Kumma hier untam Mantel

Ahoi, ihr, ihr, ihr, Ach-ihr-wisst-Schons, ein weiterer Blogschritt wird gelegt. Diesmal geht es der hiesigen Filmkritik an den Kragen. Oder eigentlich eher an den Koffer. Denn meine Filmkritik wird im Laufe der kommenden Monate Eintrag für Eintrag umziehen. Parallel werden die hiesigen Einträge nicht mehr öffentlich zu lesen sein (löschen möchte ich sie nicht, weil ja auch interessante Kommentare dabei sind).

Wer also in Zukunft meine Meinung zum Kino im Allgemeinen und zu einzelnen Filmen im Speziellen lese möchte, wird dies hier tun müssen: kinototte.wordpress.com

Und ja, richtig gelesen, es wird umgezogen, das heißt, da erscheinen vor allem Kritiken, die hier längst zu lesen waren. Dazu wird es aber auch immer parallel Neues geben.

Advertisements

75 Gedanken zu “Kumma hier untam Mantel

      1. Macht er ja nur mit den Filmkritiken. ANSONSTEN MUSS ER HIERBLEIBEN, weil wir sonst in den FilmBuchKritikenBlog kommen und rumspamen… und DAS kann auch ein Herr Totte nicht wollen. Nicht wahr, Totti? ♥ 😀

          1. Der Anfang war bereits mein Literaturlexikon. Und wenn man es ganz genau nimmt, war der Anfang meines Weggangs sogar die Tatsache, verschiedene Portale parallel zu testen. Und das ist inzwischen auch schon fünf oder sechs Jahre her. 😉

          1. Nicht alle anderen Einträge, nur die Filme, wenn ich sie drüben poste.
            Die Gründe sind simpel: Ich möchte die Einträge hier wegen der Kommentare nicht löschen, aber ich möchte auch keinen doppelten Content erzeugen. Hat was mit Google & Co. zu tun. 😉

          1. Liegt auch bisschen an uns, meinst Du nicht? Klar ist hier nicht alles Gold, aber ich halte dem Laden dennoch die Treue. In guten, wie in schlechten Zeiten.

          2. Also, Moment mal, … technische Fehler, die hier seit Monaten immer wieder auftreten und vom IT-Support nicht repariert werden sowie die Nicht-Beantwortung von Fragen an den Support (u.a. meine Fragen), die ignoriert und gar nicht beantwortet werden (In meinem Fall warte ich seit dem 12.07.2013 auf eine Antwort.) liegen ganz sicher nicht an den Bloggern hier. Wer da – gerade als zahlendes Pro-Mitglied – die Nase voll hat und Blog.de den Rücken kehrt, den kann ich voll und ganz verstehen. Ich bin nur noch wegen der Community hier und ganz sicher nicht, weil mir hier als ZAHLENDER USER so viel Service geboten wird.

          3. DIE 3, 99 … ich bitte Dich! So ein preiswertes Hobby hat kein Mensch aus meinem Bekannten- und Freundeskreis. Da kostet ne Packung Kippen mehr.
            Natürlich ist es nicht richtig, was hier seitens Populis abgeht, aber soll ich mir dadurch die Petersilie verhageln lassen? Ich habe mehrfach Fehlermeldungen wegen der langen Ladezeiten geschrieben und Antworten bekommen, allerdings oft als PN. Was mich hier mehr nervt als die Art und Weise wie Populis sich verhält, ist das unverschämte Auftreten einiger User, die rumpöbeln und beleidigend werden in den Kommentaren. Ich finde das widerlich und penetrant und das Geheule wegen der 3 Euro irgendwas finde ich auch unangebracht, dann sollen sie ihren Pro-Status doch aufgeben, wenn Ihnen das zu viel ist.

          4. Und was würdest Du sagen, wenn in jeder Schachtel Kippen immer fünf oder sechs Stengel beim Paffen explodieren würden? Würde da nicht jeder Raucher die Marke wechseln? 😉

            Und nebenbei: Ich nehme mir sogar das Recht heraus, als Gratiskunde zu meckern, denn Populis macht auch mit meinem Blog Kohle – nämlich über die Werbeeinnahmen. Zum Glück dürfte es immer weniger werden, weil die Zugriffe hier natürlich längst zurückgehen.

