Ein süßes Verbrechen

Nein, Hans Waldmanns nächstes Wort war Torte
und das nächste Wort war Tortenmorde.

Ror Wolf

Advertisements

58 Gedanken zu “Ein süßes Verbrechen

      1. Natürlich…ich wäre andersrum nie auf die Idee gekommen…und die Auswahl der Torte (bzw. ihre Konsistenz und ihr Härtegrad) geben Ausdruck über die bestehende Aggression dem Opfer gegenüber…quasi….je größer das Arschloch…desto weicher die Torte….(shit, das bringt ja jetzt wieder eine neue Theorie auf den Plan….)

          1. ich schon…aber Speck ist meine Torte…bin nicht so die Mehlspeisenverdrückerin…außer…die neue Erdbeer-Joghurt-Plunder vom Mann…die macht sowas von süchtig…zumindest mich…aber das ist ja auch keine Torte…

          1. Man kann das Opfer ja einfrieren und nach und nach verschlingen. Da muss man nur hoffen, zwischendurch keine Hausdurchsuchung zu bekommen!

  1. Na, DAS ist ja herrlich abgedreht! Auf so einen Gedankengang kann auch nur ein Mann kommen!

    Ich denke mal, Hans Waldmann wird die Torte vernichtet haben – auf welche Art und Weise auch immer… :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s