H1N1 (Umfrage auf dem Klo)

Warum steht eigentlich neuerdings überall Heins Neins? Was soll das bedeuten, kann mir das jemand erklären? Was ist ein Neins und warum gehört es Hein? Oder ist Heinz gemeint?

Egal. Ich mache hiermit mal wieder eine kleine Umfrage: Was war der beste Klospruch, den Ihr jemals gesehen habt (oder von dem Euch erzählt wurde)?

Meine Favoriten sind:

Ich sitz wie Adolf Hitler hier, die braune Masse unter mir.

und

Beware of the Limbo Dancers!

Advertisements

105 Gedanken zu “H1N1 (Umfrage auf dem Klo)

  1. Ich erinnere mich nur an einen Spruch. Da war ich 18 und auf irgendeinem Klo in Madrid und da stand witzigerweise auf deutsch:
    Lesben aller Länder- vereinigt euch!

    Sicher nicht der Beste, aber der einzige, den ich behalten habe.
    Die zweite lustige Klogeschichte war in Schottland. Da ging ich auf ein total abgelegenes Klo, irgendwo an einem einsamen Strand in der Nachsaison.
    Und was fand ich dort vor? Eine schöne alte Wasch-Schale mit Krug, daneben frische Rosenseife und ein ganz sauberes kleines Handtuch, weichstes Klopapier usw.. Unglaublich! (Warum hab ich das nicht fotografiert?)

    Ach ja und in Frankreich steht an Klotüren zuweilen „C’est ici“: Das ist hier.
    Damit ist wohl alles gesagt.

    1. Auch eine schöne Idee. Bekannte von mir hatten bei ihrem WG-Klo eine Pappe an der Wand, an der man sich verewigen konnte. Immer wenn die Pappe voll war, wurde sie ausgetauscht. Die Pappen haben sie dann aufgehoben und so hatten sie einen netten Querschnitt, wen sie zu Besuch hatten.

          1. Nö, aber wie kommst du eigentlich darauf, dass ich mich in so fiesen Spelunken und DANN auch noch auf dem Herrenklo rumtreibe? Tolle Meinung hast du ja über mich…bah…hätte ich NIE von dir gedacht! :>>

          2. Ich. Aber nicht in einer Rockerkneipe aufm Herrenklo an die Wand gepinselt, um das mal klarzustellen hier.
            Lilith…das passt eher zu gehobeneren Lokalitäten, wie z.B. in Mäggies Eck.

          3. Aber das Schöne am Open Air ist gerade die lange Zeit, die bereits am Tag anfängt. Wer erst am Abend zu einem Open Air geht, verpasst doch das Beste.

          4. Jaha, weil Du es noch nicht erlebt hast. :>>

            Schon wieder? Ich hatte doch schon ein paar kommentiert, wollte mich aber auch nicht überall verewigen.

          5. Wer sagt das? 😉
            zählen auch stadtfeste mit open-air bands, oder meinst du hardcore?

            …du hast ja schon kommentiert, ich hab`s gelesen. :))

          6. Wenn Du es erlebt hättest, dann wüsstest Du, wann es auf einem Open Air am schönsten ist – es sei denn, dass Du auf einem sterbenslangweiligen Open Air gewesen bist.

            stadtfeste zählen nicht, das sind ja reine familienveranstaltungen mit besäufnis, aber was meinst du mit hardcore?

          7. hardcore: zelt im schlamm aufstellen, ins gebüsch pinkeln müssen, 3 tage ungewaschen durch die gegend laufen, von dosenravioli leben, saufen, kiffen, in die botanik kotzen und das alles unter musikbeschallung. das ist hardcore…ich glaube fast, ich finde das doch ganz schön. :))

          8. du hast zwei sachen vergessen: die ravioli werden KALT gegessen und zum frühstück wird eine palette bier geteilt. merke: ein open air ist erst wirklich gut, wenn du es nicht schaffst, dir mehr als 2 von 10 bands anzugucken :>>

          9. bahhh…aus der dose am besten noch, was?!
            gut, hab ich alles nicht mitgemacht, d.h., doch schon, aber ohne zelt und gebüsch und botanik…den rest kann man auch prima zu hause machen. :>

