Jacke wie Hose

Wer wüsste es besser als meine Leser: Die Welt ist schlecht. Verdorben und verkommen, an allen Ecken wird nur auf Reibach und Raffen geschielt (in dieser Reihenfolge). Auch wenn ich dem Göttlichen zuzurechnen bin, nehme ich mich da freilich nicht raus. Auch ich kenne zwei, drei Dinge, für die ich alles tun würde, um sie zu bekommen.
Dazu gehört, wie wenige Auserwählte bereits wissen,

die Hose, für die ich töten würde.

Ja, es ist so weit, endlich lass ich die Hosen runter und zeig sie Euch, aber nur unter einer Bedingung: Ihr müsst mir verraten, wofür Ihr töten würdet!* Los, raus mit der Sprache, was müsst Ihr einfach haben, koste es, was es wolle? Bei welchem Objekt, bei welcher Sache ertragt Ihr nicht, dass andere es besitzen, können oder dürfen?

Tobt Euch aus, ich muss noch ein bisschen packen. Wenn ich wiederkomme, will ich aber keine tote Hose sehen! Schließlich hab ich hier nicht umsonst die Hosen an!

PS: Ich hab übrigens ein Alibi für die Zeit, in der Gian Maria Volontè in dem Hotel in Griechenland gestorben ist!

PPS: Wer mir verraten kann, wer der aktuelle Besitzer der Hose ist, darf mit einer fürstlichen Belohnung rechnen oder mich als Auftragskiller engagieren!

* Theo braucht es an dieser Stelle nicht zu verraten, ihr Geheimnis kenn ich nämlich schon. Als sie es mir erzählt hat, ist mir übrigens vor Angst das Herz in die Hose gerutscht, so dass ich dieselbe quasi voll hatte!

Totale von vorn: In dieser Hose kann man einfach nur gut aussehen!

Eine Silhouette, die mich vor Glück schluchzen lässt!
Wann werde ich die Hose anziehen können?

Ein wenig figurbetont ist sie ja, aber das passt sehr gut zu meinem Knackhintern – außerdem arbeite ich nicht umsonst nebenberuflich als Beinmodel.

Wichtiges Detail: Man beachte den coolen knöpfbaren Schlag! Ich vermute,
dass die verdeckte Knopfleiste fast bis ganz nach oben reicht.

Da liegt er. Man kann gut sehen, dass es recht schwerer Stoff ist.

Advertisements

177 Gedanken zu “Jacke wie Hose

  1. Totte? Ich hatte mal ne recht ähnliche Hose, aber aus Leder. Nur mal so am Rande bemerkt. :>>

    Hier meine Liste, Dinge, für die ich töten würde:

    ein Paar Stilettos, von Manolo höchst selbst NUR für MICH angefertigt
    einen eigenen Visagisten, der mir Tag und Nacht zur Verfügung stünde
    Fingernägel, die NIE abbrechen und Nagellack, der solange unversehrt auf den Nägeln bleibt, bis mir die Farbe zu langweilig wird
    einen mördergroßen begehbaren Kleiderschrank, inkl. einer „Schuhwand“ von oben bis unten
    24 Std. freien Zutritt in alle Läden meiner Wahl, OHNE lästige Verkäufer und andere nervende Besucher, dafür aber 10 Tütenträger, mindestens
    … und und und …

    das mit der hose war übrigens gelogen.

    1. Du hast eine Liste??? 8|
      Aber gut, jetzt weiß ich wenigstens, an wen ich mich für einen Auftragsmord wenden müsste.

      gut, dann behalte ich für mich, dass ich jemanden kenne, der für manolo arbeitet. :>>

      1. Natürlich. Und ich hab hier nur die allerwichtigsten Dinge aufgeschrieben.

        Darüber reden wir dann am Sonntag, muss ja nicht jeder wissen hier. :>>

        WAS? nicht dein ernst, oder??? oder??? TOTTE! :DD

          1. und ich arsch fall drauf rein. na warte. hast du eigentlich all deine kartons beschriftet? auch die, wo das porzellan und die guten gläser drin sind? :>

          2. Sogar auf die Arbeit des Schleppens, weil das Schlimmste damit vorbei ist. Das Einzige, was mich richtig nervt, wird die quasi küchenlose Zeit sein, denn es wird etwas dauern, bis ich da das Nötigste angeschlossen habe.

          3. Werd ich machen müssen. Mit ein bisschen Glück (und Beziehungen) kriege ich den Herd vielleicht in der ersten Woche schon ran, aber die Spüle wird sicher dauern, weil ich dafür kaum Zeit habe. Und ich will da jetzt auch nicht irgendwas hingepfuscht haben, sondern es soll schon „richtig“ sein.

    2. Ich frag mich grad, WEN wollt ihr töten? Der die Hose gerade an hat? Abknallen, ausziehen und dann selber die Sachen anziehen???? Zum Visagisten mit vorgehaltener Waffe: los mach die Fingernäger oder Du bist tot! ??? Und wehe die brechen ab, biste doppelt tot!!! ?????

