Bettnässen in Hessen

Kraft braucht man, Kraft: Ohne Kraft erreicht man nichts, und Kraft muss man durch Kraft erlangen! Das wissen die Leute eben nicht.

Fjodor M. Dostojewskij

Advertisements

169 Gedanken zu “Bettnässen in Hessen

          1. Ich weiß nur, wenn da ein Krankenwagen angetütet kommt, macht es: Rarrrrüüüüü Rarrrraaaaa Rarrrrrüüüü Rarrrrraaaaa…

          2. das gibts doch nicht… wie schrecklich. und dann kam der blog? oder wann war der scherbenhaufen? war das die dissertation für´n doc? sorry, wahrscheinlich ist die frage an sich schon doof.

          3. ich versteh das nicht. die diss war vor dem scherbenhaufen und die schreibblockade nach der diss. aber scherbenhaufen ist doch keine schreibblockade.

          1. Ei des gibts doch gar net. Wo dann genau, wenn de das hier so sache tun därfscht – wenn nett kannste mir aach e Imäil schraiwe dun.

          2. Och nö. Ich eichel mir lieber selber eine mit Schafkopfkarten. :>

            was denn?! der eintrag war doch gut! rothaarige liliputaner… :)) scheiße… was es alles gibt.

          3. Eidesnoch! Da habb ich aachema gewohnt. In Schwanheim, ums genau zu saache. War abber net so scheee… da musst ich Fischköpp und Hinkelleiber ausnemme… un´ Käääs verkaufe tun. Was hasten Du da gemacht, wenn ich ema so frache därf?

          4. Dorsch Schwanheim bin aach schunn mit aaner schtrassenbahn getüddelt. Hab midde in Frankfort gewohnt, sagt Dir Eckenheim was?? Tjoh, isch hab da moi Schul fertisch gemacht, Ausbildung, unn die Kinner gekriegt unn dann werrer in moi Heimat Berlin zurück.

          5. Eckehaaaim! Ei klar! Zum Kinner krie nach Frankfort… aha… :)) De Koch hat aach lang in Frankfort gewohnt.. in Bockehaam… nee.. Bornhamm wars. Wenn ich den ema besucht hab, hab ich mich immer auf dem Rückwech verlaafe, weil ich mei Auto nemmer gefunne hab. 🙄

          6. So groß is Frankfort doch garnedd. Dann komm mol nach Berlin, dann bischde escht pladd. Da findest Du Disch nedd mol mäi raus. :))

            Und wenn Du die Balina redn hörst, dann kannste janischt mehr vastehn wat wa so allet quatschtn. Aba hier kannste Schrippen essen, lekka Broila und Buletten.
            Aba hier kannste Dich echt jut verloofen. Keene Chance, jemals Dein Auto wieda zu findn. Und wenn Du mal durch balin loofst, kannte Dich aber jut umkiecken, da jibbst jede Menge wat zu sehen.
            Warst schon mal hier?

          7. So groß is Frankfort doch garnedd… wovon schwätzten Du? Du hast doch kei Ahnung hast Du doch nedd!

            Ick hab heute Berliner gegessen – zählt das auch? :DD

          8. Doch habb ick Ahnung, Frankfurt passt dreimal in Berlin rin, da tu ick mal selba schon fast verloofen.

            Jepp, ich lasse das mal gelten. 😉

      1. Hab aber auch Muckis dadurch bekommen. Sind aber schon wieder weg – wird Zeit, dass wir wieder umziehen. :))

        ich habe auch lange ein bisschen überlegt, man will ja nichts naives von sich geben.

        1. Gut, dann mal ernsthaft. Also, es braucht Kraft, gewisse unangenehme Dinge zu tun, ABER hat man sie dann getan, kann man unglaublich viel Kraft daraus schöpfen sie getan zu haben. Oder?

