China-Test (16)

Jade (Essen, Rellinghauser Straße)

Ich bin ja stets aufs Neue überrascht, noch Hübsches entdecken zu können. So stiefle ich jetzt jahrelang an einem chinesischen Restaurant nahe der Essener Innenstadt vorbei, ohne es besucht zu haben. Mehrfach hatte ich es testen wollen, kam aber nur zu unpassenden Zeiten vorbei (pappensatt oder frühmorgens nach einer Zechtour in der Essener Nordstadt). Endlich im Urlaub war es so weit, ich zwang mich auf den Weg – zum Glück!

Zunächst die Einrichtung: typisch für ein deutsches Chinalokal. Was mich gefreut hat: Es saßen zwei Chinesinnen und ein Chinese da, die – wie man schnell raushören konnte – zum Zwecke des germanischen Spracherwerbs im Lande weilen. Ich bekam die Mittagskarte in die Hand gedrückt, schaute kurz und bestellte. Der einzige Fehler. Denn nun bemerkte ich, dass die Chinesen ein Töpfchen und Tellerchen nach dem anderen serviert bekamen. Ich blickte auf dem Tisch herum und entdeckte eine ausführliche Dim-Sum-Karte mit interessanten Köstlichkeiten wie Hühnerfüßen. Die Asiaten flachsten herum, offenbar kamen sie aus verschiedenen Regionen und eine erklärte der anderen, was man wie in Südchina isst.

Zwischenzeitlich kam meine Frühlingsrolle (guter selbst gemachter Teig, knusprig, vielleicht etwas viel Mungobohnen in der Füllung), mein Getränk und schließlich die Hauptspeise (Rindfleisch mit Schwarzer-Bohnen-Soße). Auch das war recht lecker, wenn auch nicht superior. Immerhin dürfte geschmacklich betrachtet die Soße selbst gemacht sein und neben dem leckeren Fleisch waren auch Details wie die dazu geschmorten Paprika köstlich. Nebenan amüsierte mich die Unterhaltung auch weiterhin.

Alles in allem ein feines Vergnügen und es ist für mich Ehrensache, dass ich die Dim-Sum noch probieren muss, wenn ich wohl auch auf die Hühnerfüße verzichten kann.

5/5 Sterne, schon wegen des Unterhaltungsfaktors

Advertisements

115 Gedanken zu “China-Test (16)

  1. Ich stehe ja wirklich sehr auf chinesisches Essen :yes: Leider sind wirklich gute Restaurants schwer zu finden *seufz* Nimmst du dabei eigentlich nur Essen unter die Lupe (also, die Stadt jetzt :>>) oder auch mal was von woanders? Hab’s zwar nicht weit, ist auch rein zufällig quasi meine Heimat (mein Papa kommt da her), aber nuuuur zum Essen hinfahren…nya! :))

    1. Ja, oft ist es Einheitsessen. Nein, ich teste nicht nur Essen, sondern es gibt z.B. auch eine Auswahl aus Norddeutschland. Leider komme ich derzeit nicht mehr so viel rum, um auch weiter zu testen.

    1. Wenn das so lecker wird wie Deine Süß-sauer-Soße, die ich schon wiederholt nachgekocht habe – gerne! Derzeit gestaltet sich die Planung noch etwas tückisch, aber ich hoffe, dass ich diese Woche alles regeln kann.

  2. mir gehts nach chinesischem essen immer recht schlecht, herzstolpern, schlafstörungen und so. das hab ich auch nach mcdonalds. liegt am glutamat, vermute ich. ist das übrhaupt wegzudenken bei chinesischem essen in deutschland?

    1. Bei A11 ziehe ich mit, aber die A15 ist heute nichts mehr für mich.

      Ich fliege im Frühling nach China und freue mich schon auf die dortigen Märkte.
      Insekten würde ich essen, aber keine meinem Gaumen unbekannten Sägetierteilchen.

