Mietpomade

Ich bin ja davon überzeugt, dass mein Wecker ganz genau weiß, was ich träume. Der bimmelt nämlich nie, wenn ich schon halb wach liege oder etwas Langweiliges träume, sondern weckt mich immer aus besonders schönen Träumen und vor allem an den besten Stellen.

Wie macht der Sausack das bloß?

Advertisements

52 Gedanken zu “Mietpomade

          1. Man muss kurz vor dem Einschlafen ganz ganz intensiv an den Traum denken, am besten schon den ganzen Tag über immer mal wieder, dann klappt es manchmal so eine Art Fortsetzung zu träumen. 🙂

          2. Cool, ich hab einen Lachanfall! DANKE! Ich habe zusätzlich nämlich auch noch Kopfschmerzen, weißt du eigentlich, wie SCHEISSE sich das anfühlt? :)):)):))

          3. Bewundernswert. Ich denke mal, es ist die Hitze. Normalerweise hab ich nämlich auch keinen Kater, besonders nicht, wenn ich bei Bier bleibe.

      1. Ach!
        Habt Ihr die Motte besucht und lauter Knöpfchen gedrückt?
        Hier war nämlich alles verstellt.
        Messtechnik war Dauergast! Könnte natürlich auch an der Klima gelegen haben! 😉

  1. Tja, hat er wohl telepathische Kräfte. :)) Und bei Gummiball am Hals tät ich auch loslachenbimmeln. :))

    unter sausack könnte man ja auch was anderes verstehen, vielleicht meinst du ja gar nicht den wecker im eigentlichen sinne :))

    1. ICH hatte den Ball ja nicht am Hals. :>>

      doch, ich meine damit den wecker. sausack ist hier eine gebräuchliche beschimpfung, so wie arschkröte oder vergleichbares.

  2. Es war einmal ein Amerikaner, der wollte immer mal nach Hamburg. Er hatte nämlich gehört, dass es dort so tollen Blaubeersalat gibt.

    Und dann schenkten ihm seine Freunde zuuuufällig (no na net, er hatte es ja oft genug erwähnt) zum Geburtstag magische Mietpomade. Bei richtiger Anwendung konnte man sich hinwünschen wo auch immer es einem beliebt. Das funktioniert aber nur mit Gummiball am Hals.

    Schön dachter er sich, das klingt nach toller Unterhaltung. Ich verkleide mich einfach als Doktor, nenne mich Doc Totte und behaupte Gedanken lesen zu können.

    Also legte er sich des abends noch einmal zu Bett um so richtig schön zu träumen um am nächsten Morgen von seinem Wecker geweckt zu werden und nur ja nicht den „Flug“ nach Hamburg zu verpassen.

    Am nächsten Morgen erwachte er durch das Gebimmel des Weckers und freute sich auf seinen bevorstehenden Urlaub.

    In Hamburg angekommen dachte er sich als erstes: „Jetzt bin ich ein Amerikaner in Hamburg!“

      1. Zu spät nicht, aber eventuell etwas früher.
        Dafür holt er Dich nicht aus dem Tiefschlaf.
        Oder Du legst dich immer so früh ins Bett, das Du bevor dein Wecker klingelt ausgeschlafen bist. 😀

        1. Genau an dem Abend vorher bin ich früher ins Bett gegangen. Um 4 war ich wach, konnte lange nicht einschlafen. Aber kaum war ich wieder eingeknackt und im Traumland, kam der Wecker an. 😉

  3. ich will nicht den ganzen traum wissen, ich gönne dir deine intimität. ich will nur besagte „beste stelle“ wissen und mir den rest dann zusammenreimen! ;D

    1. Wie ich oben schon schrieb, war ich mit guten Freunden in Hamburg, wir haben noch etwas geblödelt und waren gerade auf dem Weg, dass es besonders vergnüglich wurde. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s