Heute vor einem Jahr war es …

als dieses kleine Blog das Licht der Welt erblickte. Um genau 17:16 Uhr und 47 Sekunden schrieb ich folgende denkwürdige Worte:

Ahoi!
Lange habe ich mich gewunden, einen Blog zu führen. Endlich habe ich mich dafür entschieden. Hoffentlich bringe ich genügend Schmalz auf, diesen Blog lange weiter zu treiben.
Zur Eröffnung gibt’s erst mal einen kurzen Text, der vielleicht der einen oder dem anderen Freude bereitet.

Doc Totte

(Hier geht’s zum Originaleintrag.)

Und darauf folgte der lustige Text „Fatum“.

Ich hoffe, ich habe damals nicht zu viel versprochen. Mal gucken, wie lange ich es noch mit Euch aushalte. Immerhin hat mich dieses Blog bereits einen Dorftrottel (Hauke), beinahe meinen Hausarzt Dr. Hyhnerbain sowie mein Faktotum Passepartout gekostet.

PS: Die beiden ersten Einträge haben übrigens immer noch keinen einzigen Kommentar. Schämt Euch!

46 Gedanken zu “Heute vor einem Jahr war es …

    1. Ich glaube beide Formen sind akzeptiert, oder? Sogar in unserer endkomplizierten neuen Rechtschreibung. Ich sage auch das Blog. Ich hab soviel weibliche Leserschaft, da will ich mit einem männlichen Artikel nicht sexistisch erscheinen *gg*

    2. Nein, hatte ich gerade nicht. Es ist eigentlich tatsächlich das Blog, von das Web-Log. Aber ich neige immer noch dazu, der Blog zu schreiben, das ist wie eine Pest, die man sich nicht wieder austreiben kann. 😀

      (Trotzdem danke!)

      (Duden und Wahrig lassen übrigens beides zu, das wird aber zuerst genannt, was ich mal als Bevorzugung deuten möchte.)

      1. schnick schnack!

        Schreibst ja einen anständigen Mannsbilderblog! also musses DER blog sein. Was wissen denn diese Zwischendenzehenabtrockner vom Duden schon über dein hartes Bloggerleben…

        lg
        albert
        (der dem Duden sowieso nur das glaubt, was er so schreibt wie ich 🙂

  1. Stell dir mal vor, hättest du deinen Blog vor zwei Jahren aus der Taufe gehoben, hättest du deinen 1. Geburtstagspost einen Tag früher schreiben müssen. So hattest du wenigstens einen Tag Zeit, dir den Text zu überlegen. Glückwunsch und langes Aushalten!

    1. Danke für die Blumen! Ich empfehle in Fällen von Neulesungen immer wieder gerne Tottes Hits (rechts) und im Anschluss daran einen dringenden Besuch bei meinem Leib- und Magenarzt Prof. Dr. Hyhnerbain (bitte „Lebensberatung“ anklicken). 😀

  2. Ja, Ahoi! Da hab ich mich durch diesen Eintrag doch vollkommen in Deinen ersten zwanzig Einträgen verlesen und den Glückwunsch ganz vergessen! HIER IST ER:

    Schön, daß Du das Winden überwunden hast! Und schön, daß ich Dich und diesen Blog hier und all die wunderbaren Geschichten und Wortwindungen kennen lernen konnte!

    Liebe Grüße von der DocTotteBlog-begeisterten Taste

  3. Herzlichen Glückwunsch, Doc!

    Ich gucke zwar erst seit ein paar Monaten hier rein, aber ich verweile immer wieder gerne.

    Fahren Sie fort, aber nur wenn Sie dabei hier bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s