          1. Hier liegt der Unterschied: Ich würde für China wenigstens 3 Wochen einplanen. Eine Woche war für dieses Jahr für Schottland schon verdammt wenig. Und es ist ja nicht nur die Komponente Geld, sondern wie gesagt spielt auch die Zeit eine Rolle.
            Nicht mehr persönlich, aber grundsätzlich: ja. Wasserwanzen, Spinnen und was weiß ich werden in Ostasien fast durchweg frittiert. Wichtig: Erkundige Dich vorher, was man beim jeweiligen Insekt mitessen sollte und was nicht! Wenn ich mich recht entsinne, isst man bei der Wasserwanze den Kopf zum Beispiel nicht mit. Ansonsten entfernt man meist wenigstens die Beine. ;D

      1. Hmm, der Witz zieht dennoch nicht. Ich habe nicht länger Zeit.

        Ich bin Norddeutsche! Natürlich mag ich Krabben!
        Vor heimischen Spinnen habe ich auch keine große Angst. Aber essen möchte ich die nicht …

        Wer vergleicht denn Spinnen mit Krabben …? *tztztz*

          1. Das Zitat gefällt liegt mir zwar sehr, aber ich meinte, dass jeder seine eigene Wahrheit hat und die sich auch noch je nach Tagesform unterscheiden kann.

            Gib mir bitte noch ein paar solcher skurrilen Tiervergleiche!

          2. Tiervergleiche? Öhm, sowas hier vielleicht? Wale sind mit den Paarhufern eng verwandt bzw. gehören nach DNA-Analysen womöglich zur Gruppe der Paarhufer.

          3. Du versuchst aber wirklich standhaft überall noch Sinn reinzubringen. :))

            Nimm dich in acht. Ich bin eine gefräßige Katze! *roooaaarr*

          4. Dabei gehts gar nicht um den Sinn, sondern um etwas, was mir schon länger im Kopf herumschwirrt.
            Ha! Little Corellas können gut fliegen, springen, klettern, picken und beißen. :))

          5. Ach so …du wolltest das einfach irgendwann irgendwo mal nterbringen …
            Typisch Mann!

            Katzen können besser beißen. Sie können zerfleischen.
            Aber vor allem können Katzen den ganzen Tag dösen, schlummern, schlafen, schnurren und fressen. 🙂

          6. Nein, das hab ich schon längst immer wieder mal untergebracht. Und wenn die Frage aufkommt, kann ich sie wie aus der Pistole geschossen beantworten. Hab ich schon erwähnt, dass ich offenbar eine Katzenallergie habe? Allerdings reagiere ich anscheinend nur auf Katzen, nicht auf Kater (eine Katerbesitzerin hat auch mal versucht, mir das zu erklären, vorher kannte ich den Unterschied bei den Allergenen auch nicht).

  3. Schade, du bist gar nicht auf meine (zuerst unbewusste) Zweideutigkeit eingegangen.
    :>>
    Und nein, du hast es versäumt in einem deiner letzten 10 Kommentare unterzubringen, dass du eine Katzenhaarallergie hast. 😉
    Auf meine eine Katze reagieren mehrere Freundinnen ziemlich allergisch. Blöd das.

    1. Ach, ich bin inzwischen recht wählerisch, wenn es darum geht, etwas unterzubringen.

      Dann schaff Dir Kater an. Kann man da nicht so Operationen machen? In Casablanca? Mit anschließender Hormonbehandlung? :))

      1. Ist das nun Weisheit oder Frust? 😉

        Ohhh, gerne noch ein paar Kater zusätzlich. 🙂
        Aber ob ich nun so eine OP brauche … möchte … ich weiß nicht …
        Du meinst, damit ich unabhängiger von den Männern wäre? :>>

        1. Sowohl als auch. Weisheit, weil ich meinen Weg habe. Und Frust, weil mir die Zeit fehlt, ihn in Ruhe zu gehen.

          Aber die OP ist doch nicht für Dich. Die ist für die Katzen. :))

          1. Das hatte ich schon verstanden. Aber meine Version fand ich witziger. :>> Und ich würde ihnen auch nie solch eine OP zumuten! *no, no*
            Die eine bekommt schon Schilddrüsenhormone. Ist schon schwer genug, ihr das zu verabreichen.

            D.h. es gibt da nun gar keine Frauen mehr in deinem Leben? *tätschel*

          2. Wie, sie beißt, zerfleischt, döst, schlummert, schläft, schnurrt und frisst den ganzen Tag – aber nimmt keine Hormone zu sich? :>>

            Derzeit nur stark eingeschränkt, eben so, wie es machbar ist.

          1. Genau wie du bei den falschen Anführungszeichen bleibst, ich seh schon.

            So wie dir die Kompetenz zu meiner Feuerung fehlt, fehlt sie mir zu deiner.