      1. DER ist schon lange tot. Aber die Hose, da weiß keiner wo sie abgeblieben ist, vermutlich in der Altkleidersammlung oder so ähnlich.
        Und dem Visagisten hat es verdammtnochmal eine Ehre zu sein, mich zu schminken und mir die Fingernägel zu machen. Soviel dazu. :>>

        Haste auch schon was aufgeschrieben, für das du töten würdest: Ich guck mal eben …

          1. In Gedankeeen! Das sagt man doch nur so. Anders: WAS wäre SO wichtig für dich, dass du fast ALLES dafür tätest? Da muss es doch was geben?! 😉

          2. Achso in Gedanken, hab schon meine Waffe aus dem Geheimfach geholt. 😉

            Okay: Ich würde töten für ein Haus, ein Pool, Hausmädchen(so ein haus macht ja arbeit, schaff ich ich allein), Gärtner(hab kein händchen für die pflanzen und blumen und beete), Kindermädchen (kids können verdammt nochmal nerven), ein Auto mit Chauffeur, ein riesen Schlafzimmer wo ein Himmelbett steht, begehbarer Kleiderschrank, komplett neue Garderobe, haufen Schuhe, passend zu jedem Kleiderstück, ganz viele Hosen!!!! ….da gibt es vieles, man das gibt ein Massenmord!!!!

          3. Lass lieber drin, sonst holt Totte am Ende auch noch seine Messer raus.

            Alles materielle Dinge, schön, aber im Grunde unwichtig. In meiner Liste habe ich die Gesundheit vergessen, DIE ist nämlich das Wichtigste. Was willste mit all dem ganzen Kram, wenn du totkrank bist?
            Klar will ich auch ganz viel und am liebsten sofort und nie wieder arbeiten und die Welt bereisen und all sowas, aber am meisten wünsch ich mir gesund zu bleiben. 😉

          4. Natürlich, da hast Du vollkommen recht, aber im Moment habe ich das alles so satt, den ganzen Haushalt, die Kinder, die nerven, die Rennereien und und…dann wil man sich was schickes kaufen, dann ist es zu teuer, und leg es traurig wieder zurück.
            Ja, ich würde für die Gesundheit töten und wenn ich ganz ehrlich bin, vermisse ich seit Jahren etwas, und zwar die Liebe.

          5. Liebe, stimmt, die hatte ich ganz vergessen. Die ist ebenso wichtig wie die Gesundheit. 😉

            Ich versteh dich. Kopf hoch, Frollein … 😉

      1. Ja, gut, ich schmink mich ja selber auch sehr gerne, aber ich würde das schon gerne mal testen. Ist ja erstaunlich, was die aus so nem Allerweltsgesicht manchmal rausholen. 😉

    1. Du hättest sie also auch gern? Wir könnten uns zusammentun, uns gegenseitig Alibis verschaffen und dann teilen wir uns die Hose: Ich bekomme sie montags, mittwochs, freitags, Du bekommst sie dienstags, donnerstags, samstags und sonntags wird sie gewaschen – das muss dann reichen. :))

    1. Natürlich kenn ich die, aber wenn ich die hier poste, verklagst Du mich. Daher muss ich wenigstens den Schein wahren, dass Ihr die Wünsche freiwillig äußert. :>>

          1. von DEINEM Schreiben gehn aber MEINE Wünsche nicht in Erfüllung!
            Also Rotbürzelflipflop aufn Tisch … dann glaub ick dir! :>>

          2. Das sollen sie auch gar nicht. Ich in meiner erhabenen GÖTTLICHKEIT entscheide, wessen Wünsche erfüllt werden und wessen nicht. Frag mal Totte, der macht das nämlich genauso.

          3. Du hattst wohl ne Flöte im Essen!
            „in meiner erhabenen Göttlichkeit!“ hahaaaa … BEHAUPTUNGEN! nichts als BEHAUPTUNGEN!
            Ick will BEWEISE! :>>

      1. JETZT weiß ich wieder! Klar! :)) Kann es sein, dass wir da auf der ISM drüber gesprochen haben? Oder kurz, bevor wir dort waren? Da war ich natürlich abgelenkt…

  2. Gucci Sandalen, genau die, die Agentin Starling (Julianne Moore) in „Haniball“ von Lecter geschenkt bekommt.

    Wahrscheinlich kann ich nicht damit laufen, also das mit dem Töten überlege ich mir dann schon seeeehr gut. ABER genau diese aus dem Film hätte ich gern.

      1. Frau kann üben, erst recht wenn sie grad so gut zu meiner Lieblingsjeans passen würden. 😉

        Ich brauche nur noch eine spurenlose Mordmethode und den Aufenthaltsort dieser Schuhe. :))

          1. Würde ich sie tragen, wäre ich viel zu laaaaangsaaaam auf der Flucht. :))

            Die guten Stücke sollen auch heil bleiben und nix abbekommen. Müssen gut aussehen, wenn sie im Schrank stehen. ;D

  3. …und schon wüsste ich, wofür ich ein Schneidermaßband bräuchte…wenn ich dein Geburtsdatum wüsste…. :))….. ….*mich mal eben auf die Suche nach lehmigem Grund mache*

          1. he,he,he..aber man wird sich auch durch andere seiner eigenen Vergänglichkeit bewusst…und ein Bekannter von mir…sieht das tierisch ernst…

          2. Ach nee, das juckt mich nicht. Ich glaube, was schlimm wird, das wird der Tag, an dem ich älter werde als mein Vater. Davor graust es mich ein wenig.

          3. ach…ich weiß nicht…wenn ich was aufzuarbeiten hätt…würd ich mich sogar freuen,….einmal ihm die Leviten lesen zu dürfen…aber dazu war mein Vater einfach zu gut zu mir…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s