Herr Doktor Klöbner!

Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.

Vicco von Bülow

Nachdem ich gestern schon Einzelempfehlungen verteilt habe, heute noch mal für alle: In Hamburg ist momentan eine ganz tolle Loriot-Ausstellung, die vorher schon in Berlin war. Unbedingt hingehen! Es gibt viel zu lachen!

Advertisements

406 Gedanken zu “Herr Doktor Klöbner!

  1. Eine kleiner dicker Mops
    Saß still auf einem Klops,
    Die andern Möpse wir beklopst,
    warn schon durchs ganze Haus gehopst,
    Sie suchten diesen Klops,
    Auf dem da saß der Mops.

    Wer Mopste diesen Klops,
    daß fragte jeder Mops,
    und auf dem schönen Mopseklops
    saß still der dicke Klopsemops,
    doch fraß er nicht den Klops,
    er konnte nicht, der Mops.
    Denn steht er auf von seinem Klops,
    dann setzt sich drauf ein andrer Mops.

          1. Der bedingt ja nicht zwangsläufig, dass alles leicht zu schaffen ist. Gut, die schwangere Thekla damals unter Deiner Kerze – das war ein Klacks, aber DSL? Allein die Protokolle sind hochkompliziert!

          2. Jetzt fängst Du schon an zu betteln? Und wo war mein Opfer heute Morgen? Seit dem verbrannten Fingernagel hab ich nix bekommen! :>

          3. Ne, du kommst aus`m Pott, das weiß ich ja ( oder hab ich das halluziniert??? 8| ), aber deine Art…diese fiese Art zu kommentieren manchmal, du könntest in der Tat Lakonier sein…ODER sogar Vulkanier! *lach*

          4. Hab ich hier schon geantwortet? Nein? Ich wurde nämlich gerade von einem gewissen TEENY abgelenkt. :>

            Nicht jeder kennt diesen vulkanischen Gruß, so meinte ich das.

          5. Du bist gut, erst hatte ich überlegt, 007 das machen zu lassen, aber dann dachte ich: Nee, nimm dafür eine neue Figur …

          6. mal unter uns gebetsbrüdern: manchmal üb ich an ihm mascara auftragen und so. jetzt hab ich aber kein schlechtes gewissen mehr, weil ich ja weiß, dass DU das alles schuld bist, du und deine regenwürmer!

          7. du meinst, du übst für hinterher? damit es vernünftig aussieht in seinem gesicht, wenn er einkaufen geht oder den müll runterbringt?

          8. ja, so in etwa hatte ich mir das für ihn angedacht. schließlich fällt das ja auf mich zurück, wenn der so völlig ungeschminkt aus dem haus geht. wie sieht das denn aus?!

          9. wenn die nicht mal langsam die schnauze halten da drüben, dann schmink ich die auch noch…pink steht denen bestimmt ganz wundervoll. :>

          10. ja. vor einiger zeit ist er runtergegangen, als die gegen 23 uhr anfingen irgendwas zu hämmern und zu bohren. erst hat er eine halbe std. aus dem fenster geguckt und rumgemault, also mehr mit sich selber und dann hat er sich immer mehr reingesteigert und dann ist er runter, nachdem ICH ihm gesagt habe, er soll nicht noch länger am fenster stehen und motzen, sonder ENTWEDER die klappe halten oder runtergehen und denen sagen, dass die aufhören sollen. so.

            LG
            Jasmin

          11. und was hat er unten gemacht? hast du alles gesehen? vielleicht haben sie alle zusammen lecker bommerlunder gezischt. oder grappa.

          12. Was soll ich nicht fertigmachen?
            an deiner stelle würde ich mal heimlich prüfen, ob er vielleicht salamistückchen zwischen den zähnen hat.

          13. Warum soll ich Dich plötzlich nicht mehr fertigmachen? Und was wird 007 dann sagen? Muss ich ihm das Geld zurückgeben, wenn ich den Auftrag nicht ausführe?

