Wer hat uns verraten?

Sozialdemokraten scheinen ja inzwischen entweder vollkommen schmerzfrei oder realitätsblind zu sein, vielleicht sogar beides. Nach diesem Ergebnis keine Konsequenzen ziehen zu wollen und sich auch noch als das soziale Gewissen des Landes anzupreisen zeugt jedenfalls von einer guten Portion Chuzpe. Allerdings vermute ich, dass sie selbst dann keine Konsequenzen aus ihren Wahlergebnissen zögen, wenn sie an der 5-%-Hürde scheiterten.

Je nun, vielleicht ist der Parteitag ja noch für eine Überraschung gut. Denn so bescheuert wie der Vorsitzende kann die Basis nicht sein.

PS: In den nächsten Jahren wird sich noch mancher Wähler von Schwarz-Gelb umgucken. :b

Advertisements

15 Gedanken zu “Wer hat uns verraten?

    1. Dann bist Du Dir sicher, wer die Guten waren? Ich bin mir da beim Bund etwas im Unklaren. Nur bei den Landtagswahlen hatte ich den Vorteil, dass es ja noch eine Sonderregelung gibt. 😉

      1. Tja, gegen Schlafkrankheit könnte das Video auch helfen, auch wenn’s dagegen noch nicht erprobt ist. Bei mir als Ösi trifft ja das Gegenteil zu: mir geht alles immer viel zu schnell.

          1. Scheint so. Aber woher weiss ich, dass du nicht heimlich an deiner Computer Uhr gedreht hast um eine künstliche Verzögerung herbei zu rufen. Genau so gut hätte ich an meiner drehen können um eine künstliche Beschleunigung zu erreichen. Wer sagt uns, dass am Sonntag die 2009er Wahl war und nicht die 2005 oder 2013? Alles Irri tat si onen.

  1. „Schneeblind“ sind die Sozis, schneeblind … Mein Zahnarzt (ja, der wählt wie zu vermuten – und war noch ganz wahleuphorisch während er meinen Innenmund richtete) fragte: „Wer gehört denn noch zu deren Klientel?“ – und es gibt keine Antwort mehr darauf: Fliegt, Zygmunt Baumanns Schwärme, fliegt ….

    1. Eben, wenn man seine Kundschaft vergrault, sollte man sich auch nicht wundern, wenn sie nicht mehr in Laden kommt. Nu ja, irgendwann werden sie es hoffentlich doch noch begreifen.

  2. Egal, was die Basis sagt und ob die SPD sich nun sozialer und gerechter gibt als bisher -das hilft ihr gar nix, denn das Original steht immer links davon und beitet von allem mehr und Besseres: die Linkspartei nämlich.

    Entweder sie schlucken die oder werden marginalisiert. Original bleibt original, da kann die SPD nix machen. Um wirklich wieder Wähler zu finden, sollte sie lieber weg von der Linkspartei und anbieten, was die bürgerliche Mitte will. Dann haben CDU-Wähler zwei Parteien zur Auswahl und können vielleicht die wählen, die „Atomausstieg“ anbietet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s