I am the god of hellfire and I bring you FIRE!

Es gibt so Theorien von wegen Himmel und Hölle, da weiß man ja gar nicht, wo man lieber hin will. Irgendein oller Germane soll ja, als ihm auf dem Sterbebett die Taufe angeboten wurde, gefragt haben, wo denn seine ganzen Ahnen hingekommen sind, insbesondere die, die ordentlich Feinde erschlagen haben. „In die Hölle natürlich“, kam da die ehrliche Antwort des Pfarrers, mit der er leider ein potenzielles Schäflein verlor. Denn der Germane war der Meinung, dass er die Ewigkeit lieber zusammen mit seinen tapferen Vorfahren verbringen wollte als mit luschigen Zeitgenossen.

Ich fand, nach über 1000 Jahren ist es an der Zeit, mal zu prüfen, was es damit auf sich hat. Also hab ich – ganz raffiniert – mittels einer von Crowley entliehenen Technik gestern eine hitzebeständige Webcam in die Hölle gesandt. Gut, bei den rückwärts zu sprechenden Zaubersprüchen waren ein paar Zungenbrecher dabei, aber letztlich verschwand die Kamera mit einem lauten „Zung!“ und hinterließ lediglich ein kleines Rauchwölkchen, in das das Kabel der Webcam ragte. Ich blickte zum Monitor. Anfangs war das Bild unscharf, etwas verwackelt. Zwischendurch gab’s auch so rötlichen Schnee. Irgendwann ruckte es aber am Kabel und das Bild stabilisierte sich und wurde schärfer.

Ich erkannte: Das muss die Hölle sein! Rote lavaähnliche Flecken, Menschen, die in höllischen Klamotten gekleidet furchterregende Verrenkungen machten, die Gesichter zu Fratzen verzerrt, dass man die Zähne sehen konnte – etwas anderes war nicht möglich! Ich wandte meinen Blick vom Monitor, erzeugte aber noch ein paar Beweisscreenshots und wollte die Kamera schon aus dem Wölkchen popeln, als plötzlich Passepartout vor im Bild erschien.

Ich war entsetzt! Sollte mein Diener, mein Faktotum, das ich liebevoll aus einer Babyklappe entwendet hatte, um ihm ein besseres Leben zu ermöglichen, gestorben und in der Hölle gelandet sein? Was für eine schreckliche Vorstellung! Hatte er sich doch fast nichts zuschulden kommen lassen!

Aber dann – durch Zeichensprache gab er mir zu verstehen, dass ich nach unten kommen sollte. Ich erschauderte. Rief sein Geist mich etwa hinab in die Hölle? Dann erkannte ich die anderen Gesichter in der Hölle. Es handelt sich um die Mannequins, die sich sonst an meinem Swimming-Pool in der Sonne räkeln. Ja, es gab keinen Zweifel. Mein gesamter Hausstand war zur Hölle gefahren, bis mir plötzlich jemand von hinten auf die Schulter tuppte.

„Ihre neue Disco ist jetzt fertig, Master Totte!“ begrüßte mich mein Passepartout. Ich war zu Tränen gerührt. Die Webcam hatte offenbar keine Bilder aus der leibhaftigen Hölle geliefert, sondern vielmehr aus meinem umgebauten Tanzsaal im Keller meines Anwesens. Wie konnte ich das nur übersehen?

Wenn so die Hölle aussieht, dann bin ich aber mit dabei!

Advertisements

164 Gedanken zu “I am the god of hellfire and I bring you FIRE!

  1. was sollte ich im himmel?
    da kenne ich niemanden.

    und zum thema disco sag ich folgendes:
    ich habe meine erste frau in einer disco kennen gelernt.
    seit dem meide ich die teile wie der teufel das weihwasser.
    kommt nix gutes bei rum.
    😉

    1. DIESE Disco, lieber Herr Gammler, ist anders. Sie befindet sich im Keller von Totte Mansion, das sagt ja wohl alles. Schau nur, was für einen Spaß die Menschen haben, wie sie lachen und sich des Lebens freuen. Besonders ich. Glücklicherweise Leider bin ich nicht auf dem Foto zu sehen, ich tanzte im Augenblick der Aufnahme irgendwo ganz links, ziemlich nah am Ausgang.

      ich wurde zu diesem kommentar gezwungen, genauso wie die leute da oben zum tanzen gezwungen wurden. der schatten, das ist totte, der gerade regieanweisungen gibt. hilfe. so helft uns doch!

