Ich hab einen Kaktusstachel im Kopf

Moin, alle zusammen,

ob Ihr es mir glaubt oder nicht, den Satz aus der Überschrift hab ich neulich wirklich jemanden sagen hören. Und jetzt zu den wichtigen Dingen in diesen Tagen: zum Konsum!

Hier kaufe ich selbst zwar nicht ein, aber ich könnte mir vorstellen, dass ein paar Leute mitlesen, die Interesse an der 50-50-Bettwäsche oder den Kaugummihaarclips haben könnten. Ich selbst kenne zumindest jemanden, für den die Kotztierchen ein wichtiges Accessoire wären. Das ist übrigens die Person mit dem Kaktusstachel – mal gucken, Weihnachten ist ja nicht mehr lang hin …

PS: Unbedingt auch im Online-Shop bei den Produkten anderer Designer gucken. Das hier dürfte beispielsweise für Dr. Hyhnerbain sehr sinnvoll sein.

Advertisements

146 Gedanken zu “Ich hab einen Kaktusstachel im Kopf

          1. ich zweifle gerade selber ein wenig. da sind einige darunter, die das vielleicht noch nicht bemerkt haben … nicht bemerken KÖNNEN, aus verschiedensten gründen. :))

          2. ich mag das nicht. stille leser hin oder her, die, die auf meiner fl sind, können zu einträgen die mir wichtig sind … nicht den pipikram, den ich meist schreibe … gerne etwas sagen. das mache ich auch so. und wenn da leute sind, die NIE etwas sagen, NIE, dann können die mich mal.

          3. aber es gibt leute, die schreiben – aus welchen gründen auch immer – eher ungern. wenn ich mit ihnen befreundet bin, habe ich auch kein problem, sie auf meiner liste zu haben. anders ist es bei leuten, die ich auch nicht kenne. wenn ich mit denen weder on- noch offline kontakt habe, finde ich sie auf der fl etwas ominös.

          4. ach klar, DAS ist was anderes. viti oder taste, die schweigen manchmal ganz schön lange, aber die bleiben für immer und ewig bei mir. aber andere, mit denen man erst guten kontakt hatte, bis man ihre einladungen annahm und die dann keinen muckser mehr von sich geben, die finde ich doof. so.

          5. davon habe ich auch ein paar, aber das hat seine gründe. einer ist tot, ein anderer ist mein erster blogfreund gewesen und wir unterhalten uns gelegentlich per pn.

          6. Und wenn sie Glück haben, hüpfst du für ein paar Sekunden hinten auf ihren Wagen drauf, hach … ich glaube fast, ich könnte wieder eine Runde drehen.

          1. unter uns vitalienbrüdern: hatte ich erwähnt, dass ich mal eine schildkröte namens tom hatte? ihr hintern sah aber um einiges besser aus als wie das gesicht vom astor :))

          2. hattest du? was war das denn für eine und was wurde aus ihr? ist das die, deren panzer auf merkwürdige art und weise zerbrochen wurde ist? oder vertu ich mich da gerade … ?

          3. da vertust du dich gerade. tom war eine vierzehenlandschildkröte. er ist früher immer lustig durch meine bude gekrochen und hat sich gesonnt. sein lieblingsessen war salatherz und tomaten. einmal hat er mir in den finger gebissen, als ich ihm eine tomate hingehalten habe. dafür hat er ein anderes mal versucht, in die ananas auf einem pizzakarton zu beißen – die kröten sehen ja nicht sooo dolle. vor ein paar jahren ist er im winterschlaf gestorben.

          4. irgendjemand hat mir das hier mit seiner schildkröte erzählt, ich weiß zum verrecken nicht wer. egal.
            wie viele jahre hattest du tom? und wie alt ist er geworden? meine großtante in wien hatte auch so eine, die war ganz schön biestig. schlich sich an und hat gebissen und das tat ganz schön weh.

          5. ist das nicht komisch so ein tier zu haben, das die hälfte des jahres oder so verpennt? wie lange halten die eigentlich winterschlaf? ich hab keinen bezug zu schildkröten, aber ich finde die sehr interessant.

          6. das kommt aufs wetter an. wenn es lange kalt ist, pennen sie länger. aber zu schildkröten hat man ohnehin einen anderen bezug als beispielsweise zu hunden. dafür lacht man dann eben über andere eigenarten. tom ist z. b. immer durch die engsten stellen in der wohnung geklettert und hat sich alles mögliche interessiert angeguckt.

          7. anfangs hatte er einen stall, zwischendurch ließ ich ihn unter beobachtung im garten oder in meinem zimmer frei laufen. irgendwann hab ich dann gemerkt, dass nicht mal die gefahr bestand, dass er die treppe runterfällt, wenn er allein lief (er streckte an der treppe immer nur seinen kopf ganz weit raus und guckte vorsichtig runter) – seitdem lief er auf meiner ebene und später in meiner ersten eigenen bude komplett frei herum. das war lustiger für mich und schöner für ihn, weil er von sich aus der sonne folgen konnte.

          8. ich glaube fast, ich werde mir eine schildkröte anstelle eines mopses anschaffen. wenn du als strenger, strikter totte das schon lustig findest, so ein tier zu beobachten, was meinste, was ICH erst spaß damit haben werde. ich könnte den panzer jede woche in anderen farben mit nagellack anpinseln und lustige sticker aufkleben. toll.

          9. besser ist, den panzer mit öl einzureiben. das pflegt und riecht gut. ich hab meist olivenöl genommen, sieht dann schick aus. außerdem ein vorteil: schildkröten trinken wenig bis gar nichts, weil sie die flüssigkeit aus der festen nahrung beziehen. die alkoholvorräte sind also sicher!

          10. wird ja immer besser! ich schmink mich mit olivenöl ab neuerdings, das hab ich also immer im haus! WAS hält mich also auf? kann man die denn gut alleine halten oder brauchen die einen „kumpel“?

          11. anfangs hatte tom einen kumpel: jerry. der gehörte meiner schwester und ist uns mal einen sommer ausgebüxt. seitdem war tom zwangsweise einzelgänger. aber irgendwie hatten die zwei auch vorher nicht wirklich viel miteinander am panzer gehabt.

          12. theoretisch schon. aber sie dürfen nicht mehr eingeführt werden, sie müssen also hier in deutschland gezüchtet sein. und ein züchter, der was auf sich hält, wird sie genau angucken, wem er eine kröte verkauft.

      1. und ich… ich kenne eine, die mir mal total aufgeregt erzählen will, was ihr doofer, kleiner bruder wieder für einen mist verzapft hat und sagt: „schneidet der dem staktus die kakkeln ab!“:))

    1. Die hat was, nicht wahr? Schade, dass es ein Einzelstück ist. Aber vielleicht geht die ja noch in Serie. Übrigens könnte man auch unterschiedliche Modelle verkaufen, also nach dem Körperumfangverhältnis der Partner. Ich wüsste manche Leute, da wäre eine 70:30%-Bettwäsche treffender. :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s