          14. Wieso Krieg? Was kann ich dafür, dass 007 meine Dienste einkauft, um Dich zu beschäftigen, damit er in Ruhe WoW zocken kann?

          15. Du weißt, dass ich bestechlich bin. Und bei einer astronomischen Summe von 1,57 Euro konnte ich einfach nicht widerstehen! BTW: Woher hat 007 so viel Geld? Spielt er heimlich?

          16. Verräter, elender Verräter…und das für lumpige 1,57!
            Gut, KRIEG! Du hast es nicht anders gewollt…los, wähl die Waffen, Schuft!

          17. Lumpige? 8|
            DAVON LEB ICH ZWEI MONATE! und vielleicht sogar ein halbes jahr, wenn sich der nachtwächter beim gemüsemarkt wieder mit 5 cent bestechen lässt, damit ich an den container darf …

          18. PSSSSSSSSSSSST! WENN DAS FINANZAMT HIER LIEST, BIN ICH GELIEFERT! Das Geld von 007 war doch auch schwarz – die ganzen 1,57 Euro!

          19. ich kann ja nicht aus erfahrung sprechen, daher meine frage: bekommt die frau nur geschenke auf dem standesamt? oder macht man das in den jahren danach auch noch? :>>

          20. ich habe auf dem standesamt einen ring bekommen, den ich zur hälfte selber bezahlt habe und auf geschenke danach habe ich verzichtet, weil der schenker einen völlig anderen geschmack hat als ich und somit sein geld für nifnaf ausgegeben hätte.

          21. lustig, dass du das erwähnst. die tasse ist eines der wenigen geschenke, die ich wirklich mag und gerade jetzt trinke ich einen extra starken instantkaffee daraus, um wieder nüchtern zu werden. 😉

          22. das schöne ist, dass ich es z. t. selbst noch nicht genau, sondern nur ungefähr weiß. insofern KANN ich dir gar nichts sagen, selbst wenn ich wollte

          23. doch, da du weißt, was es ungefähr sein KÖNNTE, könntest du mir zumindest DAS schon mal verraten … die grobe richtung … ein kleiner tip … bitte … ich mach doch auch sowas von lieb meine leerzeichen hier. :>>

    1. auch viele männer lieben möpse, und für die wäre ein leben ohne sie ganz bestimmt sinnlos… 😉

      gott, wie frivol ich heute wieder kommentiere, schlimm. die sonne, die sonne.

          1. Das kommt drauf an, wie ihr den Nagel mit dem Brett wieder rauszieht. Ein Tipp von mir: Nicht so sehr drehen, dann löst sich der Rost.

          1. so wie bei sandra bullock in diesem film? du löscht ihr altes leben aus und gibst ihr ein neues? hoffentlich kein schlechtes, das wäre schon gemein.

          2. oh mein gott, echt? dass du solche fähigkeiten besitzt…ich bin sprachlos!

            allerdings hätte ich das ganze doch gerne durch beweise belegt. man kann ja heutzutage wirklich nicht jeden quatsch glauben. 😉

          3. Auch hier verweise ich Dich weiter an Lilith, sie kann Dir die Einzelheiten besser schildern. Aber es ist so, ich habe sogar dafür gesorgt, dass ihr Kühlschrank mit einem Piccolo-Vorrat versehen ist und dass sie gestern auf dem Weg zur Arbeit einen Regenwurm essen musste.

          4. ich wollte mit dieser clever ausgeklügelten fangfrage nur herausfinden, ob du zufällig auch mich erschaffen haben könntest. ich hatte ehrlich gesagt schon ein bisschen angst, so mächtig wie du zu sein scheinst!

          5. DAS sind also die Regeln hier… doof sein… stinken und denken… interessant! :>>

            an den haarigen wortgewandten herrn blogbesitzer: ich bin nur hier weil lilith mich hierher gebeten hat.

