Die Band (11)

Okay, okay, okay, Lilith, Dir hat Dein Kostüm beim TV-Auftritt nicht gefallen und Du wolltest ursprünglich lieber im Zelt als im Hilton feiern, weil die Platinwasserhähne im Hotel nur aus Gold waren, wie Du festgestellt hattest, als Du versucht hast, die abmontierten Hähne zu versilbern.

Aber musstest Du deswegen gleich das Hilton in Schutt und Asche legen? Ich meine, gegen Dich ist Keith Richards ja ein Gänseblümchen! Und warum, liebe Rampensau, hast Du nicht wenigstens darauf geachtet, dass die Hoteltrümmer nicht auf unseren Bus fallen? Jetzt muss ich probieren, schnellstmöglich ein adäquates Transportmittel zu bekommen, damit wir rechtzeitig nach Tahiti zum Titties’n’Beer-Festival kommen können! Und schätze Dich glücklich, dass ich im Anzeigenteil bereits ein erstes Angebot aus Lummerland entdeckt habe. Ich werd gleich mal da anrufen müssen, sobald wir die Jungs vom Hilton abgehängt haben.

Die Sicherheitsleute von denen sind aber auch anhänglich, man fasst es nicht! Sissi, kannst Du nicht mal über deren Köpfe kreisen und ein ein paar leere Franzbranntweinflaschen fallen lassen? Jetzt bloß einen Zahn zulegen, sonst droht uns eine, äh, Konventionalstrafe!

Howlin‘ Lilith hat’s mal wieder übertrieben. Ein Glück,
dass ich wenigstens den Inhalt meiner Minibar retten konnte!

Advertisements

86 Gedanken zu “Die Band (11)

      1. „Altlasten“, „Nachwehen“…“Spleens“, „Macken“…keine Ahnung..mir fällt da jetzt nix besseres ein..ich sag immer Altlasten, wenn es um Gewohnheiten geht, die man aus der Vergangenheit in die Gegenwart mitnimmt….

        trotz allem mag ich ihre Art, die Dinge 100%ig zu regeln…da blieb echt kein Stein auf dem anderen…sehr konsequent…

          1. Auf Lilith lass ich nichts kommen. Sie ist der Garant dafür, dass weiter Massen in unsere Konzerte strömen, wo auch immer wir auftreten. :yes:
            Miete halt ein Flugzeug nach Tahiti. Haben wir keinen Piloten in der Band ???
            :wave:

          2. Wenn sie sich selbst überlassen werden, erlebt man bald, dass sie, ihrer Zügellosigkeit überdrüssig, instinktiv der Knechtschaft zusteuern. Das hat Gustave Le Bon gesagt :yes:
            Brauchen wir Knechtschaft ???

          3. Die Band löst sich ja dank des Drogenkonsums immer weiter auf. Aber ich hab wohl etwas Besseres, was viel schneller wird als ein Flugzeug. :yes:

          4. Cool, will ich auch mal wieder gucken. Mein Papa hat den mal auf VHS aufgenommen. Die Cassette kram ich die Tage mal raus, wenn ich im Keller nach dem verkackten Weihnachstschmuck wühle.

          5. Danke, verehrte Managerin. Übrigens, wir wollten doch noch mal über meine Gage verhandeln … du weißt schon, 3 fache Summe hattest du mir zugesagt, wenn ich für Schlagzeilen sorge und das hab ich ja jetzt. Also? :>>

          6. Also, Lilith, erst mal sehen wie wir das mit Tahiti hinbekommen. Ich sehe uns schon mit Emma im großen Teich versinken. Dann haben wir Schlagzeilen genug für die eine oder anderen Gehaltserhöhung :))

          7. Wir sind heile angekommen. Wenn du mich suchst, zwecks der Verhandlungen, ich bin im großen Zelt, also im Größten, meine ich. Und wenn der Page und der Groupie Zicken machen … die lassen nämlich noch lange nicht jeden rein! … wedel einfach mit einem Bündel Geld. Oder Franzbranntwein, für jeden eine Flasche, die sind nämlich bestechlich, die kleinen Schweine.

          8. ich weiß…aber seit ich den 70er Jahre Batman schaue…manifestiert sich seine moralistische Ausstrahlung in mir…und verwandelt mich irgendwie in einen Optimisten…ich kann nichts dagegen tun…

          9. yeah!!!….du müsstest meine Tochter hören…wenn sie in fast Fledermausfrequenz die hohe Passage am Ende gröhlt….ich sag nur „heilige Trommelfellperforation“!!!!

      1. verdammt…..jetzt weiß ich, warum Totte das Zeug, das er mir immer einflößt…“Verständigungshilfe“ nennt,…ich dachte immer, das sei ein billiger Anmachspruch…:no:……SORRY!!!!….

  1. Lauft Leute, ich mach mal einen kleinen Orkan,
    damit die Verfolger es schwerer haben.
    Das bringt uns einen guten Vorsprung.

    Hier Totte, *dem Dottore ne aufwickelbare Hundeleine in die Hand drück*
    wenn Ihr weit genug weg seit, dass die Hiltons Euch nicht mehr einkriegen können,
    dann drückst Du auf den Knopf und zack ist auch Motte in Sicherheit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s