Venditio praecox (vorzeitiger Verkauf)

Nu also, Schokonikoläuse ab September ist ja schon normal. Auch dass die Ostersachen seit zwei Wochen bereits ausverkauft sind, wundert niemanden mehr.

Dass ich aber gerade eben bei einem kleinen Mittagsspaziergang tatsächlich bereits einen Hinweis auf die Eröffnung des Weihnachtsbaumverkaufs ab 6. Dezember gesehen habe, schlägt dem Fass der heiligen Tage doch wohl den Boden aus!

Immerhin wird’s Glühwein geben!

Die nadeln bestimmt ganz schön zu Weihnachten, wenn man sie jetzt schon kauft!

Advertisements

59 Gedanken zu “Venditio praecox (vorzeitiger Verkauf)

  1. Clever, der Uwe!

    Lieber hängt er im März schon mal die Schilder auf, daß er die Bäume erst am 6. Dezember verkauft als wie im vorigen Jahr den ganzen Sommer über mit den Reklamationen der „Frühlingsbaumkäufer“ zu tun zu haben! :>>

      1. Nicht persönlich, aber das Schild gab den Vornamen ja noch her. 😉

        Genau weiß ich das jetzt nicht, kann auch sein es ist 1 Jahr Garantie und ein Jahr Gewährleistung. Das kapiere ich sowieso nie. :))

        1. Nein, ich meinte wegen des Geschäftsgebahrens. Bist Du etwa auf sein Frühsommerbäume reingefallen?

          Man müsste mal bei der EU nachfragen. Ich wüsste z. B. auch nicht, wie krumm ein Baum sein darf.

          1. Ach so, nein! War das nicht die aus’m lila Blog? DAS könnte ich mir vorstellen! 😉

            Also zu der Krümmung kann ich auch nichts sagen, bei Gurken wurde das ja wieder abgeschafft. So gesehen sollte das auch bei Bäumen so sein, denn manche sind da ja auch sprichwörtliche „Gurken“.

          2. Da muss ich glatt mal nachher fragen.

            Dann dürfen diese Halsabschneider an jeden Kümmerling „1-A-Nordmanntanne!“ schreiben?

          3. Ja, frag ruhig mal, es gab lange keine Kloppe mehr!

            Nee, das dürfen sie definitiv nicht, mit Glasflaschen aller Größen hat das nämlich nix zu tun! 😉 :>>

          4. Ach so macht man das! Ist ja irre spannend und interessant! Das hätte ich früher wissen müssen, da hätte ich schon vor Jahren damit begonnen. :))

  2. Endlich mal einer, der nicht das halbe Jahr auf arbeitslos macht, weil er behauptet, einen Saisonjob zu haben.

    lg
    albert
    (der sich über Eisläden ärgert, die zu Weihnachten zu haben)

      1. Ist ja auch vernünftig so, im Winter hält sich nämlich der Kälteschock beim Eisessen aufgrund der Außentemperatur in Grenzen. Jawoll!

        Und Glühwein sollte man im Hochsommer trinken, das wäre auch besser! :>>

        Nee im Ernst: Eis essen kann ich persönlich immer!

          1. Warum eigentlich nicht? Zum Jahreswechsel Grillen ist ja auch nicht so außergewöhnlich!

            Und (ohne Scheiß) Kunden von mir haben sich vor einigen Jahren in ihrem All Inclusive-Hotel in Marokko Grog an den Strand bringen lassen, weil es ihnen zu kalt war! IM AUGUST!!!

          2. So habe ich hinter meinem Schreibtisch auch geguckt, als die mir das erzählten, zumal hier in Deutschland in der Zeit brütende Hitze war!

  3. Das ist die neue soziale Strategie. Um eine persönliche Bindung zu deinem Christbaum aufbauen zu können, suchst du ihn im Frühjahr aus, besuchst ihn mehrmals bis Weihnachten und lässt ihn dann schlachten.

    Einerseits kannst du dann nämlich davon ausgehen, dass der Baum ein schönes Leben hatte und ihm beim Wachsen zusehen, bzw. ihm Druck machen, wenn er nicht schnell genug die gewünschte Größe erreicht.
    Andererseits ist dies auch pädagogoisch wertvoll, weil du dann nämlich dreimal überlegst, ob du den Bauch schlachten lässt, wenn du ihn persönlich kennst. Quasi weihnachstbäumlicher Vegetarismus in Kooperation mit PETA und Greenpeace….

      1. Hmmmm….eben….dann solltest du auf einen anderen Glauben umsteigen….einen ohne Christbaum…..UND DA WÄREN WIR SCHON WIEDER!!!!….der Typ ist „andersgläubig“ und dies ist ein Versuch…die Leute auf seine Seite zu ziehen….

          1. Dann ist es doch keine Überraschung mehr…schick mir einfach Anfang November deinen vorigen Kommentar per PN..dann weiß ich was zu tun ist…..

          2. Du bist vielleicht kleinlich. Ich möchte außerdem wetten, dass ich mir das besser merken kann, wenn ich weiß, worum es geht. :>>

          3. ich bin nicht kleinlich…ich bin INFANTIL!!!…jepp…und deshalb…verrat ichs nicht…und wenn du jetzt noch lang suderst…is auch nur noch halb so spektakulär….

          4. Du bist laut Blog.de 31, ich bin 37. Das bedeutet Folgendes:
            Als Du 1 warst, war ich 7, also siebenmal so alt wie Du.
            Als Du 2 warst, war ich 8, also nur noch viermal so alt wie Du.
            Als Du 4 warst, war ich 10, also nur noch zweieinhalb mal so alt wie Du.
            Und so weiter und so weiter.
            Wenn ich 1006 Jahre alt bin, liegt unser Altersunterschied im Promillebereich. Hast Du daran schon gedacht? Beängstigend, oder?

          5. Is ja geil…. :)) …. nö gar nicht beängstigend..ich gehöre, wie wir ja schon mal lang und breit ausdiskutiert haben, zu den Menschen, die gerne älter werden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s