Kennich

Wenn ich mit noch jemand am Tisch sitze, hat sich der Kellner mit den Bieren verzählt und meins vergessen. Rufe ich nach dem Essen „Zahlen!“ – eigentlich ein Zauberwort, sollte man meinen –, putzt sich die Bediene die Nase, spielt mit dem Kneipenhund Blindekuh, flirtet mit dem abgerissensten Penner und zieht sich den Lidstrich nach, bevor sie meine Zeche plus 15 Prozent Trinkgeld in Empfang nimmt – undankbar selbstverständlich, weil sie nicht wechseln kann.

Frank Schulz

Advertisements

3 Gedanken zu “Kennich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s