          6. Nein, nein, die Regeln hat Lilith irgendwoanders niedergeschrieben, frag mal Bellona, die kann sie bestimmt schon auswendig. :))

          7. Bellona? Ich glaub ich muss noch viele hier kennen lernen…

            Aber Lilith soll sehr ausrastend werden, wenn es nicht nach ihren Regeln geht… hab ich gelesen in den Untiefen ihres Blogs.

          8. Eigentlich wollte ich sie längst dazu bringen, den richtigen Knopf zu drücken. Leider scheint die Steuerung momentan aber über WLAN zu laufen, daher reagiert sie nicht … 8|

          9. Nicht unbedingt, ich habe Dich mit einem Modul für automatische Halluzinationen ausgestattet. Ein Autopilot für Fantasien sozusagen. :>>

          10. Du solltest wissen, dass ich von Technik nur bedingt Ahnung habe. Deshalb muss ich das Zeug dafür einkaufen und nehmen, was ich kriegen kann.

          11. Das kommt weil ich müde bin und meine LIEBE Kollegin Jasmin, die heute Spätschicht hat, mich innerhalb der letzten halben Stunde VIER mal angerufen hat für irgendeinen Schwachsinn! :>

          12. DER kauf ich GAR nichts!!!
            Kennst du Menschen, die du gleich vom ersten Kennenlernen an bescheuert findest?
            SIE ist so eine. Sie nervt.
            Fachlich ist sie prima, aber ihre Art, so lahmarschig, ohne Power und Pfeffer im Hintern.
            Wenn sie etwas sagt, oder erklärt, dauert das EWIG. Ganze Romane, wo EIN einziger Satz reichen würde und das macht mich aggressiv.

          13. Ich bin mir zwar nicht bis ins letzte Glied, und wenn ich letztes Glied sage, meine ich etwas anderes, als Du jetzt glaubst, sicher, ob ich an dasselbe denke, was Du womöglich im obigen Kommentar gerade ansprichst, aber ich möchte nicht ausschließen – unter Berücksichtigung aller Umstände -, dass ich nicht nur kenne, was Du meinst, sondern dass ich es aus ebendenselben Gründen, und selbst der Herrgott wird uns zustimmen, verabscheue, wenn andere Menschen nicht auf den Punkt kommen, sondern mehrere Kapitel, ja vielleicht sogar Bücher oder ganze Enzyklopädien benötigen, um einem ihren Standpunkt verständlich nahezubringen, insbesondere wenn diese das Temperament einer Wanderdüne von der Strandräuberinsel Amrum im nordfriesischen Wattenmeer an den Tag legen. jetzt muss ich erst mal luft holen!

          14. Unter Berücksichtigung aller Umstände war ich ohnehin schon vor geraumer Zeit – ich würde bei Betrachtung einschlägiger Kalenderwerke einmal schätzen, dass es mehr denn 20 Monate sind, die da mittlerweile den Ganges hinabgeflossen sind – zu demselben Schluss gekommen, dass wir beide, also Deinereine in K-Town und meine Wenigkeit in dem holsteinischen Dörfchen an der Jungmoränengrenze der letzten Eiszeit, in etwa dieselbe Sprache sprechen und insofern begreifen, was der Gegenüber meint, wenn er eine Äußerung macht, die der andere rezipieren soll.
            bei allen göttern, mein kopf ist blau angelaufen!

          15. Totte, ich muß dir zustimmen, wenn ich auch manchmal einige deiner in die Weiten des Bloglandes hineingeworfenen, von dir gedudeten Fremdworte, wie z.B. Sentenzen, nicht verstehe, aber dadurch immer intellenter werde, weil ich selbige meist unverzüglich nachschlage, doch im Großen und Ganzen verstehen wir uns ausgezeichnet und haben häufig sogar die gleiche Meinung zu bestimmten Themen, was mir ausgezeichnet gefällt und mehr noch – unser Humor ist sehr ähnlich. Punkt und tief einatme.