          10. was heißt denn „aus der dose am besten“? wie willst du die auf einem richtigen festival denn sonst essen? vom boden?? :))
            und sowas zuhause zu machen ist eben nicht echt, das ist ja gerade der unterschied

          11. von mitgebrachten tellern?! meinetwegen auch aus PAPPE!!!
            gut, da hast du wohl recht, aber ich brauch morgens schon ne dusche und gewisse sanitäre anlagen, SAUBER, wenn möglich, brauch ich auch. 😉

          12. TELLER? wozu? man kann doch auch aus der dose essen. ist viel einfacher und man muss nix spülen und erzeugt weniger müll

          13. wieso das denn? bevor du sie isst, sind sie doch ebenfalls in der dose. vorgekocht ist der kram auch, also ist es nicht schlimmer als warme dosenravioli auf dem tisch

          14. welches auge? ich hab oben doch geschrieben, dass man sich vorher schon an einer palette vergangen hat. dann sieht man nicht mehr viel :))

          15. viel zu lange her; eigentlich wäre ich letztes jahr gerne nach frankreich gefahren, aber das wurde nix wegen der doofen urlaubsregelung :>

          16. nicht mal zeit für ne krempe, DAS ist hart…ich wünsche dir, dass du da auch, oder erst recht, in zukunft keine zeit dafür hast, weil…na, du weißt schon. 😉

          17. Ja, weiß ich.
            Übrigens, ich war gerade auf der Sonnenbank, nach längerer Zeit…ich sach dir, ich hab mir glatt die Stirn verbrannt, weil ich ausnahmsweise mal meinen Pony aus dem Gesicht hatte…ich seh vielleicht AUS!!! :))

          18. Ne, hatte ich nicht, aber die Idee ist gar nicht so verkehrt…so ein kleines Motiv auf dem Bauch, oder so…muß man nur immer auf die selbe Stelle pappen. :))

          19. Wobei die Idee ja nicht neu ist, das gibt’s doch schon (ich hab es zumindest schon vor 20 Jahren in einem MAD-Heft gelesen).

          20. Heute sieht es noch bekloppter aus, ich hab mich mal von hinten im Spiegel beguckt…fuck!
            Wenn ich überall braun werde, wo ich jetzt rot bin, geh ich die nächsten Wochen nur noch vermummt aus dem Haus!

          21. Der lacht sich ins Fäustchen, der Blödmann! :>

            hab ich dir eigentlich schon mal erzählt, wie er sich verbrennungen 2., wenn nicht 3. grades zugezogen hat? der ist ja auch sehr blass, klar, brite…und einmal wollte er braun werden, hab ich gesagt:“geh doch mal auf die sonnenbank…aber auf die leichteste und nur 15 min., das reicht für den anfang.“ der geht los und kommt nicht wieder, ich warte…dann, nach etwa einer stunde kommt er zurück (solarium war gegenüber!) und da hab ich es schon gesehen…ziemlich rot war er und er ging auch so komisch. halbe stunde auf der powerbank war er, konnte nur noch liegen…alle viere von sich gestreckt…aber dann, nach ein paar tagen, als sich die haut gepellt hat…man, hatte ICH einen spass, ich mach das ja so gerne…riesenfettehautfetzen hab ich abgezogen…hach…schööön! :))

  2. Totte? Heute… also zweieinhalb Tage nach dem Eintragen dieses Eintrages hier – fuhr ich so mit meinem Kleinwagen Richtung Arbeit vor mich hin – da durchschellte mich – urplötzlich und vollkommen unerwartet – ein Blitzgedanke und ich weiß seitdem, was Du hier meinst mit „Heins“ und „Neins“…

    nein… ich bin nicht pink… nur manchmal ein bisschen langsam…

      1. Das ist alles was Du zu diesem intellenten blitzgescheiten Gedanken zu sagen hast?! Jetzt bin ich aber enttäuscht. Zumindest einen Tusch hätte ich erwartet…

        1. Das ist (war?) so eine Mittelalterkneipe im Zentrum. Ist aber schon Jahre her, dass ich da war. Und ansonsten kenne ich nur ein paar Italiener und Chinesen in der Stadt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s