Trust

Es gibt Menschen, denen kann man ab einem bestimmten Punkt kein rechtes Vertrauen mehr schenken. Nicht einmal mehr dann, wenn sie wahr sprechen. Das entwickelt sich aus ihrer grundsätzlichen Glaubwürdigkeit heraus, ist beispielsweise daran festzumachen, ob ihre Geschichten von sich aus schlüssig sind. Es hat ebenso damit zu tun, bei welcher Gelegenheit Menschen ihre Geschichten auftischen: Wer die Wahrheit üblicherweise dann sagt, wenn die Not am größten ist, entwertet sie zwangsläufig.

Vertrauen ist aber vor allem auch ein korrespondierendes System: Man schenkt es nicht nur, sondern man bekommt es auch entgegengebracht. Das basiert im Idealfall auf einem Konzept wechselseitiger Kommunikation. Denn wenn stets nur der eine vertraut, der andere aber vielfach misstraut und fast nichts von sich preisgibt, entsteht zwangsläufig Misstrauen auf der Seite des Ersten – vollkommen unabhängig davon, ob dessen Misstrauen ursprünglich berechtigt gewesen wäre oder nicht.

In diesem Sinne muss man sich Vertrauen in der gleichen Weise verdienen, wie man es auszahlt. Wer es aber einmal verloren hat, kann es nicht einfach wiedergewinnen.

Advertisements

39 Gedanken zu “Trust

  1. Toll, wie Du ausschreiben kannst, was ich weiß, aber noch nicht mal denken könnte. Sind doch Deine Worte?

    Ich habe schon viel gelogen und auch oft erst in der größten Not die Wahrheit gesagt, weil ich es nicht anders gelernt habe. Es ist eine Qual – aber man kann es schaffen, wenn der andere geduldig genug ist.

    1. Ach taste, wir sind doch alle so, zu einem gewissen Grad. Das liegt daran daß der Lohn dafür, die Wahrheit zu sagen, meist ausbleibt.
      Wichtig ist es das zu erkennen und den miesten und den richtigen (=wichtigen) Menschen gegenüber offen zu sein. Das erfordert natürlich widerum Vertrauen.

          1. :)) AAAAaaaah! Ich kapiere! *sing dubi damdammmmm….. dubi damdammm….* Und was wolltest Du mir damit sagen? Ach… Du kannst mir ja nicht antworten, Du sitzt ja im Zug oder bei Deiner Schwester und überall ohne Internet… so ein Mist aber auch… :DD

      1. :)) Gut, dass Du das mit den miesen und den miesesten Menschen aufgeklärt hast, ich wüsste sonst nicht was ich hätte antworten sollen, Du kleiner Miesling.

  2. Hmmm..ich hab mir da so eine eigene Vorgehensweise angeeignet…(hab ich im Umgang mit drogensüchtigen gelernt…die einem ja immer das Blaue vom Himmel vorschwärmen…“vom Ausstieg, dem cleanen Leben..usw.)….

    Also, wenn ich jemanden kennenlerne, dann kann er/sie mir erzählen was er will…ich nehme es zur Kenntnis..lass es aber nicht an mich heran….völlig wertfrei…mit der Zeit stellt sich dann schon heraus…was wahr war…und was nicht….das erspart einem schon viel Ärger….

      1. nein…privat…umgegangen…

        Trainspotting fand ich grundsätzlich nicht furchtbar…nur die Szene mit dem Baby…

        …die zugeschissenste Toilette Schottlands…wurde dann schon zum running gag…..

        1. Gut, privat mag dann so oder so sein.

          Ich weiß von einer Freundin, deren Schwester Junkie in Hamburg war, auch Details zu „schätzen“, die dem Laienauge abgehen. Die Requisite hat wirklich bis ins Detail erschreckend gut gewirkt.

  3. Ich find`s schwer, was dazu zu schreiben, ganz ehrlich. Ist alles in meinem Kopf und ich kann es nicht ausdrücken, so wie Taste oben schon schrieb.
    Meistens lasse ich Menschen erst mal gar nicht so nahe an mich heran, als dass mich eine Lüge verletzen könnte. Und es kommt auch auf die Lüge an. UND es kommt auch darauf an, wie gut man einen Menschen schon kennt, der einen belogen hat und auf die Gründe … ich sach ja, schwer etwas dazu zu schreiben.

          1. du scheinst dick ziemlich ähnlich zu sein. 😉
            ich finde, man muss sich eine etwas dickere haut anschaffen, um einigermaßen unbeschadet über die runden zu kommen. aber vielleicht wird die im laufe des lebens auch von alleine dicker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s