Auf nach Wien

Na? Auch schon mal genervt worden von Vollpfosten, die brüllend laut in der Bahn telefonieren mussten? Harry Rowohlt, wie ich meine, einer DER Stars der deutschen Literaturszene, weiß Abhilfe:

Ich habe übrigens erfunden, was man gegen Handybenutzer unternehmen kann, die in öffentlichen Verkehrsmitteln unmittelbar neben einem sitzen. Man geht ganz nah ran und sagt: „Komm zurück ins Bett, mir ist kalt.“

Weitere kluge, lustige und interessante Gedanken von ihm gibt’s hier im Freitag.

Advertisements

9 Gedanken zu “Auf nach Wien

    1. So wäre es natürlich am besten, genau. Und wenn es zu viele Hintergrundgeräusche gibt, kann man ja noch darum bitten, dass der andere den Fernseher ausschalten möge. *lach*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s