Guten Appetit!

Ich wette, es gibt unter meinen hiesigen Lesern wenigstens zwei oder drei, die niemals zu McDonald’s gehen würden. Von denen, die da hingehen, würde mich Folgendes interessieren:

Gesetzt, Euch würde von diesen lappigen, vollgeschmierten Semmelhälften eines Burgers die obere zu Boden fallen, natürlich – ganz nach Murphy’s Law – mit der zuckerfettverschmierten Seite nach unten, direkt auf den Bahnsteig – wie viele von Euch Connaisseuren würden die Hälfte wieder aufheben, auf das Brötchen klatschen und herzhaft hineinbeißen, als sei nichts passiert?

Es sei hinzugefügt, dass es sich bei dem Kerl, der diese Nummer gestern vor meinen Augen vorführte, keineswegs um einen abgerissenen und ausgehungerten Berber handelte, sondern um einen normalen, dem äußeren Anschein nach nüchternen Passanten.

Örx!

Advertisements

70 Gedanken zu “Guten Appetit!

      1. Ich glaube, es gibt Dreck und Dreck. Wenn Du z. B. ein bisschen Dreck aus dem Wald mitfutterst, ist das eine Sache. Wenn Du Jahrzehnte alten Bahnsteigdreck zu Dir nimmst, ist es eine andere Sache.

          1. Manche Menschen sind gegen alles gefeit. Ich kenne jemanden der isst auch verfaulte Äpfel, wo ich wochenlang Durchfälle hätte, macht es dem nichts aus. Oder macht aus verschimmelten Äpfeln auf die altertümliche Art, durch den Fleischwolf Apfelsaft, der tagelang im Kühlschrank steht, zu brauner Brühe wird…..>>(

      1. Wenn ich ihn günstig in eine Sturmbö entsprechender Richtung halte, genaue Trajektorie und das Ausbleiben weiterer Vulkanasche vorausgesetzt, wäre das theoretisch machbar.

  1. Dem hat seine Mutti wohl immer ein Mal zu oft eingebleut, dass alles, was man bezahlt hat, auch aufgegessen werden muss… *Args*.

    Ich persönlich bin kein Freund von Burgern, (Und wenn, dann bitte mit Geflügel oder Fisch!) aber auch in meinem Leben gibt es diese seltsamen Momente, in denen mich geradezu ein Heißhunger nach Junk Food überkommt, und als „schwaches Weibstück“ gebe ich dem dann natürlich gierig nach… :>> Genau an welcher Stelle meines Zyklus mich dieser Heißhunger überkommt, kann ich aber leider nicht sagen. So schlimm, dass ich Burgerteile vom Boden essen würde, war es aber zum Glück nie! :))

    1. Ich hab vor allem die (so gut wie) eiserne Regel: Wenn schon Burger, dann bitteschön selbstgemacht. Dann hat man auch viel mehr Auswahl, ob man z. B. zyprischen Grillkäse draufpackt oder flache Amaranthklopse – vom frischen Gemüse darauf mal ganz zu schweigen. 🙂

          1. Sowas kommt grundsätzlich auf den Supermarkt an. Aber im Bioladen ist es sicher am einfachsten. Übrigens bin ich Junkie genug, um mir da so eine Amarantklopsfertigmischung zu kaufen. Die muss man nur mit Wasser aufweichen, kneten und braten.

  2. NEIN! Ich frühstücke jetzt nicht!
    Ich würd‘ aber gern, aber so…

    *Magenknurr*

    Echt super! Und ich hab mich so auf ein leckeres McMorning gefreut…

          1. manche davon enthalten ja auch Vaginalinhalt…aber nein…ich sprach von Fast Food

            kennst du eigentlich die Übersetzung von „Fast Food“?…laut Alexander Bisenz heißen diese Dinger Fast food weils „fast ein Essen“ ist….

  3. ich mag diese burger von mc oder dem king ab und an ganz gerne. runtergefallenes essen würde ich trotzdem nicht essen. es sei denn, das passiert in meiner wohnung. hier ist es IMMER sauber! ;D

          1. ja richtig, aber von einer durchzechten nacht war doch nicht die rede?! döner ist auch ganz geil morgens nachm feiern. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s