Was mir meine Kristallkugel von Alberts nächster Lesung verraten hat

Advertisements

34 Gedanken zu “Was mir meine Kristallkugel von Alberts nächster Lesung verraten hat

  1. Jaja, mach er sich nur lustig über den nicht mehr ganz so jungen Autor :>>

    lg
    albert
    (der selbstklebende Lesezeichen erfinden wird, die keiner mehr aus der Hand legen kann – nie mehr!)

    1. Nichts lag mir ferner, als mich lustig zu machen. Im Gegenteil wünsche ich Dir, dass Du Deine Lesungen demnächst nicht mehr gratis am Monitor, sondern gegen Entgelt in großen Sälen gibst. Weißt Du eigentlich aus dem Kopf, wie viele Plätze das Burgtheater hat?

      1. Wenn ich das wirklich irgendwann mal machen muss, dann lade ich dich ein – als Gastrednerin – du musst dir dann eine schwarze Langhaar-Perücke aufsetzen und auch die Haut mit Schuhcreme einreiben (Chess ist ja etwas dunkler vom Teint)

        Und natürlich weiß ich das auswendig! 1175! *Wikipediaschnellwegklick* Dein Versuch, mich hier als unwissenden Theatermuffel herauszustellen ist höchst kläglich gescheitert, werter Tottinger. :>>

        lg
        albert
        (der auf der Burg schon länger mal eine Webcam montieren will)

        1. Topp! Wir sehen uns zur Lesung im Burgtheater (wenn Du mir die Perücke besorgst). :))

          Übrigens wollte ich Dich keineswegs als Theatermuffel herausstellen, sondern den Anstoß dazu geben, dass Du Dich frühzeitig mit der Preisgestaltung der Karten beschäftigst.

  2. hallo, fleissiger doc! du hast also deinen „fern-seher“, die kristallkugel vom boden geholt und entstaubt?! so vermute ich, dass du deine mammutkorrigierarbeit mit bravour geschafft hast.

    ich finde es eine gute idee von albert, selbstklebende lesezeichen einzuführen. denn so ein kartöngchen kann schliesslich auch ins auge gehen und somit eine ganze lesung kippen…

    liebe zwischendurchgrüsse, jenne

    1. Die Mammutarbeit ist leider (im zweiten Durchlauf) noch nicht beendet, da liegt der nächste Freundschaftsdienst schon auf dem Tisch. Zum Glück deutlich kürzer, ein für mich interessanteres Thema und ich werde diese Arbeit nur EINMAL lesen. Das baut auf, die Zweitkorrektur der ersten Arbeit ist nämlich eigentlich Unsinn: Ich sehe nur, dass meine erste Korrektur quasi für die Katz war, weil selbst von den obligatorischen Korrekturen kaum etwas übernommen wurde. 😦
      Übrigens dürfte das erste Thema Dich interessieren: Es geht um die DeWe Hellerau.

      1. in der tat, ein interessantes thema, lieber doc.

        es ist schön, zu wissen, dass es eben nicht nur das bauhaus gab und dann eine weile nichts… sondern dass es in deutschland noch viel mehr kreative inseln gab…. zb in dresden hellerau

        die nicht verwendete korrektur ist natürlich schade, vor allem, da ich mir gut vorstelle, dass du a) das wissen hast und b) du nicht umsonst deine zeit geopfert haben willst.

        vielleicht sollst du ja nur so eine art prüfungsangstverscheucher sein…

        toitoitoi, lieber doc, dass du mit freude durch den berg arbeit kommst…

        liebe grüsse, jenne

    1. Höre ich da subtile Kritik durchklingen? *bösguck*
      Wenn Schnecki und der Teddykrieger die Online-Lesung nicht erfunden hätten, dann gäbe es mich gar nicht in euren Besenkammern, Kellern, Abstellkammern, Dachböden und wo ihr sonst noch einen PC stehen habt – so schaut’s aus :>>

      lg
      albert
      (der heute noch Bauchweh bekommt, wenn er an die letzte Lesung denkt)

      1. Kritik??

        HA, so´n Quark!

        Ich habe mich einfach nur gefragt, wie man mit Lesezeichen nach dir schmeissen soll, wenn du bei einer deiner wirklich guten Lesungen nur auf meinem Monitor bist!

        Und MEIN PC steht in meinem Büro, ich muß mich nicht irgendwo verstecken, so! *Zungerausstreck*

          1. Na selbstverständlich darfst du Utz auch mitbringen, wenn es dir ein persönliches Bedürfniss ist.
            Nach der Lesezeichenschlacht schaut es hier bestimmt aus wie auf der Ponderosa, der gute Hop Sing würde mit dem Wok auf uns losgehen, deshalb wolltest du ja hier sauber machen.

          2. Das find eich aber lieb von dir, daß du auch die Laube sauber machen möchtst!
            Wenn du schon dabei bist, es müßten noch 4 Tannen gefällt werden und der Pool sieht auch aus wie Hulle Hurz 😉

          3. Soweit mußt ja auch nicht reisen, ist eh viel kalt und man sieht nur Schnee und Eis.
            Da ist etwas Tannengrün doch viel entspannter und du mußt nicht tausende Kilometer dafür fahren. Und wenn du unbedingt in der Kälte pennen willst, dann darft du auch auf der Terrasse übernachten, wir haben auch einen BW Schlafsack und notfalls eine Wärmflasche,

    1. Echt? Ich habe meine hier ganz brav verteilt und den armen Verkäufern einen halben Blumenkohl ans Ohr gelabert 😉

      Wobei ich sagen muß, daß alle die Lesezeichen sofort ausgelegt haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s