Gedanken beim Fensterbanking

http://www.blog.de/srv/media/dewplayer.swf?son=http://data6.blog.de/media/644/4255644_1cbe8aeabb_a.mp3

Advertisements

119 Gedanken zu “Gedanken beim Fensterbanking

  1. kann’s sein, dass deine Frühstücksbutter schon ein paar Wochen zu lang unbemerkt im Kühlschrank gelegen hat?

    lg
    albert
    (der dich vor den Folgen des Schimmels gewarnt hat)

    1. Das hab ich einen Tag vor dem Ausbruch der Erkältung aufgenommen. Genau deswegen, weil die Stimme genau den richtigen Klang hatte.
      und eine stunde vorher war sie sogar noch besser, vor der aufnahme hatte ich das meiste schon weggehustet. :>

          1. Kommt drauf an. Wenn ich durchfeiere, kann das schon mal gegen 6 sein, sonst eher gegen 7. Nur die Wiederholung am Nachmittag mach ich immer zur selben Zeit: 15 Uhr.

          2. Och, mindestens ein paar Wände streichen (hoffentlich nicht alle, das muss ich noch mal genau gucken). Ansonsten wird das Schlimmste, eine Küche zu finden und einzubauen bzw. zusammenzubasteln.

          3. Blöderweise hab ich noch einen Herd, mal früher für eine andere Wohnung (günstig) neu gekauft und kaum ein Jahr benutzt. Also kauf ich mir entweder die Einzelteile zusammen oder muss eBay und Co. gucken.

          4. Immerhin haste schon mal den Herd, der Rest ist Pillepalle. Spülmaschine muss ja nicht zwingend sein und Kühlschränke kosten auch nicht die Welt, also gebraucht, meine ich.

          5. Stimmt, Spülmaschine hab ich auch, die vergess ich immer, weil die sowieso in der Küche steht. :))
            Nein, das größte Problem werden Schränke, ich hab so viel Küchengedöns, das glaubst Du nicht … 😐

          6. Miste doch mal aus, denk an die Kistenschlepper. Das meiste braucht man eh selten bis nie. Jetzt hast du die Chance dich von Ballast zu befreien. 😉

          7. Ungewöhnlich? Ich sag doch, ich brauch das alles irgendwann: Mal brauche ich den Finecute, mal den Mörder, mal die Friteuse (sehr selten, aber für selbstgemachte Frühlingsrollen unerlässlich), den Wohnungsgrill sowieso, von Töpfen, Tellern, Tassen und Gläsern mal zu schweigen … :))

          8. Friteuse kann weg, das kann man auch in einem Topf machen, wenn man nicht täglich frittiert und was ein Mörder ist, weiß ich nicht einmal. :))

            MISTE AUS!!!

          9. Ich hab mal als Teenie einen Öltopf zum Brennen gebracht, sowas will ich genauer temperiert haben!
            Mörder ist die Familienbezeichnung für dieses Schnibbelding mit den Einsätzen, das man immer auf Messen kaufen kann. Ich habe keine Ahnung, wie das heißt. :))

            Tu ich doch, aber nicht bei den Dingen, die ich brauche! Kochen ist fast der einzige Spaß in meinem Leben zurzeit!

          10. Totte, du bist jetzt kein Teenie mehr, du bist ein Mann und Männer können frittieren, ohne die ganze Hütte abzufackeln. :)) Meinste so einen Zik Zik Zillis, oder wie die Teile heißen?

            Aber ja doch, ich verstehe das. Nur, ich weiß wie das ist mit diesen Küchengeräten. Die hat man und braucht sie kaum. Aber weil du es bist, schlepp ich dich auch noch. 😉

          11. Was ist ein Zik Zik Zillis? Ich sag doch, dass ich nicht weiß, wie die Dinger heißen! Und passende Bilder finde ich bei Google nicht mit dem Namen. :))

          12. Versuch einer Beschreibung:

            Das ist so ein Plastikteil, unten offen, rund und durch die Mitte geht ein Metallstab an dessen Ende Scheidevorrichtungen sind. Um den Metallstab ist eine Spirale und oben ist ein Plastikpinorpel. Du legst z.B. eine halbe Zwiebel auf ein Brettchen, packst den Zillis drüber und hämmerst wie bekloppt auf den Pinorpel, dadurch zerhacken die Schneidedinger die Zwiebel und jetzt kommt`s: OHNE, dass deine Augen Tränen.

            Hast du mich verstanden, so ein bisschen? :))

          13. Das Plastikteil ist bei mir nicht rund. Es ist ein längliches Teil mit zwei schräg sitzenden Messern, wo man Einsätze vorschieben kann. Darunter gehört eine Plastikwanne und oben hat man noch einen Fingerschutz, um ungewollte Fleischeinlagen zu verhindern.
            Hämmern muss man nicht dabei.

            Das, was Du beschreibst, erinnert mich an eine Moulinette aus den 70ern.