          1. Über den gestrigen Eintrag, also den mit den rothaarigen Liliputaner, habe ich auch nicht nachgedacht. Einfach getan. Hau rein dat Zeuch. Gut, nä´? :>>

      1. Ich denke schon. Neue Muskelkraft habe ich z.B. bekommen durch die ganze Kistenschlepperei *armbeule zeige* und wenn ich etwas psychisches mit starker Kraft bewältige, gehe ich doch hinterher auch gestärkt aus dem Kampf mit mir selber raus – wenn es das ist was er meint.

          1. Ja schon. Aber das läuft jetzt nicht auf die Diskussion hinaus, was zuerst da war, die Kraft oder das Tun? das Ei oder das Huhn?

          2. Also wenn Du die Kraft schon vorher nicht hast, um einen Kraftakt zu bewältigen, dann stellt sich die Frage gar nicht so einen Schritt zu bewältigen ODER sie, also die Kraft, entsteht im Tun selber.

          1. Jepp, das tut man…..

            einfaches Beispie:

            Ich schmiere mir ein Brot…das kostet Energie….
            das Brot zu essen…(je nach Alter des Brotes variiert der Energieaufwand)…kostet Energie….

            Das gegessene Brot liefert meinem Körper….ENERGIE!!!…

          2. um das Beispie mal fäkalisch weiterzuführen (ich lass das „l“ jetzt immer weg, weil das wahrscheinlich eh das witzigste an meinem Kommentar ist…..wobei HALT: da könnte man einen modischen Trend setzen. So wie bei Beischlaf, ließe sich hier das Beispeien kreieren. „Als ich meiner Freundin beispie“…..sorry, es ist Freitag, da tanzen meine Gedanken irgendwie Charleston..oder so…..egal……)…:

            Wenn ich scheiße, kann das echt Energie kosten. Würde ich das Resultat trocknen, könnte ich es verheizen. Dann würde mir die aufgewendete Energie Wärme spenden…ergo Energie, die meinen Körper wärmt um ihn in Bewegung halten zu können, damit ich weiterhin….genug Energie besitze um mir das nächste Brot zu schmieren, welches unter Energieaufwand zu zukünftigem Heizmaterial verarbeitet wird….

          3. Rein biologisch gesehen gibt’s nur einen Denkfehler (vorausgesetzt, dass Du kein Kaltblüter bist): Säugetiere benötigen eigentlich keine Energie von außen, um den Körper zu heizen; das machen sie über die Nahrungsaufnahme. Dass der Mensch sich extern beheizen lässt, liegt daran, dass die Jugend heutzutage total verweichlicht ist! Wenn ich daran denke, bei welchem Wetter ICH zur Schule gehen musste! :>

          4. Sorry…der Gedanke war, dass ich ohne Heizung hier erfrieren würde….daher….die Verwertung der Kacke….dass der Körper an sich keine Wärmezufuhr braucht, war mir klar….was mir jedoch nicht klar war….

            DASS DU BEI SOLCHEM WETTER IN DIE SCHULE MUSSEST…:no: ….und das wahrscheinlich barfuss, weil du dein einziges Paar Schuhe schonen wolltest…für die Kirche…..

          5. …und der Sonntagsanzug…war der deiner älteren Geschwister…drei Mal geflickt…und mit Stulpen, damit nicht auffällt, dass dir die Hose eigentlich gar nicht passt…

          6. Hose? Ich musste die Kartoffelsäcke meiner Urgroßtante auftragen! Und wenn ich artig war, durfte ich mal an der Birke im Hof lecken. Ja-ha, so war das nämlich gewesen. :yes:

          7. ich wollte es in der Öffentlichkeit nicht so dramatisch darstellen…durftest du im Winter auch mit den Hirschen gemeinsam am Salzstein lecken?…das war bei mir an Weihnachten so….♠

          8. Ach ich sags dir…hätten wir uns damals gekannt…wir hätten leben können wie Gott in Frankreich….ein reichhaltiges Menü aus Kies und Süßholzstäbchen….hmmm….memories….