          1. ja
            wirst wohl wieder auf freigetränke und sperlich bekleidete jünglinge spekuliert haben.
            mit anderen worten:
            du konntest den hals wieder nicht voll genug bekommen.
            jetzt mußt du dadurch.

            und dem doc sage ich:
            kollege,dreh die musik mal lauter.
            das geplörre von der lila arschkuh nervt völlig!

          2. gezwungen?
            pappalapapp…

            schlimmer als bei mir kann es auch nicht sein.
            stell dich mal nicht so an wie ein mädchen.

            doc,was ist mit der lauten musik?

          3. schätzelein!
            vom mädchen bist du schon ein paar jahre weg.
            frau wäre da doch passender,oder?

            hast du auch so ein bescheuertes kleid an?
            wenn du überhaupt noch was an hast.
            man hört da ja so einiges.

          4. scheinbar warst du wieder stark angetrunken und hast den weg nicht gefunden. deine sprayereien hab ich heute nämlich in ganz e-town gesehen. :>

          5. Ach, der! Ich wunderte mich nur, weil ich den anderen scharfen Tabak noch hier habe. Ich hab übrigens noch einen anderen neuen, der hat auch ein sehr leckeres Aroma. 🙂

          6. Einmal den scharfen Kensington, von dem Du eine Line über den ganzen Arm gezogen hast ( :)) ) und dann noch einen Radford, der ist auch ziemlich lecker. 🙂

          7. Weißte nicht mehr? Die Aktion ist legendär und wird in wildesten Erzählungen bei so manchen Partys unter allgemeinem Raunen weitererzählt. 🙂

          8. Vom Handgelenk fast bis zum Ellbogen. Und Zwiebeljack ist doch schon bei der Kindergartenprise, die er genommen hat, fast zusammengebrochen. :DD

          9. Bei mir ist es Anatidaephobie und Fischstäbchenallergie. Ich habe aber auch den Eindruck, dass die Statistik sich nicht mehr rührt. Die ändert sich nämlich seit Jahren nicht und das würde mich bei Blog.de nicht wundern.

          10. Richtig, Passepartout, mit dem Bulldozer. Und ich will, dass kein Stein da stehen bleibt. Nein, auch die Gebäude drumherum. Am besten gleich die ganze Stadt. :>
            Äh, was sagtest Du, Lilith? :DD

          11. Das war besonders lustig. Du hast 007 direkt ins Gesicht geguckt. Hast Du ne Vorstellung, was er für Grimassen geschnitten hat? :DD

          12. Verrat mich nicht! 8| Sonst fliege ich wieder aus dem Männerbund. Und diesmal lassen sie mich bestimmt nächstes Jahr erst wieder rein. Das würde bedeuten, dass ich bei unserer heimlichen gemütlichen Weihnachtsfeier mit dem wunderschön geschmückten Tannenbaum nicht dabei sein könnte. Dabei möchte ich doch den Herrenchor wieder hören, wenn er „Süßer die Glocken“ intoniert.

          13. Was ist das? Ich kann Dich noch hören! Das bedeutet, dass die Musik noch zu leise ist. *vollePulleaufdreh* *Subsubsubwoofernachschalt*

      1. hm…
        disco ist ja schon auf erden und zu lebzeiten die hölle für mich.
        schlimmer kann es dann kaum werden,denke ich.
        wenn nur diese scheiß musik nicht wäre,könnte man dort auch spass haben.
        aber bei meinem glück spielen sie in der höllendisco den ganzen tag ballermann hits…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s