Stracks

Im Aldi steht ein älteres Ehepaar an der Kasse, beide sind schlecht zu Fuß und halten sich am Einkaufswagen fest. Da fällt ihr auf, dass sie noch Kartoffeln brauchen, und meint: „Jetzt aber schnell fitschen!“

Advertisements

65 Gedanken zu “Stracks

    1. Einerseits bin ich überrascht, dass Du das fragst (in Mülheim würde man es sicher verstehen), andererseits freut es mich, weil es mir zeigt, dass ich allein mit einem Wort genau das erreicht habe, was ich hier beginnen möchte: winzige Skizzen aus dem Ruhrpottalltag.
      Fitschen ist das, was vor allem Kinder machen: einfach so ohne jedes Ziel, ohne Beschränkung oder Bremse rennen.

      1. Ne, das kennt man hier nicht, oder zumnidest nicht in meiner Familie. Immerhin ist der Pott doch ne andere Geschichte, hier am Niederhein reden wir schon doch ein wenig anders. 😉

          1. Esspapier, da hab ich sicherlich Kiloweise von gegessen. Und kennste noch diese Ketten aus diesen harten Bonbons, die eigentlich nach nix schmeckten, nur süß? Und die Billigkaugummis aus`m Automaten für 10 Pfennig. Ich hab mich immer gefreut, wenn ich einen roten gezogen habe, damit hab ich mir dann die Lippen angemalt. ♥

          2. Latürnich kenn ich die! Und Automaten! Ich war doch automatensüchtig! Ich hatte bestimmt sogar Drehverbot an dem ein oder anderen. Wobei ich meist scharf auf die kleinen Taschenmesser war. Kein Flachs! :DD

          3. Die gibts aber auch bei Tengelmann und Norma, darf ich nur NIE kaufen, weil ich sonst die ganze Tafel auf einmal futter. Ich mag sie am liebsten ein bisschen angeschmolzen … *sterb* 😀

          4. Ähnliche Tafeln gibt es in vielen Läden. Tengelmann und Norma hab ich hier nicht vor der Nase, deshalb kann ich nicht beurteilen, ob es das Original ist. Wenn ja, wäre es natürlich toll. 🙂

          5. Das ist wohl wahr. Komischerweise ist meine Schokoladensucht derzeit dennoch ein wenig eingeschränkt, ich neige momentan eher zu einem Becherchen Kakao.

  1. „Fitschen“ kenn ich als anderen Begriff für „Schnipsen“, aber bei uns zu Hause sagt man auch zum Fahrrad „Fitz“ – das passt ja dann schon alles wieder irgendwie zusammen mit dem „schnellen Bewegen“.
    (P.S.: Born and raised in Viersen)

      1. Och, vorstellen könnte ich mir das schon, dass sich das so weiter entwickelt hat.

        Witzig finde ich auch, bei mir daheim wird oft „tuu laat“ gesagt, wenn halt etwas zu spät ist, wie das englische „too late“.

        1. Wenn ich mich gerade nicht völlig täusche, gibt es im Niederdeutschen ohnehin eine vergleichbare Form. Aber es mag natürlich auch über mehrere Wege ins gesprochene Deutsch gelangen. 🙂

          1. Ich bin ja jetzt nach BaWü umgezogen und habe festgestellt, dass man hier auch „Alla!“ sagt, quasi „Bis später“ oder „Tschüss“. Wird daheim auch dauernd gesagt. Gefällt mir richtig gut; bis jetzt keine große Umstellung :))

          2. Zack, schon wieder flutscht hier ein Kommentar in Lichtgeschwindigkeit rein. Wie soll ich die denn alle so schnell beantworten? :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s