          2. Ich hatte hier jetzt ganz viel kluges Zeugs stehen.

            Aber das war entweder zu albern oder makaber. 😦

            „“Feuerung““ … schönes Wort … und guck! Ich bin tolerant und gehe auf deine Wünsche ein. 🙂

          3. Albern oder makaber? Also das Drehbuch eines Macabros-Hörspiels?

            Wer kennt schon meine Wünsche? Das sind kaum drei Menschen auf der Welt.

          4. Ich habe immerhin meine Anführungszeichen für dich verändert.

            Sind deine Wünsche so geheimnisvoll und ungewöhnlich?

            Mein Wunsch wäre es, dass du mir erklärst, was Macabros ist.

          5. Das hatte ich doch schon längst gegoogelt. Desween ja auch *grusel, grusel*!

            Nöö! So gelehrig bin ich dann doch nicht. :>>

            Manche nennen mich auch stur.

          6. Also nur minder begabt …? Hmmm …

            Die Sterne zeigen, dass ich übermorgen Geburtstag habe. Aber ansonsten besitze ich keine dergleichen.

          7. Das kann ich dir nicht beantworten, das musst du schon selbst wissen.

            Heimtücker würden dir vielleicht heute schon gratulieren (zwecks Unglück und so), aber ich kann auch positiv überraschen – und schweigen.

          8. Aber … wenn … könnte ich es mir dann beantworten …?

            Ich bin tatsächlich ein klein wenig abergläubisch. Aber, ich glaube, dabei zum Glück nicht.

            Bitte nicht ausprobieren!

          9. Da bin ich ehrlich gesagt völlig anderer Meinung.

            Hin und wieder ist Schweigen gar nicht so verkehrt. Beim Kuscheln z.B. 🙂

          10. Seriös? Nu werdense ma nich beleidijend, junget Frollein!

            Ein Irrglaube. Ich blogge nur noch nebenher, weil ich sowieso am Rechner sitze oder mobil ins Netz schaue, um wichtigere Dinge zu erledigen.

          11. Wichtiger?

            Keine Zeit zum Bloggen, das Reisen und für die Liebe.

            Du solltest unbedingt deine Prioritäten überdenken! *drück*

          12. Es gibt Zwänge, denen man sich nicht entziehen kann. Es sei denn, ich sähe die Behausung unter der Brücke als Alternative. Das tu ich allerdings nicht.

          1. Ein wenig schon. Der kommt bestimmt vom vielen Hörspiel-Dämonenkram-Hören.

            Oder was glaubst du? 🙂

            Vielleicht magst du mir ja ein Geheimnis erzählen? 🙂

          2. Du kannst also durch Wände riechen? Woooow …

            Vielleicht hast du auch sehr, sehr viel Zeit mit alten Damen verbracht, die immerzu mit Phrasen und Sprichwörtern um sich schmeißen.

          3. Zum Glück nicht. Aber er verlässt ab und zu die Wohnung. Was immerhin den einen Vorteil hat, dass man weiß, dass er noch lebt.

            Definiere alt. :>>

          4. Äh, ich hab die Unterschriften der Mitglieder einen tollen Band auf einer Jacke. Geheim genug?

            Tja, ich würde sagen: Pech gehabt. Mich juckt das nämlich herzlich wenig. 😛

            (Muss man bei Frauen nicht immer 10 Jahre draufrechnen? Wie war das noch …?) :DD

          5. Du meinst, Frauen sind erst ab 50 alt? 😛
            Da habe ich dann ja Glück gehabt.

            Lügen habe ich nicht nötig! 😛

            Mich juckt es … ich will nicht immer älter werden …

            Nein, das war nicht geheim genug.
            Welche Band übrigens? 🙂

          6. Ich fühle mich noch nicht alt. Mein Körper allerdings schon. 😦

            Wenn man jung ist, kann man noch hoffnungsvoll glauben, dass das Gute noch vor einem liegt …

          7. Was sagst du? Häh?!

            Und was WICHTIGES hattest du denn nun gestern Abend und an einem Feiertag zu erledigen, was dich durch Zufall in den blog führte? :>>

          8. Das Wichtige erledige ich nicht im Blog, sondern am Rechner. Und da ich nebenher meine Mails abrufe, kriege ich eben mit, was sonst noch so passiert. Da ist der Blog zwischendurch eine willkommene Abwechslung.

          9. Soweit, so klar. Ich hatte mich nur gewundert, dass du auch zu so unchristlichen Zeiten Wichtiges tust.
            Du bist ja wie ICH!
            Aber ich habe mich gebessert. :>>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s