Handy-Realsatire in der Ess-Bahn dank Fatzebock

„Hör ma, biss du jetz gut mit Aische? … Nein, isch hap bei Feyßbuck gesehn, dass du jetzt gut biss mit Aische! … aber isch hap ein Fotto gesehn … DOCH, DAS HAP ISCH GRAD AUF DEM HANDY GESEHN … MIT MEINE EIGENE AUGEN!! … Warum lükst du? … Warum lükst du misch an, dass du nisch gut biss mit Aische? HÖR MA, ISCH ZEIK DIR DAS FOTTO … NACH DER SCHULE, GENAU! … NEIN! … WEISS DU, ISCH HAP DISCH GAR NISCH NÖTIK!“

Advertisements

50 Gedanken zu “Handy-Realsatire in der Ess-Bahn dank Fatzebock

          1. nein,ich bin nie überfallen worden.
            und ja,es ist nicht ungefährlich.
            ohne rassistisch klingen zu wollen,aner es liegt viel an unseren ausländischen mitbürgern.
            die haben es nicht immer so mit dem benehmen.
            ich habe aber auch damit kaum probleme gehabt.
            bin ja nicht der kleinste einer und schmal gebaut bin ich ja auch nicht.
            ein mal aufplüstern reicht oft aus.
            😉

          2. Wir hatten ja neulich Bewerbungsgespräche und ich finde es immer spannend zu erfahren, was die Leute vorher so alles gemacht haben. Da war z.B. einer dabei, der hat 3 Jahre in dem Beerdigungsinstitut gearbeitet, über das wir die Beerdingungen meiner Eltern organisiert haben und zwar genau zu DEM Zeitpunkt als meine Mama gestorben ist.
            Der hat mir dann erzählt wie es ist, tote Menschen zu waschen, anzukleiden und so und in meinem Kopf schlugen die Gedanken Purzelbäume … ich war fix und alle. Kannste dir ja vorstellen …

            So, toll, jetzt bin ich abgeschweift. Also, da war auch ne Frau dabei, die hat in einer Spielhalle gearbeitet und die hat erählt, wie Scheiße das ist. 3 mal ist die überfallen worden. Kein Wunder, dass die auf der Suche nach nem neuen Job ist.

          3. du darfst bei sowas einfach nicht daran denken.
            😉
            und ich hab hauptsächlich nur frühschicht gemacht.
            nachts ist die gefahr wesentlich höher…

            und ich habe immer ’sachen‘ zum verteidigen dabei gehabt.
            :>>

            😉

          4. Wie willste das abstellen? 😉

            Sie hat nur Nachts in dem Schuppen gearbeitet, hätte ich ja viel zu viel Schiss.

            Was denn? Baseballschläger? :>>

    1. Ich frag mich immer Folgendes: Die Wahrscheinlichkeit, dass solche Leute mich später pflegen müssen, ist sehr hoch. Muss das nun mir Angst machen? Oder denen? :))

  1. Na wie toll, dass es Handys und gutes Netzwerk gibt – sonst würden den Menschen solche weltveränderde Gespräche verborgen bleiben.

    Ich würde gerne das Fotto von Aische sehen… Kannst es irgendwie organisieren und hier posten, denn isch weiss nischt die Name von der User auf Fejsbuck und kann die Fotto nischt kucken.

    1. Da erinnerst Du mich an was: Ein paar Auserwählte haben meine neue Nummer noch nicht … 😉

      Ey, das Fotto kannisch nisch seige, weil isch weiß nämlisch nisch wo Feyßbuck sein Haus wohnen tut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s