts Annäherndes erlebt, weiß aber von klein auf, wie schnell das Leben kippen kann.

          1. Na ja, dann habe ich ja nicht all zuviel verpasst…

            das Leben kann zwar schnell kippen, aber mit viel Kraft kann es auch wieder schön werden.

          2. Das ja, aber ich habe gelernt, dass man sich auch manchmal eingestehen muss, dass es kurzzeitig gekippt ist. Es nützt nichts, das Schlechte auszublenden, irgendwann holt es einen immer ein. Leider.

          3. Natürlich. Aber ich gehöre eher zu den Pessimisten, so sehr ich auch versuche, das abzustellen. Leider bekommt man auf die Warums im Leben ja auch viel zu selten eine Antwort.

          4. Eigentlich bekommt man auf das Warum nie die richtige Antwort.
            Eigentlich bin ich weder pessimistisch noch optimistisch, aber wenn ich mich vor irgendwas fürchtete oder mich nicht traute, dann war ich eher ein „Augen zu und durch“ Mensch. Vielleicht hilft mir das ja heute noch ganz gut.

          5. Im letzten Woody-Allen-Film erklärt Woody auf die Frage, ob er einer der Menschen sei, die sagen: „Das Glas ist halbleer“, dass er zu den Menschen gehöre, die sagen, das Glas sei halbvoll – halbvoll Gift. Das trifft mich wohl auch ganz gut. Das meiste negativ sehen, aber zu versuchen, darüber zu lachen. Klappt nicht immer, aber wenn, dann hilft es ungemein. Das Augen-zu-und-durch-Prinzip kenn ich aber in bestimmten Situationen auch. Dann werde ich zum Terrier und Verluste sind mir egal.

          6. Verluste für mich selber sind mir auch egal, aber wenn andere dadurch mit rein gezogen werden, dann würde ich es auch nicht so machen.

            uuups, hatte ich dir eigentlich schon erklärt, wie ich auf meinen Namen gekommen bin *gg*

          7. Genau, ich meinte auch eigene Verluste. Natürlich hattest Du mir den Namen erklärt, gleich zu Anfang. Jetzt weiß Du übrigens auch, wie es hier zu über 600 Kommentaren kommt – man quatscht sich einfach fest. *ggg*

          8. Ich finds witzig, und wenn der Blogautor nichts dagegen hat, dann gehts doch auch gut. Bis jetzt habe ich auch noch niemanden erlebt, der was dagegen hate. Na und dieses ist ja dein Blog… 😀

  15. Spät aber dennoch: zum einen hieß der Chronist Karls des großen so und ich wollte ja schon immer Schriftsteller werden, zum anderen mußte nur ein Buchstabe vom richtigen Namen entfernt werden; benutzen tue ich dieses „Pseuddonym“ schon seit der Zeit, als ich noch einen Templer auf Mittelaltermärkten & im Reenactment darstellte :wave:

    1. Spät ist gut, ich wusste erst gar nicht mehr, um welchen Eintrag es sich handelt, als ich den Kommentar im Thunderbird gesehen habe. Aber zum Glück fiel es mir dann doch noch ein, bevor ich es hier gelesen habe. Ja, vielen Dank für die Auflösung. 🙂

  16. Also ..ich nenne mich Scott Conners weil..nun ja..eigentlich würd eich gerne Romane schreiben..aber da gibt es ein Problem..ein großes Gewaltiges Problem.
    Grammatik und Deutsch..arrrgggg,,hab da eine superschwäche..ok nicht superschwäche aber eine Schwäche!
    Ich kann mich nicht schriflich ausdrücken..also öhmm kurz gesagt..ähh getippt..Scott Conners ist in meiner Fantasie , keine Sex Wichsfantasie, mein Romanhauptdarsteller in einem Science Fiction.
    Ok dat was…wahnsinn..über 600 Kommentare..abgefahren!

    1. Ich kann es nicht beschwören, aber ich glaube, irgendwo noch Einträge mit mehr Kommentaren zu haben. Und wenn nicht bei mir, dann wird man bestimmt bei Lilith fündig. :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s