          16. :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :))

          17. Aber sicher, meine Kleine, wozu hab ich eben fünf ungegrillte Steaks vertilgt, die dem Kollegen da hinten von der Ladefläche „gefallen“ sind? Sag mal, stehst Du auch so auf Square Dance wie ich?

          18. Oh ja, selbstverständlich und ich kann das richtig gut, natürlich NUR zu deiner Musik, Tom…aber jetzt fahr endlich los, gib Gummi!

          19. Nein, nein, hier dürfen nur top ausgebildete Vollprofis fahren, so wie ich. Ist das hier der Startknopf? Huch! Was wischt denn da plötzlich über die Scheiben? 8|

          20. Die Fenster vorne, bei allen Bremsklötzen, Du hast ja überhaupt keine Ahnung von Technik! Aber so sind die Truckermiezen eben.

          21. Moped? Sach ma, Du bist vielleicht ein humorvolles Schätzken. Selbst wenn mein 7-Tonner nicht schneller als ein Moped fährt, solltest Du wissen, dass man mit einem Moped gar nicht zu einem Rastplatz hier auf der A3 kommen kann. Hast Du außerdem schon mal ein Moped mit einem Aufkleber gesehen: „Achtung, meine Damen! Meiner ist 20 Meter lang!“? Oder ein Moped mit einer *geschicktvorhangzurseitezieh* Schlafkoje mit Tigerbettwäsche? *laszivmiteinerbrauezuck* Na? Soll ich Dir mal meine Pin-up-Sammlung zeigen?

          22. Oh. Und ich dachte schon die ganze Zeit: komisches Mopped hat der Tom.
            Ich steig mal eben aus, für kleine Mädchen…du verstehst? Sing doch in der Zwischenzeit ein bischen…ich komm auch wieder, bestimmt. :DD

          23. Aber natürlich, Perle, am besten sing ich ein kleines Lied, das ich früher immer mit den Jungs am Lagerfeuer gesungen hab: O my darling, o my darling, o my darling Clementine … *schief träller*

          24. Ich kann auch noch ein anderes Lied: „Cheri Cheri Lady“. Das hab ich meinem besten Kumpel Horst immer am Lagerfeuer in der Truckerschule vorgesungen. Er hat dazu immer so süß an seinem polnischen Sherry genippt.

          25. Das weiß ich, aber ich bin nun mal ein schrecklicher Pingel. Ist dir noch nie aufgefallen, dass ich immer 3 Pünktchen mache, wenn ich Pünktchen mache? Und wenn ich versehentlich mal 2 oder 4 mache, MUSS ich das korrigieren, obwohl es völlig egal wäre. Das ist manchmal ganz schön belastend.

          26. Stimmt ja auch, man macht genau drei Auslassungspunkte. Nur die Leerzeichen vergisst Du dabei immer … :>>
            Dabei ist die Regel einfach: Wird ein Wortteil ergänzt, stehen sie kompress (Bsp. „Winter…“ für Wörter, die mit „Winter“ anfangen wie „Wintergarten“ oder „Winterpause“); werden ein oder mehrere Worte ergänzt oder steht es als Pause o. Ä., stehen sie mit Leerzeichen (Bsp. „Die Regel kann er sich in den …“ oder „Hm … was macht man da?“). Außerdem ersetzen die drei Punkte nahezu alle Satzzeichen. Man setzt davor oder dahinter also keine Punkte, Kommata oder sonstwas. Ausnahmen: Fragezeichen, um einen Fragesatz zu kennzeichnen, oder ein Ausrufezeichen, wenn man den Satz bestärken will.

          27. Totte, ich verstehe das jetzt gerade alles nicht … ich kann das nicht verstehen, weil … du weißt schon. Aber ich verspreche, jetzt immer Leerzeichen zu machen, VOR und HINTER den doofen 3 Pünktchen … Leerzeichen, meine ich. 😉

          28. Das ist in meisten Fällen auch richtig. Eine Wortergänzung findet man am ehesten in Kreuzworträtseln oder Wörterbüchern, und bei Letzteren wird dann auch gern ein Bindestrich benutzt.

