Wurst im Kabel

Ach es ist ja immer wieder amüsant, welche neuen Tücken sich Blog.de so einfallen lässt, um schlechte Laune zu erzeugen. Heute Morgen fiel mir der neuste Gag auf:

Wer viele Einladungen bekommt, weiß, dass es immer wieder Leute gibt, die der Einladung offenbar einen so hohen Wert zumessen, dass sie lieber erst gar nix reinschreiben oder bestenfalls vielleicht ein „Hi“. Mit solchen Einladungen mache ich, was sich gehört: Ich entsorge sie direkt im Mülleimer; mit viel Good-will wünsche ich noch einen Guten Tag.

Heute Morgen bemerkte ich nun, dass ich eine neue Einladung vorliegen habe: von DoMspitzen. Laut der Einladungsseite soll ich vorgestern eingeladen worden sein – die Nachricht hab ich jedenfalls nicht in meinem hiesigen Mailfach, das nebenbei auch garantiert genügend Platz hat, also nicht überfüllt ist. Daher an dieser Stelle meine Aufforderung:

Liebe DoMspitzen,
solltest Du Dir eine nette Einladung ausgedacht haben, dann lass mir den Text bitte erneut zukommen. Falls Du einfach nur aus Versehen auf Einladung geklickt haben solltest, nun denn, ich hab oben beschrieben, was ich mit solchen Einladungen mache.
Besten Dank

Totte

Advertisements

29 Gedanken zu “Wurst im Kabel

          1. okay, ich höre?! 😉

            was für einen e-mail-anbieter hast du? ich bekomme benachrichtigungen. aber gut, man kann nie wissen, wie viele kommentare unbenachrichtigt hier rumschlummern… :))

          2. Ich hab nachgeguckt, liegt auch nicht im Spamordner. Und die Benachrichtigung über die Einladung läuft hier gar nicht über meinen Provider, die ist schon im internen Blog.de-System verschwunden.

          3. kann trotzdem am e-mail-anbieter liegen, dass mails gar nicht erst ankommen – auch nicht im spamordner. hatte ich mal irgendwo gelesen. aber naja, viel wichtiger ist doch die sado-maso-geschichte, die du erzählen wolltest. ;D

          4. Es wäre allerdings doppelt seltsam, wenn ALLE anderen Kommentare bei mir eintrudeln bis auf diesen einen. Und wie gesagt: Die Einladungsmails bekomme ich hier ausschließlich per PN-System, die muss also schon bei Blog.de draufgegangen sein.
            Die Geschichte hab ich schon erzählt, schau mal bei den Einträgen nur für Freunde. 😉

  1. also, mein fazit – der erste eindruck:

    WERBUNG
    das mädel ist nett aber was hat die mit fernsehern zu tun?
    was soll das? da hat jemand ein schönes bild genommen und lädt leute ein um denen was vorzuwerben… fakeland läßt grüßen?

    1. Ich hatte heute Morgen nur kurz auf den Blog geschielt, auch jetzt nicht die Zeit, ihn mir bis ins letzte Detail anzuschauen. Aber ich habe den Eindruck, dass es sich einfach um jemanden handelt, der bei einer Fernsehproduktionsfirma arbeitet. Das finde ich nun nicht grundsätzlich verwerflich. Aber davon abgesehen, selbst wenn es ein Fake wäre, möchte ich schon über Einladungen unterrichtet werden.

  2. 😀 Hallo und liebe Grüße vom gefakten SM- Blog.. :DDD

    Nö, eigentlich sollte DoMspitzen nichts mit SM zu tun haben, aber was nicht ist kann ja noch werden nicht wahr?.. 😉
    Ich muss über eure Assoziationen gerade sehr lachen, das hatte ich nun wirklich nicht im Kopf. Namensgebend war der wunderschöne Kölner Dom und nicht die Peitschenschwingende Domina, und das große M… Das sind die DoMspitzen!… 😀
    Und Nö, ein Werbeblog sollte das auch nicht werden. Eher eine kleine gemütliche kölsche Ecke mit Tipps rund um Köln und Geschichten aus Köln.
    Und tatsächlich arbeite ich als Redakteurin bei einer TV-Produktion, was das soll frage ich mich allerdings selber auch jeden Morgen auf´s Neue.. Ich schätze ich bin noch zu jung für den Ruhestand und muss meine Brötchen verdienen. 😉
    Liebe Grüße und einen schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s