Ich war mal holzschnittartig

Ja, ich gestehe es, ich weiß nicht mehr, wem ich versprochen habe, nach den Drucken des Holzschnittes zu suchen, den ich mal mit um die 20 angefertigt habe und der mein eigenes Ponem in damaliger Form zur Schau stellt. Aaaber, ich habe eines der Blätter endlich wiedergefunden und deshalb werde ich Euch heute vorstellen, wie ich vor bald 20 Jahren ausgesehen habe.

Wie sich das für einen kunstinteressierten Jüngling gehört, war ich natürlich sehr angetan von Leuten wie Warhol, insbesondere von seinen seriellen Arbeiten, zu denen selbstverständlich auch Kleckser, Ungenauigkeiten etc. gehören. Leider hatte ich zu Hause keinen Siebdruck, bekam aber irgendwann von meinem Opa einen Satz Schnitzmesser. So brauchte ich nur noch ein Brett und dann: Heidewitzka, Marie. Ingrespapier hatte ich von meinen Kohle- und Kreidearbeiten ohnehin zu Hause, eine feine Tinte wurde gekauft und da war er auch schon fertig, der Holzschnitttotte.

So hat er mal ausgesehen, der Doc, Haare bis sonstwohin und ne lustige runde Brille auf.

Advertisements

127 Gedanken zu “Ich war mal holzschnittartig

  1. Ne lustige runde Harry-Potter-Brille, Herr Holzschnittotte. :)) Ich muss mich jetzt erstmal informieren wie das geht … Holz, Schnitzmesser, Ingrespapier, Tinte… meine Güte…

      1. Weißt Du was Lustiges? Als Teenager hab ich Optiker in den Wahnsinn getrieben, weil ich eine Allen-Brille haben wollte – DIE DIE SAUSÄCKE MIR NICHT BESORGEN KONNTEN! :>

          1. Ja, furchtbar. Genauso ist es mir später ganz oft beim Schuhkauf ergangen: Ich wünsche mir einen bestimmten Schuh, bestimmtes Material, bestimmte Verarbeitung, bestimmte Farbe – aber rate mal: Was ich suche, wird niemals nicht angeboten. Ich sollte wirklich alles maßschneidern lassen: vom Kragen bis zur Sohle. :>

            Eine neue Klobrille? Hat der Koch gekleckert? :))

          2. Individualität ist eben sehr anstrengend. Für den Geist und für den Portemonnaie.

            Blöder Stinkmob. Blöder Stinkmob. Linsenträger – Linsenträger.

          3. Irgendwas mit Karnickel und Blut – was ist denn das für ein Zombie hinter Dir? Das sieht ja aus wie jemand mit abgeknicktem Hals, blutunterlaufenen Augen und einer PC-Brille! Und das in der Hand, ist das eine Kettensäge? 8|

          1. Ich sag jetzt nix mehr. Ausgesagt. Ende. Vorbei. Stop. Und außerdem muss ich aufs Erdnussdöschen weil ich mir gleich in die Hose mach vor Lachen, Du… du … Du … NUSSSOUFFLÉ!

          1. Ach, es ist einfach lustig, ja, Du warst artig, sehr sehr artig, holzschnittartig. :)):))
            Das Gesicht erinnert mich irgendwie an jemanden, komme nur nicht drauf. 😉

  2. ja cool, dass DU mal so „alternativ“ ausgesehen hast, hätte ich irgendwie nicht gedacht. und ja, lange haare bei männern sind für mich alternativ. auch heute noch. 😉

    1. Ich hab sogar über 10 Jahre lange Haare gehabt, nur einmal zwischendurch abgehobelt, aber gleich wieder wachsen lassen. Und wenn es inzwischen nicht so licht wäre an manchen Stellen, würde ich es sicher länger tragen als jetzt, wenn auch nicht mehr im Highlander-Look. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s