          14. Auch ICH finde kein Bild zu deiner Beschreibung. :))

            Jo, ich hab sie von meinen Eltern. Mein Papa hat alles mit dem Dingen zerhechselt, am liebsten Sonntagmorgens gegen 7 Uhr. :>

          15. Ist super, wenn du Kartoffelscheiben, Zwiebelringe, ganz dünne Porreescheiben, Möhrchenstifte und sowas haben möchtest. Und für Blagen im Haus kann man damit (bei den richtigen Einsätzen) alles Mögliche an Schnitzwerk gestalten.
            Ich hab das früher von meiner Mutter bekommen und es gibt wohl abgesehen von Messern kein Gerät, was ich häufiger benutzt habe.

          16. Wenn Du es noch sauberer haben möchtest, empfehle ich Dir den Finecut von Fissler. Den hab ich mal geschenkt bekommen und damit hat man garantiert keine Zwiebelstinkefinger mehr. Der einzige Nachteil dabei ist, dass man die Form des Ergebnisses nicht so genau steuern kann wie beim Mörder.
            Nebenbei: Du siehst ein, dass es ALLES WICHTIGE Dinge sind. :yes:

  2. Also Bonjour Tristesse? Ist Tristesse etwa der Vorname von Mlle Cochon? Und ist das Tessin auch trist? So wie Tess von den d’Urbervilles?

    (übrigens gibt es immer noch Sicherheitsbedenken was Fensterbanking über WLAN angeht!)

      1. …und Gitarist.

        Ich hatte geschrieben das wir VIELLEICHT eine Band Gründen.
        Wir haben zwar noch nicht darüber gesprochen, aber wenn der Totte wider im Ruhrpott ansässig ist, wird es einfacher sein sich zur den Proben zu treffen. Auch wenn es nur eine Rockband/Guitar Herro Band sein sollte.
        Würdest Du da nicht auch gerne mitmachen?

          1. Das wird es nicht geben, wir bleiben ein absolute Untergrund Band.

            Warum nicht? In diesem knappen, schwarzem würdest Du doch eine 1A Bühnentänzerin darstellen. :>

    1. Ich hab schon eine Mail an das Management von Motörhead vorbereitet; ich meine, Lemmy ist ja auch nicht mehr der Jüngste und Warzen kann man heutzutage bestimmt transplantieren, oder? :))

      1. ha,haha…das war schon klar…aber du hast es wie „ROAR“ ausgesprochen…und das war eben spontane Assoziation…und wahrscheinlich ein Anflug von genmanipulativer Artenverschmelzung oder so…..

          1. wäre ich ein wenig mehr von mir überzeugt…hätt ich jetzt geantwortet: „ich bin höchstens genialmanipuliert!“..und Hauptsache nicht genitalmanipuliert…grins….

          2. Ich habe ein Gedächtnis und kann mich dunkel an das alte Bild erinnern. Davon abgesehen, könnten unterm Hut gelmanipulierte Haare sein. :))

          3. unterm Hut halt ichs wie die Schotten angeblich unterm Kilt…..

            und ja…die alten waren gelmanipuliert…was vielleicht einiges zu erklären vermag….

          4. Eben, deshalb hat man im Pott ja auch kein Problem, wenn man (in der richtigen Ansprache) vom besten Freund Arschloch genannt wird. Aber das erzähl ich hier auch schon zum tausendsten Mal. :))

          5. Mit mir hattest du das Thema bisher noch nicht weiter erörtert…sonst wüsstest du, dass genau DAS einen richtigen Freund ausmacht für mich…einem richtigen Freund kann ich sagen, dass er mir in diesem Moment grad mächtig „am Oasch geht..und bitte hamgeh´n soll!“…ohne dass der mir das übel nimmt…diese Freunde sind aber sehr rar….

          6. das kenn ich von einer Bekannten…aus Mecklenburg Vorpommern….sie hatte mit ihrer Art ziemliche Integrationsschwierigkeiten bei uns…grins..♠

          7. Stimmt, einen Bekannten aus Vorpommern hatte ich auch, bei dem das ging. Andere hätten das aber nicht verstanden, als ich da gearbeitet habe. Manche waren zuweilen schon angepisst, wenn sie nicht als erste per Handschlag begrüßt wurden.

          8. Oh Eifersüchteleien am Arbeitsplatz..oder in Freundschaften…das ist so nervig…reicht schon innerhalb der Familie…

            hmm…ich weiß nicht wie ich drauf reagieren würde, wenn ich nicht wüsste, dass das bei euch so üblich ist…bei uns ist eher „d´Ehre Oida!“ geläufig…oder was in der Art….

          9. Das waren da keine Eifersüchteleien (die gab es zuweilen noch extra), sondern Tagesordnung.

            „Alter!“ ist aber eine extrem harmlose Form der Anrede, obwohl ich einräumen muss, dass ich damit auch schon mal falsch verstanden worden bin. :))

          10. he,he,he….und doch ist alles auf eine Art Eifersucht zurückzuführen…was wiederum auf mangelndes Selbstbewusstsein schließen lässt….jetzt frag dich ob ich eifersüchtig bin….just kiddin´….. :))

            Tja…das kann bei Ladyboys schon schlecht ankommen…. :>

          11. Wie auch, Du weißt ja nicht, wie ich aussehe!

            es sei denn – dieses österreichische wohnmobil, das drei wochen lang vor meiner haustür stand … |-|

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s