            Aber davon ab: Die miserable Technik ist nur ein Puzzlestück von vielen, die mir Blog.de nach und nach fad gemacht haben.

          5. Nicht, wenn er seine Marke liebt. 😉

            … und pssst, aus sehr sicherer Quelle weiß ich, dass man mit den Blogs der Nichtpro-User noch mehr Geld macht als mit denen der Pro-User. *zwinker*

          6. Womit sich mein langjähriger Verdacht endlich bestätigt. Umso schöner, dass meine Zugriffszahlen hier so angenehm runtergegangen sind. Denn wozu soll ich einen Laden finanzieren, dessen Geschäftspraktiken mir zuwider sind? 😉

          7. Es gibt für mich nur einen Grund, Pro-User zu werden (vorausgesetzt, dass dieser Grund auch heute noch möglich ist, das muss ich mal recherchieren; früher war es aber so): meinen Blog einmal komplett zu sichern.
            Dafür würde ich aber auch nur einen Monat bezahlen und im Anschluss hier komplett abhauen.

          8. Lilith, ich mag dich wirklich gern, aber in dieser Sache verstehe ich deine Einstellung nicht. Warum verteidigst du Blog.de immer wieder? Du siehst doch auch, wie viel hier schiefläuft.

            Es geht mir noch nicht um die 3,99 €. Es geht mir darum, wie dieses Blogportal Stück für Stück demontiert wird und ich finde es unfassbar, dass man von Seiten des Supports das anscheinend so laufen lässt. DAS verstehe ich nicht.

            Natürlich kann Blaubeerina nicht allein auf sich gestellt alle Bloggerfragen innerhalb von 24 Stunden beantworten. Ich warte noch immer auf ihre Antwort (seit dem 12.07.2013) und würde mich wundern, wenn ich noch eine erhalten sollte. Zum Teil sind meine Fragen ja auch nicht mehr aktuell.
            Aber schön zu lesen, dass du wenigstens Antworten auf deine Fragen bekommen hast – und das sogar mehrfach. So sollte es sein. Ich habe noch nie eine Antwort auf meine Fragen (auch nicht als PN) an den Blogsupport bekommen. Und das ebenfalls mehrfach.

            Klar gibt es Blogger, die sich im Ton vegreifen und natürlich ist das nicht richtig – verstehen kann ich deren Frustration dennoch. Ich bin auch frustriert hier immer wieder durch die gleichen Fehler ausgebremst zu werden. Seit Monaten! Keine Besserung in Sicht … ich habe sogar eher das Gefühl, dass es schlimmer statt besser wird.

            Ich stimme dir zu, dass es an mir liegt, dass ich immer noch Pro-Mitglied bin, eben WEIL ich nicht auf 3,99 € mehr oder weniger im Monat angewiesen bin und noch immer nicht den letzten Rest Hoffnung verloren habe, dass es vielleicht auch ein bisschen meine 3,99 € sind, die dieses Portal hier noch am laufen halten …

            Ne, Lilith, in dieser Angelegenheit verstehe ich deinen Standpunkt leider absolut nicht und ich gebe mir wirklich Mühe … :no:

          9. Du musst meinen Standpunkt nicht verstehen, ich liebe den Laden hier und ich stehe zu ihm in guten wie in schlechten Zeiten. Ich hänge sehr an dem allen hier und ich bin eine treue Seele, was ich liebe, verteidige ich. So bin ich eben. 😉

          10. Das stimmt, ich muss deinen Standpunkt nicht verstehen, dennoch würde ich es gerne.

            Ich verteidige auch, was ich liebe, aber ich verliere dabei nicht den Blick für die Realität – zumindest hoffe ich das. 😉

          11. Hab ich schon erwähnt, dass ich, seit ich WordPress nutze, da noch keinen einzigen Tag auch nur irgendein technisches Problem hatte? 😉
            Und ich bin da Gratiskunde.

