Aufruf zur Obstspendenaktion für Stader Fahrschule "Oma Püsch"

Im Vorbeigehen sei’s festgehalten: Frauen hassen muskelbepackte Männertypen.

Stanislaus Joyce

Advertisements

24 Gedanken zu “Aufruf zur Obstspendenaktion für Stader Fahrschule "Oma Püsch"

  1. Frauen vielleicht… und es kommt auf die Bepackungsdichte relativ zu Körpergröße und relativem Gewicht an. Auch der BMI spielt da mit rein, aber der Fettgehalt lässt sich ja leicht feststellen, einfach den Typen ins Wasser schmeissen. Und wenn er schwimmt ist er sowieso eine Hexe und man darf ihn anzünden, Problem erledigt.

    1. Wir schließen daraus: Wenn der Körperfettanteil einer Person größer als x ist, ist sie ein(e) Hexe(r)? Jetzt müssen wir nur noch x ermitteln.
      Nebenbei: Ich zitiere ja nur, aber woher weißt Du eigentlich so viel über Frauen?

      1. Haha, du zitierst nur, daß ich nicht lache. Und woher ich das alles weiß… erinnerst du dich noch an Suzi Wok, mit der du diesen heißen Sommer damals verbracht hast? Das war ich, minus 12 Operationen :>>

          1. Die Bilder von Honecker und Kohl, zusammen im Bett mit dem gefüllten Saumagen dem sie ein Negligée angezogen hatten? Ja, natürlich habe ich die noch!

        1. Ha! Du redest Dich ja nur heraus, um meine Frage nach x nicht beantworten zu müssen! Außerdem ist Fräulein Wok nebenan in meiner Küche und harrt einer Spülung. :>>

        1. Gut, die Muskulatur ist nicht wie bei Schwarzenegger, aber er muss ein sehr intensiver Schwimmer gewesen sein und über einen entsprechenden Brustkorb verfügt haben.

          1. Gut, dass ich mir zu den Zitaten gewöhnlich notiere, woher ich sie habe: Es ist aus Stanislaus‘ Dubliner Tagebuch, bei dem Eintrag sinniert er über George Meredith bzw. dessen Romanfiguren. Stanislaus wertet im näheren Zusammenhang Menschen ab, die die Ertüchtigung ihres Körpers derjenigen des Geistes vorziehen. Aber zwischendurch lässt er tatsächlich durchblicken, dass er selbst dazu tendiert, den Körper zu trainieren (er spricht z. B. von „fleischlicher Stupidität“, die er bei sich „Radfahrermentalität“ nennt, und schildert, wie man die Durchschnittlichkeit der Menschen, die mit ihm am Bull Wall schwimmen gehen, sowohl am Körper als auch am Blick erkennen kann).

          2. Ich finde Männer, die „die Ertüchtigung ihres Körpers derjenigen des Geistes vorziehen“ auch wenig attraktiv – aber so ein bisschen was von beidem, das wäre doch was?

  2. Wieso fällt mir da nen Liedtext ein ?

    EAV : An Der Copacabana

    Ich bin eine Mischung, die ist ziemlich lecker
    Aus Albert Einstein und Arnold Schwarzenegger.
    So weit, so gut, doch das Dumme ist nur
    Ich hab Schwarzeneggers Hirn und von Einstein die Figur.
    Ich lieb die längste Zeit schon die schöne Hilda
    Doch ihr Herzblut schreit nach einem Bodybuilder!

    Ihr zuliebe kauf ich mir einen Expander.
    Doch der druckt mich zsamm, statt ich ihn auseinander.
    Da hilft kein Spinat und auch keine Polenta
    Darum eile ich ins nächste Fitnesscenter.
    Doch vor dem Eingangstor, da steht ein Sportlerchor
    Und fünf Mörderhenker singen mir ins Ohr:

    A uga aga uga, a uga aga uga
    An der Copacabana und am Wörthersee
    Starke Männer sind nie passé.
    An der Copacabana und am Schotterteich
    Bei Muskeln werden alle Mädchen weich.
    Weil Marmor, Stein und Eisen schmilzt
    A wenn du deinen Body buildst.

    Die Fitness-Folterkammer ist ein Gruselkabinett
    Da quält sich die Elite, bis daß ihr die Luft ausgeht.
    Mr. Oberschenkel, der aussieht wie Godzilla
    Die Anzahl der Gewichte färbt sein Antlitz lila.
    Bei 180 Kilo macht er einen Röhrer
    Und er läßt einen fahren wie Conan der Zerstörer.

    Nach zwei harten Jahren ist es dann geschafft
    Ich kann kaum noch gehen vor lauter Kraft.
    Wenn ich meine Muskeln auf den Buckel schupf
    Schau ich aus wie ein geölter Gugelhupf.
    Wenn man die Hanteln druckt und die Gewichte stemmt
    Und Proteine schluckt, braucht man bald ein neues Hemd.

    A uga aga uga, a uga aga uga
    An der Copacabana und am Wörthersee
    Starke Männer sind nie passé.
    An der Copacabana und am Schotterteich
    Bei Muskeln werden alle Mädchen weich.
    Weil Marmor, Stein und Eisen schmilzt
    A wenn du deinen Body buildst.

    Mit geblähtem Brüstl klopf ich bei der Hilde
    Die Tür geht auf, ich hüstel, und ich bin im Bilde.
    Neben ihr ein Spargel, ein Spaghetti-Sultan
    Ein Typ mit breitem Kopf, dafür hat er schmale Schultern.
    Es ist ihr Ehemann, wie die Zeit vergeht
    Und er singt mit Hilde im Duett:

    A uga aga uga, a uga aga uga
    An der Copacabana und am Wörthersee
    Starke Männer sind längst passé.
    Nur am Schotterteich von Mistelbach
    Wird vielleicht noch die Christl schwach.
    Marmor, Stein und Eisen schmilzt
    Wenn du aus deinem Anzug quillst.
    An der Copacabana und am Wörthersee
    Starke Männer sind nie passé.
    An der Copacabana und am Schotterteich
    Bei Muskeln werden alle Mädchen weich.
    Marmor, Stein und Eisen schmilzt
    Wenn du allein die U-Bahn füllst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s