Gnomereien zum Frühstück

Mr. Kong: Sehr geehrte Damen und Herren von der Journaille, ich begrüße Sie unherzlich zur Pressekonferenz. Bevor Sie mir eine Frage stellen, bitte ich Sie, Ihren Namen und den der Zeitung zu nennen, bei der Sie angestellt sind. Fangen wir an bei … Ihnen da vorn!

Herr Bilwiss: Äh, Bilwiss, „Der tägliche Abdecker“. – Mr. Kong, stimmt es, dass Ihnen ein hohes öffentliches Amt zugeschustert werden soll?

Mr. Kong: Das ist eine Frage, die ich heute noch nicht zur Gänze beantworten kann. Wenn mir die Fakten vorliegen, werde ich mich erneut dazu äußern. Danke. Ja, das hübsche Fräulein in der hinteren Bank?

Mlle Cochon: Cochon, „Der oberknallharte Erforscher“. Mr. Kong, meine Redaktion ist im Besitz von Unterlagen, die das Gegenteil von dem beweisen, was Sie gerade gesagt haben.

Mr. Kong: Wie? Das Sie hübsch sind?

Mlle Cochon: Nein, dass Ihnen ein öffentliches Amt zugeschustert werden soll.

Mr. Kong: Sie haben Unterlagen, die das Gegenteil beweisen?

Mlle Cochon: Äh, nein, im Gegenteil. Sie beweisen das Gegenteil von Ihrer Leugnung.

Mr. Kong: Entschuldigen Sie, aber ich demontiere! Notieren Sie das bitte, ja, Sie auch, Sie Schmierfink in der ersten Reihe!

Herr Bilwiss: Wie bitte?

Mr. Kong: Sie haben mich doch gehört! Jetzt gucken Sie sich mal Ihr Reporternotizblöckchen an, überall sind Tintenkleckse drauf!

Herr Bilwiss: Das ist ja die Höhe! Und außerdem gelogen, ich schreibe doch mit einem rosa Buntstift, wie soll ich da klecksen?

Mlle Cochon: Ja, Herr Bilwiss, ich kann es sehen, Sie können den Block wieder runternehmen.

Herr Bilwiss: Aber schauen Sie doch, es sind wirklich keine Kleckse, ich habe nur rosa Schweinchen gemalt, Mlle Cochon!

Mr. Kong: Hallo? Was soll das eigentlich? Ich bin hier der Mittelpunkt, es geht um mich! Nur um mich und meinen Aufstieg zum Leiter des Außenmysteriums!

Herr Bilwiss: Ach, seien Sie doch ruhig! Wer möchte von Ihrem Unsinn schon lesen? Schauen Sie, Mlle Cochon, das Schweinchen macht „Oink! Oink!“

Mlle Cochon: Entschuldigen Sie bitte, aber ich möchte Ihr Schweinchen nicht sehen.

Mr. Kong: Hören Sie? Sie will Ihr Schweinchen nicht einmal sehen! Ich aber, ich bin hier der Supermax! Es geht allein um Top-Manager meines Schlags! Mlle Cochon, möchten Sie vielleicht mit mir essen gehen?

Mlle Cochon: Nur wenn wir in getrennten Lokalen essen.

Mr. Kong: Das kann ich einrichten.

Herr Bilwiss: Hallo? Und wer geht mit mir in getrennten Lokalen essen?

Advertisements

58 Gedanken zu “Gnomereien zum Frühstück

          1. Wie weiche Stäbchen? Die sind doch immer hart, aus Holz oder Plastik…oder gibts noch andere? Du führst doch was im Schilde und ich werd garantiert wieder reinfallen, oder bin es schon…:>

          2. Ja, DU was im Schilde, ich kenn dich…aber gut, wo waren wir? Ach ja, Holzstäbchen, weiche…ich finde ja, dass die immer sehr unangenehm splittern, hat man quasi Zungenpiercing für lau.

          3. Ich habe festgestellt, dass man das nicht pauschal sagen kann. Es gibt es guten Tofu manchmal sogar in stinknormalen Supermärkten (zuweilen hängt es von der Gegend ab, in Vorpommern war das zum Beispiel so gut wie nie der Fall; wo bei mir in den Supermärkten „BIO“ steht, steht in Vorpommern „KAUF OST!“). Umgekehrt habe ich schon Bioläden erlebt, die sehr schlecht sortiert waren. Im Zweifelsfall ausprobieren, so wie man das bei anderen Lebensmitteln ja auch macht.