          9. das war bei uns schon etwas luxuriöser…wir wohnten neben einem Fluss…im Winter durften wir mit nackten Füßen drauf herumrutschen nach getaner Arbeit…

            im Sommer durften wir darin baden…

          10. da sieht man mal wieder was du für ein guter Mensch bist….selbst nix zum Baden…aber die Vogerl….gib´s zu, das machst du nur, weil du auch mal gehört hast, dass das Glück ein Vogerl ist….

          11. Ich habe den Braten quasi füllen, würzen und rollen lassen…um ihn dann zu Hause nur noch ins Rohr zu schmeißen….das Fleisch war aber ziemlich fett…was zwar gut für den Bratensaft war….aber ansonsten eher extrem teuer…weil wir die Hälfte weggeschnitten haben…

          12. Hmm…eigentlich eh nicht…aber ich dachte, dass das wie bei anderen Braten auch…verschmort…und eine knusprige Kruste bildet…das wollte dieser Braten aber leider nicht….er wollte wubbelig, fettig, schwabbelig, grauweißlich glänzendes Fett präsentieren….ums mal schafisch auszudrücken….*bäääääähhhhhh*

          13. Gut, und der Trick besteht darin, mindestens genauso viel, eher mehr Energie zu sich zu nehmen, wie bzw. als man verbraucht. Außerdem bestätigt es den Ausgangspunkt: Man braucht (etwas) Energie, um sich ein Brot zu schmieren.
            Ich krieg Hunger. Das war eben eindeutig zu wenig Sushi. :>

          14. oh ich wusste nicht, dass diese Frage im Raum stand (von wegen Grundenergie)….

            Jein, es kommt drauf an, was man vor hat…will man abnehmen oder seinen Körper verändern…ist es sinnvol mehr Energie zu verbrauchen als man zu sich nimmt….

            Ich mag kein Sushi….leider…..

          15. Nein. Aber ich habe gerade bei Fisch festgestellt, dass Leute, die sich sonst schon bei Fischstäbchen bekotzen, überrascht sind, wie gut Fisch schmecken kann, wenn sie tatsächlich mal guten und vor allem frischen Fisch probieren. ;D

          16. da hast du natürlich recht…und einige Dinge mag man ala Kind gar nicht….und als Erwachsener isst man sie gerne….vielleicht kommt meine Sushizeit ja noch…

  1. Wieso machst du Werbung für Lebensmittelkonzerne?…und wenn schon…dann hätt ich die mit dem Vogelnest gewählt…allein schon, weil Kraft meine Lieblingsschokolade „geschluckt“ hat…. :))

      1. aaaahhhhja…alles klar…du bist also eine Süßigkeitennutte?!?!?!

        ich traus mich ja gar nicht gestehen…aber eigentlich…ordinäre,banale und zartschmelzende Milka…in handfesten 300g Tafeln….:oops:

          1. und du gehst voll auf in deiner Rolle…wie ich an dem angemessenen Dialekt erkennen kann…..lach…

            tja…was der Bauer nicht kennt…davor hat er Angst…aber keine Bange…es ist bloß ne lila Kuh…die die Schoki macht…sonst ist alles wie gewohnt…abgesehen von den Schweineborsten und dem Rinderblut….lach

          2. Das kommt auch daher, weil ich noch so gerade Rheinländer bin. Also politisch-geografisch gesehen jedenfalls.

            doch, ich kenne es und meide es darum. aber es gibt andere gründe als rinderblut oder schweineborsten, die es mich meiden lassen.

          3. Den werd ich hier im Blog sicher nicht verraten. Dafür muss man schon mit mir chatten.

            nein, insiderinformationen aus einer schokofabrik, in der milka hat produzieren lassen. da haben auch andere firmen produzieren lassen, aber die lila kuh hat immer die schlechtesten ausgangswaren geliefert. wenn ich dir jetzt sage, dass die noch verschimmelte haselnüsse verarbeitet haben, möchtest du das vermutlich nicht lesen.