          12. Wenn Du mit „uns“ die gesamte Blog.de-„Community“ meinst – ja. Sie ist schon vor Jahren in die Binsen gegangen, teils durch Intrigen, Mobbing, Stalking und Vollhonks, teils durch Pseudokonkurrenz wie Facebook. Die Community von damals gibt es nicht mehr. Gleichzeitig habe ich mich, wie andere auch, blogtechnisch und inhaltlich entwickelt. Ich möchte mehr als das, was ich hier machen kann. Und dafür ist WordPress für mich derzeit deutlich idealer als Blog.de.

          13. Ja, ich meine uns alle und ne, ist nicht komplett in die Binsen gegangen, ich habe immer noch gute Leute um mich herum, mit denen ich Kontakt habe, kommentiere, Spaß habe. Man muss halt sein Scherflein dazu beitragen, so sehe ich das. Wenn alle Welt rummeckert, nicht mehr schreibt und kommentiert, kein Wunder, dass hier nix mehr los ist.

            „Gleichzeitig habe ich mich, wie andere auch, blogtechnisch und inhaltlich entwickelt.“ Das ist ein triftiger Grund, den ich nachvollziehen kann. 😉

          14. Klar, aber es ist die Frage nach dem Huhn und dem Ei. Ich habe zumindest erst deutlich weniger Feedback bekommen, bevor ich mich hier nach und nach ausgeklinkt habe. Und das Konzept meines Blogs funktionierte von einem sehr frühen Zeitpunkt an nur mit Feedback.

          15. Das hat Gründe: Du warst hier der „Macher“, Du warst der Mann, der hier immer neue Ideen reingebracht hat, meine Güte, was hast Du alles auf die Beine gestellt! Das war so genial! Und da gewöhnt man sich eben dran und wenn das dann irgendwann nicht mehr ist, kommen eben weniger Reaktionen, saublöd, aber so ticken Menschen leider. Von Dir erwartet man eben die dollsten Sachen, Totte. 😉

          16. Zunächst danke fürs Kompliment. 🙂

            Aber so ist es ja nicht nur abgelaufen. Es hat mich immer schon genervt, dass Blog.de auch bei den besten Ideen absolut nada Interesse gezeigt hat, mich irgendwie zu unterstützen. Also auch schon zu einer Zeit, als das Feedbackbloggen noch perfekt gefunzt hat und für fabulöse Zugriffszahlen (und damit Werbeeinahmen) gesorgt hat. Aber schon das war symptomatisch für Blog.de.

            Nochmal: Es war nicht einfach so, dass ich hier keine Ideen mehr eingebracht habe und dann kein Feedback mehr kam. Das Feedback hat sich schon vorher merklich verringert. Ich kann die Blogger, die in den letzten Monaten in meinem Blog kommentieren, locker an beiden Händen abzählen. Frischblut quatscht mich zwar weiterhin für „Blogfreundschaften“ an, macht aber niemals das Maul auf oder lässt anderweitig erkennen, mit mir zu interagieren.
            Das ist bei WordPress – bei aller Bescheidenheit – deutlich besser. Es gibt zwar auch keine Tonnen von Feedback, aber der Kreis an Menschen, die da lesen, nimmt langsam und merklich zu. Der Kreis der Menschen, die da kommentieren, vergrößert sich ebenfalls, auch wenn da ebenfalls nicht täglich kommentiert wird. Die Anbindung an Twitter (und darüber auch mit anderen Diensten) ist viel einfacher und ermöglicht mir einmal mehr, ohne viel Arbeit Dutzende potenzielle Leser zu erreichen.

            Das hab ich hier alles nicht in der Form. Blog.de baut nicht auf, sie machen die Plattform kaputt. Seit Jahren. Und zwar sowohl technisch als auch konzeptionell.

          17. Da nicht für, es war noch viel zu dezent, mein Kompliment, ich leg nochmal nach: ich bin jeden Morgen mit großer Vorfreude auf Deinen Blog gegangen, es war meist die erste Seite, die ich aufgerufen habe, wenn ich hierher kam. 😉

            Gut, ja, verstanden. Immer weniger werdendes Feedback lässt die Lust schwinden, Dinge auf die Beine zu stellen oder schöne, interessante Einträge zu schreiben. Sehr schade das.

          18. Ich möchte ja – im Gegensatz zu sonst – nicht klugscheißerisch wirken, aber welche Portale hast Du denn alternativ ausprobiert? ;D

          19. Man kann auch andere Blogs lila anmalen. 😉

            Aber gut, ich habe mich schon seit Jahren damit eingerichtet, mein Leben immer wieder mal umzukrempeln. Das gilt eben auch für sowas wie Blogs.