          4. Weißt du, ich esse ja kein Fleisch weils mir einfach nicht schmeckt, warum sollte ich mir dann Fleischersatz kaufen?
            Gut, Sojaprodukte sind ja sehr gesund, aber ich greife da lieber zu Sojamilch und Pudding. 😉

          5. „ich esse ja kein Fleisch weils mir einfach nicht schmeckt, warum sollte ich mir dann Fleischersatz kaufen?“ Das erinnert mich an einen Vorwurf, den Vegetarier oft von Nichtvegetariern hören: „Warum isst Du Fleischersatz, wenn Du auf Fleisch verzichtest?“
            Zum Mitschreiben: Tofu ist kein Fleischersatz, soll es auch gar nicht sein, sondern es dient (so wie Hülsenfrüchte im Allgemeinen) der Eiweißzufuhr. Dabei schmeckt Tofu auch gut gewürzt nie so wie Fleisch, aber es kann schlicht und ergreifend lecker schmecken. So wie andere Sachen ja auch, schließlich ist auch ein Nichtvegetarier nicht nur Fleisch (die meisten jedenfalls).

          6. Jaja, ist mir schon klar, nur erklär mir mal bitte, warum es Tofu in Schnitzel – und Würstchenform gibt? Aber langsam, damit ich mitschreiben kann, ja? 😉

            Im übrigen bezeichne ich mich NICHT als Vegetarierin, ich esse Geflügel und Fisch.

          7. Weil Lebensmittelproduzenten einen Dachschaden haben. Warum gibt es Bärchenwurst? Und warum wird sie von Kindern gegessen, die von sich behaupten, dass sie kein Fleisch essen?

            Nachtrag: Im Übrigen bin ich auch kein Vegetarier, im Gegenteil, ich finde manches Fleisch tatsächlich hin und wieder lecker (Mett und Gehacktes dagegen z. B. überhaupt nicht), aber ich brauche es nicht ständig und esse eben gern auch mal etwas anderes wie zum Beispiel gutes Tofu.

          8. Weil Eltern auch nen Dachschaden haben.
            Meine Schwester hat mich mal fürchterlich zur Sau gemacht, weil ich meinen Neffen erklärt habe, was genau Fleisch ist und wo es herkommt.

            Gut, ich werde das mal probieren, allerdings weiß ich gar nicht, wie man es zubereitet.
            Im Supermarkt gegenüber, da haben sie so weiße Tofublöcke…brät man die?

          9. Die kann man auch braten. Recht lecker ist es, das in kleine Würfel oder Quader zu schnibbeln, kurz in Weizenmehl mit einer Prise Pfeffer zu wenden und dann in einem kräftigen Öl (z. B. Sesam) anzubraten, bis es schön braun ist.
            Ich persönlich nehme es dann gern noch mal aus dem Wok oder der Pfanne, brate Zwiebeln (man kann noch Möhrenstifte oder Paprika dazutun) an, mache aus Honig, Sojasoße und Essig eine leckere Soße und schmeiße die einmal gebratenen Tofustücke noch mal dazu. Das schmeckt auf Reis ziemlich lecker. :yes:

          10. Wieso kannst du eigentlich so Scheiße gut kochen???
            Man, das hört sich irre gut an…:)
            Und jetzt fällt mir auch ein, dass ich Tofu schon beim Chinesen gegessen habe. Da war das in Würfelchen beim Gemüse, aber das Ganze wurde durch eine fiese Sosse ertränkt und das Tofu fühlte sich sehr schwammig im Mund an.

            Quader…so hab ich früher meine Schwester genannt…weil sie ziemlich breit war…aber egal jetzt. :))

          11. Danke fürs Kompliment, aber ich bin eigentlich zu faul, um wirklich gut kochen zu lernen. Ich hasse es vor allem, in der Küche auf irgendwas zu warten oder genau alle 2,3578 Minuten einmal irgendwas umrühren zu müssen.
            Aber so zwei oder drei Sachen muss man eben können, wenn man gern lecker isst und es sich nicht leisten kann, fünfmal die Woche essen zu gehen.
            Wenn Du Tofu in der Grundkonsistenz zu schwammig findest, dann schneide es entsprechend dünner und in kleinere Stücke vor dem Anbraten.

  1. Oh, eine öffentliche Demontage! Das wollte ich schon immer mal miterleben! Irgendwo las ich mal daß rosa Schweinchen nicht Oink! Oink! machen. Das stand entweder im ‚Oberknallforschen Beobachter‘, oder in ‚Seance Today‘.

      1. Das war ein Bonus zum Abo von „Poltergeist Weekly“. Und wie die Schweinchen nun genau machen… das weiß ich leider auch nicht. Aber als ich mal in Frankreich war machten die eher so „Oeuink, oeuink“. Frag doch mal Mlle Cochon, die kennt sich da bastimmt aus :>>

          1. Nein, überhaupt nicht. Und auch die lecker marinierten Spare Rips hat sie abgelehnt. „Aus religiösen Gründen“, wie sie meinte. Alles vorgeschoben, die ist bestimmt magersüchtig, man muss sich das Skelett ja bloß mal angucken.

          2. Meinst du? Mit Sicherheit könnte man sowas natürlich nur nach einer eingehenden Untersuchung sagen…. vielleicht könnte Hyhnerbain ja mal eine Cochonographie vornehmen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s