Tottes Ernährungstipps. Heute: Auflauf

Hallo, Ihr Schlaftabletten und Kochmützen!

Nach Euren jüngsten Kommentaren zu schließen muss ich annehmen, dass Ihr von arger Frühjahrsmüdigkeit heimgesucht werdet. Darum dachte ich mir: Die Leutchen brauchen Fitamine, Fitamine, Fitamine. Und ein paar Innereien.

Da ich – insbesondere zurzeit – alles andere als ein Faulenzer bin, habe ich aus der untersten Bücherkiste ein altes Kochbuch herausgekramt und für Euch ein einfaches Rezept gesucht, dass noch der größte Idiot nachkochen kann: einen Auflauf!

Eigentlich ist es ganz einfach: Ihr sucht Euch ein Plätzchen, das rundherum von Wänden, Zäunen oder dergleichen umgeben ist – beispielsweise den Vorraum eines Rathauses oder einen Fußballplatz. Dann stopft Ihr eine Überzahl Menschen hinein und lasst sie zwei, drei Stunden schmoren. Nicht vergessen: Zwischendurch mal prüfen, ob sie schon gar sind!

Wenn die ersten Teilnehmer der Massenverköstigung sich in Hitzköpfe verwandelt haben, ist es so weit: Der Auflauf ist fertig! Dann könnt Ihr den Auflauf nach Wunsch noch mit einer Kettensäge in mundgerechte Happen zerteilen* und sie servieren!

*Sollten Eure Gäste Probleme mit dem Gebeiß haben, bietet es sich an, den Auflauf mit einem Außenbordmotor in Mus zu verwandeln. Dadurch erhält der Auflauf zugleich eine interessante Benzinnote.

„Ich hab da schon mal was vorbereitet …“

Advertisements

44 Gedanken zu “Tottes Ernährungstipps. Heute: Auflauf

  1. Herzlichen dank für das tolle Rezept.
    Mal schauen wann ich wider einen Riesen Fress-kick bekomme.
    Kandidaten die als Zutaten dienen könnten, habe ich reichlich. Als erstes würde ich, glaube ich erst mal ein paar Münchener Anwälte Verbraten.
    Das Menü kann man glaube ich auch einem Vegetarier servieren. Sind ja keine Tierischen Produkte drin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s