Beschimpfung des Tages: Stülpdeckelkarton!

Früher oder später identifiziert man sich mit fast jeder Arbeit, wie bescheuert sie auch sein mag. Man wird eben gleichermaßen bescheuert: ein Ausdruck der Anpassungsfähigkeit, die den Menschen in der Evolution erst aufrecht und dann groß gemacht hat – jetzt macht sie ihn eben wieder klein und krumm.

Nicolai Köppel

Advertisements

62 Gedanken zu “Beschimpfung des Tages: Stülpdeckelkarton!

  1. Das einzige was an mir klen und krumm geworden ist, ist mein kleiner Zeh. Hab ich schon den Mittelacheitel auf meinem großen Zeh erwähnt?
    Ist Stülpdeckelkarton sowas ähnliches wie Stulpenstinkstiefel? Ich frage nur, ich trage die Dinger nicht, die machen mir meine Zehenfrisur kaputt

  2. »Man muss nicht verrückt sein, um hier zu arbeiten – aber es hilft ungemein!«
    Karte im Büro meiner ehemaligen Personalsachbearbeiterin bei KL

    »Arbeitszeit ist Leistungszeit!«
    Karte auf dem Schreibtisch meines Ex-Arschloch-Cheffes

  3. „…jetzt macht sie ihn eben wieder klein und krumm.“ DAS hätten alle Arschloch-Chefs dieser Welt wohl gern! :> Vergesst es! Und wenn ich jetzt den Stinkefingersmily könnte, würde ich den genau HIER einfügen. 😛

    Ganz was anderes: Was isn ein Stuelpdeckelkarton???

    1. Das ist son Karton, bei dem man den Deckel auf den Unterteil des Kartons stülpt, so dass ein geschlossener Karton, äh, also – weißt Du, was ich meine?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s