          29. Ich habe mir das so angewöhnt, mit den 3 Pünktchen. Mag falsch ein, aber so schreibe ich nun mal. Ich kann gar nicht mehr anders … so wie jetzt z. B. :))

          30. Mach ich das??? Ich dachte immer, einfach so 3 Pünktchen machen und dann weiterschreiben sei falsch? Oder meinst du die Leerzeichen vor und hinter den Pünktchen?

          31. Keine Ahnung, mir war danach. Erst ein Glas, dann ein zweites, drittes und ruckzuck war die Flasche leer und ich voll, wie das halt so ist.

          32. Schön, dann weiß ich ja wie ich schreiben werde, sollten meine Akkus mal leer sein und du weißt dann ja auch Bescheid und kannst schnell auswechseln oder aufladen. Danke.

          33. es gibt keine beweise, aber ich glaube ihm. du solltest ihm auch besser glauben, am ende stellt sich nämlich heraus, dass er unser aller leben kreiert hat…der mächtige totte.

          34. Jetzt wird`s kompliziert, ICH war das nämlich und somit also AUCH Totte.
            Er hat sich gedacht, dass ich mir dich ausdenke.
            Das erklärt auch deine häufige Abwesenheit hier im Blog, du kennst ja mein Heringshirn.

          35. *verwirrtguck*

            Du vergisst mich also schlichtweg oftmals? Ähm ich meine Totte lässt Dich mich einfach unter den Tisch fallen?

            Sowas!

            *sprachlos sei*

          36. da ihr beide offenbar EINS seid, gilt das auch euch beiden! und warum lachst du? ich habe gehört, das sei hier nicht erlaubt!

      1. Eigentlich sollte ich den Kommentar löschen – hat Lilith Dich nicht darüber aufgeklärt, dass dies hier ein gesitteter Blog ist, auf dem Fluchen und Perversitäten bei Todesstrafe verboten sind? |-|

          1. Nichts, ich verweise Dich heute über den Tag für Details darüber, wie man hier seine Worte abwägen sollte, dann an Lilith, Taste kann Dir im Zweifelsfall aber auch noch Einzelheiten schildern. :))

          2. So ein Unglück, aber das gibt mir Zeit, eine kleine Abhandlung zum Thema „Wie vermeide ich Unzucht in meinem Blog“ als heutigen Eintrag vorzubereiten. Zurzeit formuliere ich gerade die Sentenzen über die moralische Notwendigkeit einer pietistischen Grundhaltung.

          3. Nö, das ist doch ein ganz normales Wort. Aber gut, dass Du gerade hier bist, Du kannst Bellona mal die hiesigen Hausregeln erklären. Du weißt schon: Du sollst nicht fluchen, keine Perversitäten in den Kommentaren, Anzüglichkeiten sind verboten usw.
            Ich fürchte, sie glaubt mir nicht.

          4. Schnuggi? Hör mal eben, ich muß dir noch kurz die Regeln für Tottes Blog erklären, also:

            Regel Nr. 1: Fluchen ist hier verboten, da ist er sehr streng!
            Regel Nr. 2: Du darfst hier nie, und wenn ich sage nie, dann meine ich NIE, widersprechen.
            Regel Nr. 3: Keine Perversitäten!
            Regel Nr. 4: Keine Anzüglichkeiten!!!
            Regel Nr. 5: Totte bloggt gerne nackt und das erwartet er selbstverständlich auch von seinen Besuchern.
            Regel Nr. 6: Begrüße ihn immer mit Hotte, das stimmt ihn sanft.

            So, wenn du dich daran hältst, tut er dir auch nichts, brichst du auch nur eine einzige seiner Regeln, gnade dir Gott!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s