        1. Siehste mal, und mir sagt das Blog.de-Portal immer weniger zu. Ich habe praktisch keine echte Bindung mehr zum System hier, bekomme permanent doofe Einladung, dagegen kaum noch echtes Feedback und es stinkt mir, was ich hier alles nicht machen kann, was mir bei WordPress selbst als Gratiskunde frei Haus geboten wird.
          Ich möchte noch nicht ins Detail gehen, aber dieser zweite Schritt zu WordPress wird sehr wahrscheinlich nicht der Letzte sein.

          1. Eben. Und ich glaube, eine andere Sprache als die Abstimmung mit dem Browser verstehen die Verantwortlichen bei Populis nicht.

          1. Sagen wir so: Es gibt einen triftigen Grund, warum ich es zumindest noch nicht öffentlich rausposaunen möchte. Aber ich kann Dir gern eine PN schicken.

  1. Mal ehrlich … ich verstehe das Geschrei nicht.
    Bei dir lesen kann ich doch da wie hier … und dort sogar buchspezifischer … weil Filme … na ja … weißte ja 😉

  2. Servus Doc!

    Denke, dass ich es schon mal erwähnt hatte:
    Wer vom Browser gerenderte Seiten als „mein Zuhause“
    bezeichnet, projiziert (naiv) eine Räumlichkeit,
    obwohl es sich um nichts anderes als grafisch dargestellten
    Html-Code handelt, der sich im Cache einnistet.
    Hach ja… Ich kenn da auch so einige Pappenheimer,
    die z.B. bemängeln, „dass die Benachrichtigungsfunktion nicht
    funktionierte und man deshalb nicht über neue Posts
    informiert war“. (Bezüglich Kommentare)
    Ja Kruzefix! Ist es so schwer, in den Bookmarks einfach
    das betreffende Blog anzuklicken, um zu schauen ob sich
    was Neues getan hat?! (Manchmal glaub ich’s nicht.)

    Habs ja auch erlebt, was passiert, wenn man sich aus
    der „Community“ entfernt. Es trennt sich die Spreu vom Weizen.
    Mir ging seinerzeit bei blog.de dieser „Freunde-Quatsch“
    sowieso auf den Keks. Man braucht ja nur mal ein bisserl
    recherchieren um zu sehn, dass aktuell von den durch-
    schnittlich 30 Freunden weit mehr als die Hälfte „tot“ sind.
    („Letzter Eintrag – 789 Tage“) Trotzdem bleiben sie im
    Bestand. Sonst wären es ja viel weniger…

    Ich denke, wir verstehen uns..;-)
    Gruß aus der guten Stube!

    1. Alles eine Frage der Perspektive. Meine WordPress-Auftritte würde ich auch als eine Art „Zuhause“ bezeichnen. Nur habe ich da eher den Eindruck, in den eigenen vier Wänden zu wohnen, und ich hab nicht das Problem, dass Heizung und Wasser dauernd ausfallen. 😉

      1. Tagchen Doc!
        Treffende Metapher!..;-)

        Im Grunde siehts ja aktuell bei blog.de so aus:
        – Viele Chat-Messenger-Blogs
        – Unzählige Beauty-Mutti-Testblogs
        – Blümchen-Kätzchen-Wuffi-Content-Blogs
        – Copy&Paste-Nachrichten-Blogs
        – Astro-UFO-Licht-Energie-Humbug-Blogs
        – Tohuwabohu-Blogs
        – Wenige Blogs, die aus der Reihe tanzen. (Originell)
        (Die Auflistung ist natürlich wertfrei gedacht..;-)

        Keep on Rockin‘!

        1. Nu ja, diese Art der Blogs gab es aber auch schon immer hier. Und genau genommen waren auch vor fünf Jahren Blogperlen im Vergleich zur Gesamtzahl selten. Im Gegenteil möchte ich fast behaupten, dass dank Facebook die Dichte neuer Kitschbildchenblogs eher nachgelassen haben müsste (natürlich ohne sie gezählt zu haben).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s