          4. aaaaahhhhh…..ok…gut zu wissen….:))

            das is mir wurscht…ehrlich gesagt..weil erstens kann ich in die anderen Fabriken auch nicht reinsehen…und zweitens kann ichs eh nicht ändern…und wenns der Schimmel ist, der die Schoki so zartschmelzend macht…solls halt so sein…(ich glaub ich wurde einfach nur als Kind schon auf Milka programmiert…das lässt sich nur schwe rausprügeln)
            und drittens hab ich auch nie verstanden, warum die immer alle so ein Geschrei um das machen…beim Chinesen ists mir auch wurscht ob ich jetzt knusprige Ente oder Ratte esse…was ich nicht mit Sicherheit weiß…bla,bla,bla…

            und sowieso und überhaupt…wirbt Mäkki mit den besten Zutaten aus der Region…mit Frischegarantie und so´n Scheiß…und das ist so ziemlich das einzige Fastfood, das ich nicht vertrage…was mich nicht daran hindert…jede Saison wieder…den Mäkrösti zu probieren…lach….ich bin eben belehrungsresistent….

          5. problem: es sind nicht andere fabriken. es gibt eine reihe von fabriken, die werden von den herstellern für bestimmte zeiten angemietet. daher die guten vergleichsmöglichkeiten. und wenn mir ein vertrauenswürdiger vorarbeiter verrät, dass milka im gegensatz zu den anderen kunden seit vielen jahren stets den größten mist verarbeitet lässt, dann klingeln bei mir die alarmglocken. nu ja und außerdem schmeckt andere schokolade einfach besser. warum wohl? ;D

          6. das mit dem besser schmecken ist ja gerade das Problem…es schmeckt mir ja die billige, restlverwertete Milka am besten…aber das ist wie heut schon mal erwähnt..wohl reine Programmierungssache…vielleicht dachten sich meine Eltern: „hmm..die lila Schokolade ist die billigste, daran gewöhnen wir unsere Kinder..das spart Geld..und wir haben dann genug für gute Schokolade!“…:))

          7. in österreich ist die die billigste? hier gibt es billigere schokoladen, und die sind nicht alle schlechter als milka, manchmal sogar im gegenteil.

          8. nicht DIE billigste…aber eine der billigsten..ja…und ich mag auch Kinderschokolade…aber ich glaub kaum…dass die qualitativ hochwertiger ist…lach…

          9. und die echte Portion Milch…wenn ich mich nicht irre…abgesehen davon…find ich die Werbung ja höchst kontraproduktiv…weil wir ja mittlerweile alle wissen, dass unser Körper so gar nicht für Kuhmilch gebaut ist…is mir aber auch wurscht..ich mag Milch!

          10. ooh jaa…ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wer mir als erstes total begeistert davon erzählt hat, dass in Katjes jetzt 0% Fett enthalten sind….lach…ich weiß nur noch, dass ich echt Fragezeichen in den Augen hatte…tief Luft geholt hab…und dann mal gefragt habe, wann denn bitte Gummizuckerl egal von welcher Firma jemals Fett in relevanten Mengen enthielten….

          11. tja, so funktioniert marketing. wusstest du eigentlich, dass mein blog auch 0 % fett enthält? und besser: er ist sogar zuckerfrei! :yes:

          12. ist das nicht normal bei so einer Affenhitze…und Sonne ohne Ende?….ich bin soooo gelassen, dass ich mir den Winter schon sommerlich meditiert hab….oooohhhhhmmmmm

          13. wieso…weils dir plötzlich so warm ums Herz wird?….oder kriegst du von Bon Jovi Hitzewallungen?…so oder so….Ziel erreicht….und Beatles kann doch jeder posten….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s